Anzeige

Am Puls von Microsoft

Diskussion: Der Ärgerblog

M

makodako

Gast
@VistExperiment
wenn du die Seitenscheiben unten gelassen hast, musst du dich nicht wundern. :ROFLMAO:
 
Anzeige

VistExperiment

Ich sehe auch so Alles
Neuer Ärger: Zahnärzte
Heute früh biß ich herzhaft in ein knuspriges Brötchen ,
beim Kauen brach mir ein Stück Backenzahn ab.
Ein halber , sehr spitzer Zahn blieb übrig .
OK , dachte ich , hast ja heute frei ,
gehst du zum Haus-Zahnarzt(100 Meter Entfernung).
Der war leider in seiner "Zweitpraxis" , nur seine "Anmelde-Dame" war da .
Diese war sehr "hilfreich" ,
wollte mir eine Telefonnummer von einer anderen Praxis geben.
Das war mir zu wenig , ich fuhr selber in's Stadt-Zentrum ,
wo es ja genug Zahnärzte gibt.
Den Vormittag verbrachte ich damit ,
bei 3 weiteren Zahnärzten abgewimmelt zu werden.
Insgesamt also 4 Zahnarztpraxen , ohne daß mir geholfen wurde. :(
Kurz und gut , irgendwann hatte ich die Schnauze voll
und fuhr wieder nach Hause.
Ich musste ja auch noch für's Wochenende einkaufen ,
Wäsche waschen u. a. .
Das Ende vom Lied , ich habe mir die verbliebene Zahnspitze
jetzt selber mit einer Fingernagel-Feile etwas "entschärft".
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
Meine kleine Fahrradsatteltasche wurde gestohlen .
Manch einer vermutet Geldreserven, ist mir auch schon vor Jahren passiert. Ärgerlich dabei - es war kein 0815-Krempel drin, sondern höherwertiges Werkzeug mitsamt Material. Für manchen Junkie sind es aber 5 oder 10 Euro wert. :stupid

PS Zeit den Zahnarzt zu wechseln. Dass dich am Freitag niemand behandeln wollte als Notfall, halte ich für einen Einwand wert, man hätte dich gar nicht abweisen dürfen. Bei meinem Dok sind 4 Ärzte dran, nicht alle gleichzeitig, aber bis Fr 12 Uhr ist definitiv was machbar. Und genau wegen sowas habe ich vor Jahren gewechselt, ich glaub es hakt...
 

weltleser

gehörte zum Inventar?
Wie wäre es damit: Notdienst Potsdam - Zahnarzt Potsdam

Mein Ärger der Woche: https://www.welt.de/politik/deutsch...ntur-Millionen.html?wtrid=onsite.onsitesearch
Wenn man es liest, denkt man im ersten Moment, ist ja kein Riesenbetrag und ist ja klar, dass man die Bürgen nicht ernst nimmt, sind ja keine Falschparker, Raser oder Rundfunkgebührenverweigerer:ROFLMAO: Wenn man dann aber sieht, für was alles gar nicht gebürgt werden muss, weil es ohnehin direkt der Allgemeinheit über-geholfen wird, dann kommt Freude auf.
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
Hier sind halt andere gleicher. Wirst du als Bürge bei einer Bank einspringen, darfst du dich nackig machen.
ob die Ausländerbehörden ausreichend geprüft haben, ob die Bürgen auch zahlungskräftig genug sind.
21 Millionen, Respekt - für den dummen Staat wohl Peanuts, wenn man bedenkt, wieviel Wiedereingliederungen oder Weiterbildungen - oder Kita-Plätze (!) - damit möglich wären, kriegt man das kalte Kotzen.
 

weltleser

gehörte zum Inventar?
Ganz einfache Lösung, wer nicht zahlt, beweist, dass es ihm/ihr an der nötigen Reife mangelt und lässt bis zum Ausgleich des Betrages sein Stimmrecht ruhen.
 

VistExperiment

Ich sehe auch so Alles
Kaltes Dunkel-Deutschland sage ich nur , bin gerade quasi vor Kälte
aufgewacht , 16 °C habe ich in der Wohnung .
Ich bin so sauer , das glaubt gar keiner . :(
700 Euro zahle ich für 2 kleine Zimmer , angeblich warm !
Man hat uns hier aller Alternativen beraubt , indem die ehemals
vorhandenen Kachelöfen alle abgerissen wurden , sozusagen
"friß oder stirb"(Sanierung).
Dabei ist es draußen noch nicht mal richtig kalt , ich kann mich noch
entsinnen , daß ich früher mit Kachelofen 26°C in der Wohnung hatte,
wenn der Kachelofen richtig geheizt war(und keine 16°C).
Hinzu kommt bei mir noch eine Rheuma-ähnliche Erkrankung ,
mir tun bei Kälte alle Knochen weh.

Ich habe zwar noch einen mobilen Elektro-Heizer , aber mit
Strom heizen ist heutzutage einfach zu teuer
(außer für die geförderte Industrie).
 

Wolli218

gehört zum Inventar
@VistExperiment

Na da würde ich Dir empfehlen mal ein Wörtchen mit Deinem Vermieter zu reden, erstmal im Guten!
Es könnte ja auch ein technischer defekt vorliegen!
Schon mal bei den Nachbarn geklingelt, ob die es auch so kalt haben!?

Ansonsten kannst Du dich auf Dein Mieterrecht berufen:
https://www.mieterbund.de/index.php?id=442



Ich wünsche Dir dabei auf alle Fälle viel Erfolg und hoffentlich bald eine wärmere Wohnung!
16 Grad ist schon verdammt kalt! :06winter:

Und natürlich dennoch einen schönen 1. Advent!

:)2
 
Zuletzt bearbeitet:
M

makodako

Gast
Damit die Industrie den Strom "geschenkt" bekommen kann muss halt der Bürger mehr blechen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
Und der Bürger zahlt die Ökostromumlage auch mit. 16 Grad bzw 18 hat es hier nächste Tage, wär dann wärmer als drinnen. Das Blöde ist nur, dass er eine Kältebrücke grad hat und die Schimmelbildung durch zu wenig Wärme angeregt wird.
 

ExtraDrei

gehört zum Inventar
So geht der Glasfaserausbau!

Bei uns im Ort läuft eine Umfrage für die Erstellung eines Glasfaser-Anschlusses.
Dafür müssen aber mindestens 60% der Haushalte vorweg einen Tarif abschließen.
Die Tiefbau-Arbeiten würden aber erst in 1-2 Jahren beginnen.

Der Knackkpunkt ist, daß der Anschluß von dem Betreiber nur bis ins Haus
(Übergabepunkt im Keller, erster Mauerdurchbruch) gelegt wird.

Abgesehen davon, daß die Kosten dafür noch unklar sind, ist die weitere hausinterne
Verkabelung Sache der Eigentümer. Es sind (angeblich) bei uns im Mehrfamilienhaus
keine Leerrohre oder Schächte vorhanden, mit denen die Glasfaser in die einzelnen
Wohnungen gelegt werden könnten.

Es bleibt also nur die Möglichkeit, durch diverse Geschoßdecken (Stahlbeton) und
Wände durchzubohren und die Leitungen dann aufputz zu verlegen, auch innerhalb der Wohnungen.
Es sind schon mehrere Varianten durchgespielt worden, aber alle sind unbefriedigend.
Und die dafür entstehenden (unbekannten) Kosten sind dann natürlich von den Eigentümern/
Mietern zu tragen.

Bei anderen Mehrfamilienhäusern sieht es ähnlich aus. Das führt dazu, daß bei dieser
unklaren Gemengelage hinsichtlich der technischen Umsetzung und der auf die einzelnen Haushalte
anfallenden Kosten kaum jemand einen Vertrag abschließt und die Qote von 60% nicht erreicht wird.

So geht der Glasfaserausbau in Deutschland!
 

Tramper

gehört zum Inventar
Der Knackkpunkt ist, daß der Anschluß von dem Betreiber nur bis ins Haus
(Übergabepunkt im Keller, erster Mauerdurchbruch) gelegt wird.
@ExtraDrei,
ist bei mir auch so,liegt im Keller. Aber bei meinem "Einfamilien Haus" kein Problem. Einmal durch die Decke gebohrt, fertig.

Aber bei großem/hohem Mehrfamilien Haus..... :unsure: Nicht so leicht möglich.

Massiver Kabelkanal außen am Haus hoch zu den Wohnungen nicht möglich ?
 

Peter

Karbolmäuschen
Teammitglied
@ExtraDrei
dass du dich darüber ärgerst, ist nachzuvollziehen.
Allerdings ist das nicht überall so
wir haben bei uns auf dem ort auch so ne Aktion momentan
hier sind nur 40% vonnöten um das ganze auszubauen
und dann liegen die Kosten komplett beim Anbieter

bei euch kommt natürlich auch noch erschwerend dazu, dass wohl der Architekt deiner Butze gepennt hat beim anlegen von Kabelkanälen.

aber wie gesagt nicht überall in Deutschland geht es SO mit Glasfaser ;)
 

ExtraDrei

gehört zum Inventar
Massiver Kabelkanal außen am Haus hoch zu den Wohnungen nicht möglich ?

Ist durchgespielt worden, war nicht praktikabel.

bei euch kommt natürlich auch noch erschwerend dazu, dass wohl der Architekt deiner Butze gepennt hat beim anlegen von Kabelkanälen.
Jaaaa!

@Tramper, @Don Smeagle
Aber schön, daß es bei euch keine Probleme macht. Mußte meinen Ärger mal loswerden ;)
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
Wie wurde denn Strom bei euch in die Hütte gelegt? Bestimmt nicht über Luft :D

D.h. irgendwo gibt es eine Steigleitung ab Hausanschlusskasten, die etagenweise verzweigt in eure Sicherungskästen.

Glasfaser selbst ist empfindlich, vor allem gegen Knicke. Aber der Mantel hält einiges aus, also warum nicht die Steigetrasse nutzen? Welche Hohlbirne kennt sein Haus nicht?
 

build10240

gehört zum Inventar
Kommt auf das Baujahr des Hauses an. Leerrohre und Schächte für alles sind nicht schon immer Stand der Technik. Früher wurden da eben im Rohbau Decken und Wände durchgebohrt oder vorhandene Aussparungen genutzt, nur wurden die Lücken dann mit Gips oder auch Baustellenabfällen verfüllt.
 

ExtraDrei

gehört zum Inventar
... und die Kupferkabel für TV/Tel/Internet sind natürlich auch über die Luft verlegt :D

Das Baujahr ist 2014. Da kann mir keiner erzählen, daß die Leitungswege nach
der Verkabelung mit Beton zugemüllt wurden und nicht auch noch für die Glasfaser nutzbar sind.
Ich werde mich nochmal mit der Verwaltung in Verbindung setzen. Leider bin ich da fast
ein Einzelkämpfer - die anderen Bewohner haben kein großes Interesse.
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Mein aktueller Ärger:

ich habe hier 2 Android Tabets Telekom PULS. Bei beiden lassen sich die Apps Google, Google Drive, GMail und Youtube nicht mehr aktualisieren. Die hängen in einer Endlos-Schleife, ziehen Strom und blockieren sowohl die Updates der anderen Apps als auch das Arbeiten mit den Tablets.

Ich weiß, das sind keine besonders hochwertigen Geräte, aber so übers Haus verteilt sind (waren) die ganz praktisch zum Mail-Checken, kurz mal Wetter nachschauen, Zeitung lesen (ging recht gut) oder auch Zeitschriften (c´t).

Nach meinen Recherchen blockiert der Telekom Launcher diese Updates. Ich werde wohl diese ca. 3 Jahre alten Geräte (Android Version 5.01) entsorgen müssen. Offensichtlich ist die Telekom nicht in der Lage (bzw. nicht gewillt) hier etwas zu tun.
 

markalex

gehört zum Inventar
Das Baujahr ist 2014. Da kann mir keiner erzählen, daß die Leitungswege nach
der Verkabelung mit Beton zugemüllt wurden und nicht auch noch für die Glasfaser nutzbar sind.
Ich werde mich nochmal mit der Verwaltung in Verbindung setzen.

Glasfaser ist zwar herrlich dünn, so dass sie eigentlich überall durch/dazu-passen kann, aber sie darf nicht "eng um die Ecke" gelegt werden, sondern in einem gewissen Bogen geführt werden müssen (s.Bildbeispiel). Bei engen Kabelschächten kann das schwierig werden. Müsste ansonsten aber machbar sein.

Glasfaser außen.jpg
 
Oben