Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Der Eine hat’s, der Andere nicht – Verwirrspiel um neue Windows 10-Funktion

DrWindows

Redaktion
Der Eine hat’s, der Andere nicht – Verwirrspiel um neue Windows 10-Funktion
News und Wetter


Die aktuellen Updates für Windows 10 enthalten eine neue Funktion, die ist aber nicht bei allen Nutzern zu sehen. Dahinter steckt eine grundsätzlich gute Idee, die aber leider nicht gut umgesetzt wurde. Im Hinblick auf die weitere Entwicklung von Windows 10 muss man sich deshalb Sorgen machen.

Ich rede von dem neuen Taskleisten-Widget „News und Interessen“, mit dem ich mich nach anfänglicher Skepsis inzwischen sehr gut angefreundet habe. Die Funktion ist in den kumulativen Windows 10 Updates vom Mai enthalten, zeigt sich aber nicht bei allen Nutzern. Und was noch kurioser ist: Manche Nutzer hatten die Funktion bereits, nun ist sie aber wieder weg. Kein Wunder also, dass es verwirrte Nachfragen gibt.

Um zu verstehen, was hier passiert, muss man ein wenig ausholen: Schon seit geraumer Zeit integriert Microsoft neue Funktionen für Windows 10 in die Insider-Versionen, oft sind diese aber zunächst nur für einen Teil der Insider sichtbar. Ich habe das mehrfach kritisiert, schließlich wird man ja Insider, um neue Funktionen zu testen, also sollte man sie auch sofort bekommen. Was mir erst später klar wurde: Es ging gar nicht darum, eine neue Funktion behutsam zu den Insidern zu bringen – es ging genau darum, die Prozedur zu testen, mit der man eine Funktion gezielt einer Gruppe von Nutzern zugänglich macht.

Wir werden in Zukunft erleben, dass Microsoft immer mehr Funktionen von Windows 10 über die Cloud „fernsteuert“. Die Idee dahinter ist wie bereits erwähnt grundsätzlich gut. Anstatt ein Update verteilen zu müssen, muss man nur ein Signal an die Windows-PCs senden. Erst kürzlich konnte auf diese Weise ein Problem mit einem Patch behoben werden, ohne dass dafür ein neues Update ausgerollt werden musste.

Wenn es aber um Funktionen mit einer gewissen Sichtbarkeit geht, ist diese Prozedur keine gute Vorgehensweise – zumindest nicht, wenn es keine Transparenz darüber gibt. Im aktuellen Fall fragt jemand im Forum, wie er diese Funktion aktiviert, erhält auch viele gutgemeinte Tipps, von denen aber letztlich keiner hilft. Das sorgt für Verwirrung. Schlimmstenfalls führt es dazu, dass Tipps die Runde machen, wie man eine Funktion zwangsweise aktiviert, wofür man aber ins System eingreifen muss, z.B. durch Austauschen von Systemdateien oder Änderungen an der Registry. Solche Dinge fallen einem dann ganz gerne mal auf die Füße – und zwar erst sehr viel später, wenn man schon gar nicht mehr daran denkt.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

quisel

gehört zum Inventar
Auf derartige Unabwägbarkeiten stelle ich mich doch ein, wenn ich mich entscheide, Beta-Nutzer ("Insider" im MS-Sprech) zu werden?
Finde das völlig unproblematisch.
 

Xlix

gehört zum Inventar
kam bei mir gestern vorm patchday^^ aufeinmal, ist aber das Wetter auch so unscharf, dachte erst mein neuer monitor ist kaputt^^
 

quisel

gehört zum Inventar
@quisel,
das betrifft nicht nur Insider. Das tritt bei ganz normalen "Produktiv"-Installationen auf. Ich hab´s auf 3 von 5 Installationen, die sonst gleich gepflegt sind.
Oh, das habe ich dann im Artikel dann tatsächlich falsch verstanden. Auf keinem meiner 3 Geräte ist das Feature aufgetaucht.
Dafür ist "Jetzt besprechen" nur auf dem Tablet aufgebraucht. Was aber unerwartet auch so passt, da ich am Desktop die vollständig Skype-Anwendung nutze.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Ich habe noch einen Satz hinzugefügt, damit es (hoffentlich) eindeutig ist.
Solche Hinweise sind gut - man macht als Autor oft den gedanklichen Sprung und geht davon aus, dass der Leser ihn mitgeht. Man kann da nicht sorgfältig genug sein.
 

chricoe

kennt sich schon aus
Also ich verstehe es nicht so wirklich. Ich bin auf Version 21H1 (build 19043.985) und keine einzige Neuerung ist verfügbar. Keine Newsleiste und auch keine andere Änderung. Wie kann das denn sein?:unsure: (Ich hatte gerade den Rechner über einen Cloud Install neu installiert und bin auf dieser Version gelandet)

Kann man es selber enablen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Grisu_1968

Staatl gepr. Wirtschafter
Ich hab das Taskleisten-Widget letzte Woche auf meinem Arbeits-PC (Desktop) erhalten wo ich es nicht möchte. An einem Notebook hätte ich es gerne steht aber nicht zur Verfügung. Wie das Microsoft handhabt finde ich auch nicht gut und Kritik finde ich angebracht bei dieser Vorgehensweise.
 

Eike

kennt sich schon aus
Ist natuerlich auf der Windows Desktop Welt neu, aber zumindest in der mobilen Welt ist das seit Jahren standard. Deine Facebook app oder was auch immer fuer eine app Du hast, macht das genau so. Features werden meist mit Clients ausgeliefert und dann spaeter erst aktiviert in mehreren "Wellen". Wenn dann was schief geht, wird's gestoppt oder zurueckgerollt um den Schaden so gering wie moeglich zu halten.
 

Mike P.

kennt sich schon aus
Ich habe dieses Taskleisten-Widget auch seit etwa zwei Wochen (bin kein Insider). Grundsätzlich finde ich die Idee gut, aber es funktioniert leider nicht richtig. Was meine ich damit? Ich mag Nachrichten mit Klatsch & Tratsch überhaupt nicht und habe deshalb vor einigen Tagen sehr viele Quellen mit diesen Inhalten ausgeschlossen (Button "die Quelle gefällt mir nicht"). Trotzdem werden mir weiterhin Nachrichten von diesen ausgeschlossenen Klatsch & Tratsch Nachrichten angezeigt. Ich hab dieses Widget wieder deaktiviert, da mich diese Inhalte nicht interessieren und die von mir gesetzten Einstellungen nicht greifen.
 

Grisu_1968

Staatl gepr. Wirtschafter
Nö funktioniert NICHT. Arbeits-PC wo es funktioniert und Notebook wo es nicht funktioniert sind auf dem gleichen Stand.
Windows 10 20H2 Build: 19042.985

Wie man es Deaktiviert weis ich und hab ich auch am Arbeits-PC gemacht aber am Notebook hätte ich gerne die Funktion und da wird mir diese erst gar nicht Angeboten.
Screenshot wo es geh Arbeits-PC wo ich es nicht haben möchtet:
Screenshot (21).jpg


Screenshot Notebook wo es nicht geht ich aber gerne haben würde:
Screenshot (28).jpg
 

FZ61

gehört zum Inventar
alles wie immer. Vor ein paar Jahren noch hatte ich mehrere Rechner im Einsatz, alle mit "Pro". Ich habe mich immer darüber geärgert das sich kein Rechner wie der andere verhielt. Ob Benachrichtigungen oder Darstellungen alles sehr verschieden.
Nun bin ich Rentner, habe nur noch einen "Home" Rechner und alles ist Gut.
 

skorpion68

gehört zum Inventar
Bin mir etwas unsicher aber vielleicht liegt es an den Einstellungen > Datenschutz > Position. Ich persönlich deaktiviere diese Einstellung immer schon während des Windows-Setups. Zum Test könnte man ja mal den Zugriff auf den Standort auf diesem Gerät zulassen aktivieren, sodass u. a. auch Windows-Features auf den Standort zugreifen können.
 

chricoe

kennt sich schon aus
Scheint ja dann etwas mit Laptops zu tun zu haben. Bei meinem Surface Laptop 4 ist es halt auch nicht da. Ärgerlicher ist aber, dass die Funktion mit zwei Windows Hello Cameras auch noch nicht zur Verfügung steht. Da warte ich echt dringend drauf ....
 

pokermax

nicht mehr wegzudenken
@ skorpion68, ich hatte die neue Windows 10 Funktionen und dann abgeschaltet. Dann konnte ich sie nicht mehr einschalten, weil Neuigkeiten und interessante Themen verschwunden waren. Ich habe nun unter Einstellungen > Datenschutz > Position die Einstellung auf ein gestellt und ein Neustart gemacht und nun kann ich es wieder aktivieren. Neuigkeiten und interessante Themen ist wieder da.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Ich habe mich öfters darüber geärgert wenn man mit dem Cursor mal zufällig in der Taskleiste über diesen Button rutschte dass das PopUp immer aufging. Das war dann schon nervig, also hab ich es abgeschaltet, Da rufe ich lieber die News im Startmenü auf wenn ich es auch will.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Wenn man hier das Häkchen wegnimmt, dann muss man klicken, um die News zu öffnen:

1620968283302.png
 
Anzeige
Oben