Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Der Surface Slim Pen 2 verspricht Schreiben wie auf Papier

DrWindows

Redaktion
Der Surface Slim Pen 2 verspricht Schreiben wie auf Papier
von Dr. Windows
Surface Slim Pen 2


Die zweite Generation des Surface Slim Pen verspricht in Verbindung mit dem Surface Pro 8 und dem Surface Laptop Studio ein bisher unerreichtes, natürliches Schreibgefühl.

Möglich gemacht wird das durch taktiles Feedback, welches die beiden neuen Geräte in Verbindung mit dem neuen Stift unterstützen. Das Schreibgefühl auf dem Display soll dadurch dem auf gewöhnlichem Papier besonders nahe kommen.

Surface Slim Pen 2

Kompatibel ist der Surface Slim Pen 2 aber mit weitaus mehr Geräten, als da wären:

  • Surface Laptop Studio
  • Surface Pro 3 – Pro 8
  • Surface Pro X
  • Surface Duo, Duo 2
  • Surface Go, Surface Go 2, Surface Go 3
  • Surface Hub 2S
  • Surface Laptop 1-4
  • Surface Studio 1, 2
  • Surface Book 1-3

Die Latenz soll beim neuen Stift laut Microsoft praktisch auf Null gesenkt worden sein. Außerdem wurde das Design geändert, der Slim Pen 2 läuft spitzer zu als sein Vorgänger, der Funktionsbutton wurde außerdem in die Mitte gelegt.

Der Slim Pen 2 verbindet sich via Bluetooth 5.0, mit einer Akkuladung soll er bis zu 15 Stunden nutzbar sein. Geladen werden kann er entweder in seiner eigenen Ladeschale, im Type Cover von Surface Pro 8 und Surface Pro X sowie am Surface Laptop Studio. Am Surface Duo 2 kann er mit dem optionalen Pen Cover geladen werden.

Der Surface Slim Pen 2 misst 136.8 x 11.3 x 6.3 mm und wiegt 13 Gramm.

Verfügbar ab dem 21. Oktober 2021 für 129,99 Euro oder im Bundle mit dem neuen Type Cover für 279,99 Euro.

Disclaimer: Die Informationen in diesem Artikel haben wir von Microsoft vorab unter Embargo erhalten.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

Miine

gehört zum Inventar
Schade das Surface Go 3 nicht auch das taktile Feedback unterstützt. Bis jetzt hatte Microsoft ja alles Surface-Reihen gleichwertig behandelt.
 
Anzeige
Oben