Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Die gamescom 2022 ist eröffnet

DrWindows

Redaktion
Die gamescom 2022 ist eröffnet
von Daniel Heithorn
Xbox Gamescom 2022 Titelbild


Die Computerspielemesse gamescom öffnet heute nach zweijähriger Abstinenz wieder ihre Tore auf dem Kölner Messegelände, zunächst allerdings nur für die Fachbesucher. Ab dem morgigen Donnerstag dürfen dann alle rein.

Nachdem es im Jahr 2019 mit 373.000 Teilnehmern einen Besucherrekord gab, sieht es ganz so aus, als würde es in diesem Jahr ruhiger werden. Gab es vor Corona spätestens 1-2 Wochen vor dem Start die Meldung, dass alle Tageskarten ausverkauft sind, so erreichen Newsletter-Abonnenten immer noch Werbemails, die eine Verfügbarkeit für die meisten Tage bekanntgeben. Lediglich der Samstag ist bereits ausverkauft.

Dies hat unterschiedliche Gründe:

  • Das Ausbleiben großer Aussteller: Sony, Activision/Blizzard, EA und Nintendo sagten frühzeitig ab.
  • Der Termin für die gamescom liegt in den meisten Bundesländern außerhalb der Sommerferien, außer für Baden-Württemberg & Bayern.
  • Nach wie vor gibt es ein besonderes Einlass- und Massen-Management sowie weitere Maßnahmen zum Infektionsschutz, das dürfte einige Besucher abschrecken.
  • Die Tageskarten haben sich im Vergleich zu 2019 um 30-40% verteuert.
  • Hotelpreise: Wer Glück hatte, erwischte ein Hotel, dessen Zimmer im Vergleich zu 2019 vielleicht nur 50% teurer wurden, viele haben aber mehr als 100% Zuschlag verlangt.

Mit Spannung werden andere Messen und Veranstalter auf die gamescom schauen, mit der IFA wartet in der kommenden Woche bereits die nächste Großveranstaltung dieser Art.

Ich werde bis Freitag für euch vor Ort sein und meine Impressionen mitteilen. Vorab konnte ich Termine bei Xbox, THQ, PLAION (ehemals Koch Media) Razer und kleineren Indie-Entwicklern ergattern.

Heute steht am Vormittag das Erkunden des Xbox Standes an, es gibt dort einen kleinen Empfang für Medienvertreter. Den Rest des Fachbesuchertages werde ich möglichst viele der anderen öffentlichen Stände besichtigen. Ich werde über den Dr.Windows Twitter Kanal ein paar Impressionen teilen, schaut also gerne rein.

Interessiert euch ein Thema besonders? Lasst es mich in den Kommentaren wissen und ich mache mich auf die Suche nach Antworten!

P.S.: Wer nicht in Köln dabei sein kann oder will, dem sei ein Blick in das Streaming-Angebot der gamescom empfohlen, die Streaming-Termine des Xbox-Teams findet Ihr auf dieser Seite.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige
Als wildcard besitzer war ich heute schon auf der Messe. Es war natürlich enttäuschend viele große Hersteller nicht zu sehen. Aber auch der Microsoftstand könnte größer sein oder bessere Spiele haben. Age of Empire und Sea of Thiefs habe ich mit sehr kleiner Präsenz gesehen. Sonst ein paar Spiele aus dem Gamepass mit 1-2 Stationen.
 
Es ist eben ein langsames Zurücktasten und viele Aussteller haben sich wohl schlicht nicht getraut, größer zu planen. Es weiß niemand, wie die Leute allgemein mit solchen Veranstaltungen umgehen und ob nicht doch drei Wochen vorher wieder irgendeine neue Corona-Variante um die Ecke biegt. Es muss ja deswegen nicht gleich die Messe abgesagt werden, aber wenn die Leute verunsichert zu Hause bleiben, sitzt man halt in seinem großen Stand alleine.
Ich habe aus dem gleichen Grund noch immer nicht entschieden, ob ich kommende Woche zur IFA fahre.
 
Das stimmt wohl, auf der IFA werde ich auch sein, aber da es mein erstes mal ist kann ich da nicht enttäuscht werden. Ein paar Hersteller haben sich immerhin was getraut. Sega hat einen sehr großen Stand, wahrscheinlich sogar größer als üblich mit Sonic Spielen, Demon Slayer, Soulhackers 2 und noch paar Spielen dessen Namen ich vergessen habe. Auch Bandai Namco's stand ist in Ordnung mit dem aktuellen One Piece Spiel und dem neuen Horror Spiel von den Until Dawn Machern (Namen vergessen). Der Stand bei dem unteranderem Dune und Tower of Fantasy ist war nett gemacht und vieles gab es zum anspielen
 
Anzeige
Oben