Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Die Vorschau im Outlook-Lesebereich der Outlook-Desktop-Anwendung wird bei einigen E-Mails nur langsam geladen.

keksvertilger

nicht mehr wegzudenken
Die Vorschau im Outlook-Lesebereich der Outlook-Desktop-Anwendung wird bei einigen E-Mails nur langsam geladen.

Einige E-Mails im Posteingang werden im Lesebereich nur langsam geladen, etwa 30+ Sekunden. Das passiert in der Regel bei Mails, mit vielen Links und Grafiken, bei großen Newslettern.

Wenn ich auf "Weiterleiten" klicke, kann ich eine solche E-Mail in dem sich öffnenden Entwurf sofort lesen, ohne diese extreme Verzögerung.

Win10X64, MS365-Business, alles Up to date….

Gibt es dazu Ideen?

Das Problem ist auch hier beschrieben: Redirecting
 
Anzeige
Hast Du ein Mail-Postfach oder mehrere?
Bei mehreren Postfächern: tritt das bei allen auf (eventuell eine Mail mit dem Problem an ein anderes Konto weiterleiten)?
Welches Mail-Protokoll benutzt das betroffene Konto: IMAP oder POP3?
Bei welchem Mail-Provider liegt das Konto - Outlook, Google, GMX, Web.de ?
 
Verschiedene Accounts, Exchange, POP3 & IMAP, tritt bei allen auf. Mit dem Verschieben/ Weiterleiten der Mails habe ich bereits rumprobiert. Kein Unterschied. Schleppendes Laden der Original-Mail, kein Problem beim Weiterleiten oder Antworten.
 
Welche Internetgeschwindigkeit hast -Du im Up und im Downlink (kBit/s)?
Welchen Rechner benutzt Du (Hersteller und genaue Typenbezeichnung)?
Und ein Screenshot des Taskmanagers - Reiter Autostart - wäre noch interessant.
 
1GBit Glasfaser, 100MBit VDSL & 30MBit Funknetz, passiert unabhängig vom Anschluß/ Router. MSI, I5, 32GB, NVIDIA Quadro 1200K, SSD, alles fein, alles up to Date. Autostart ist gepflegt und die üblichen Verdächtigen sind geprüft. Ohne Addins gleiches Spiel, mit sauberem Neustart auch. NOD32 ist ausgeschlossen, Mails werden komplett geladen, nix mit Kopfzeilen oder so. Keine Extra-Firewall.
 
Zuletzt bearbeitet:
1GBit Glasfaser, 100MBit VDSL & 30MBit Funknetz, passiert unabhängig vom Anschluß/ Router. MSI, I5, 32GB, NVIDIA Quadro 1200K, SSD, alles fein, alles up to Date. Autostart ist gepflegt und die üblichen Verdächtigen sind geprüft. Ohne Addins gleiches Spiel, mit sauberem Neustart auch.
Ja, das ist ja nun eine umfassende Auskunft, da ist ja alles gut dann.
 
Ja, das ist ja nun eine umfassende Auskunft, da ist ja alles gut dann.
Nun, bevor ich hier ein Thema aufmache, schau ich selbst und arbeite die "Bekannten" ab. Das Problem besteht seit einiger Zeit. Die Original-Mail klemmt, ganz gleich aus welchem Ordner oder Konto sie geöffnet wird. Antworten & Weiterleiten funktioniert wie erwartet und die Inhalte sind sofort da. Egal ob die Mail zuvor geladen worden ist oder nicht. Inzwischen öffne ich die betroffenen Mails (man lernt ja mit der Zeit wo´s klemmt) direkt per rechter Maustaste und Weiterleiten....

Ansicht im Browser funktioniert, Umstellung des Standard-Browsers bringt keine Veränderung. In OWA tritt das Phänomen nicht auf. Keine Auffälligkeiten beim Browsen, keine sonstigen Grafikprobleme. Auch die Deaktivierung der Grafikbeschleunigung bringt keine Veränderung. An den Sicherheitseinstellungen in Outlook wurde nicht rumgespielt. Netzwerkeinstellungen sind zurückgesetzt. Während dem Laden der problematischen Mails, macht Outlook eine CPU-Last zwischen 25% und 35%!
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich arbeite mit dem eM Client und mit Mail unter macOS.
Bei beiden Tools wird sofort, also in weniger als einer Sekunde, die Mail geladen.

Daraus schlussfolgere ich, dass es an Outlook liegen wird.
Wenn ich auf den berüchtigten Seiten lese, dass aktuell MS-Office und Outlook so seine Probleme haben, könnte es einfach an Outlook liegen.

Nur einer von vielen Artikeln:


Was du machen kannst?
Wenn du mit Outlook arbeiten möchtest/musst, wohl nicht viel.

Alternativ nutze ein anderes Mailprogramm. Ob Thunderbird, oder den eM Client, oder wie sie alle heißen.
 
Ähm, ?!

Mich nervt es ja immer wenn solche Beiträge in Foren nicht aktualisiert werden und plötzlich im Nichts enden.

Deshalb handele ich selbst anders und versuche Leser auf dem Laufenden zu halten.

Per Link ist direkte Einsicht gewährt ohne Inhalte doppelt und dreifach zu produzieren, ich sehe da kein Problem.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
ot:

Nicht jeder kennt "Redircting". Aus diesem kühlen Grunde wären doch für die "unwissenden" wenige Worte zur Erklärung angebracht.
Damit der Thread hier nicht gesprengt wird, hier bitte darüber keine weitere Diskussion. Bei Bedarf eben dann per Unterhaltung.
 
Anzeige
Oben