Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Die Woche im Rückspiegel 39/22: Game Over!

DrWindows

Redaktion
Die Woche im Rückspiegel 39/22: Game Over!
von Martin Geuß
Die Woche im Rückspiegel 39/22: Game Over!


Willkommen zur Game Over Woche! Game Over für Google Stadia, Game Over für SwiftKey unter iOS, Game Over für die Windows Mail App. Game Over auch für die OneNote Universal App…nein, doch nicht, die darf weiterleben.

Was ansonsten in der Microsoft-Welt in der abgelaufenen Woche für Spielchen liefen, erfahrt ihr wie immer in unserem audiovisuellen Wochenrückblick.


Podcast​


Der Podcast ist per RSS-Feed abonnierbar sowie bei Spotify, iTunes, Amazon Music, Google, Deezer und podcast.de zu finden. Lasst mich gerne wissen, wenn der von euch bevorzugte Service nicht dabei ist, dann schaue ich, was ich tun kann.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

skalar

gehört zum Inventar
Bei den Kirchenglocken im Hintergrund solltest du, als guter Christ, immer auf die Kinie gehen. Dabei kannst du dann an jedem Wochenende ein gutes Wort beim Herrgott für Microsoft einlegen.
Deine Worte im Gottes Ohr!
 

Timewalker

gehört zum Inventar
Vielen Dank für diesen Beitrag. Diese i.d.R. wöchentlichen Zusammenfassungen schaue ich mir gerne an.

Das Microsoft SwiftKey für iOS einstellt, habe ich die Tage mitbekommen. Ich hatte SwiftKey auf meinem iPad installiert. Allerdings musste ich feststellen, dass ich mit SwiftKey die Diktierfunktion nicht richtig nutzen konnte. Mit der Apple-Tastatur funktioniert das aber. Also hatte ich SwiftKey sowieso wieder deinstalliert. Von daher hält sich meine Trauer sehr in Grenzen.
Zur Windows-Mail-App und zur UWP-App OneNote kann ich nur sagen, dass ich der UWP-App OneNote keine Träne nachweine. Da diese nur auf OneDrive speichern konnte, war diese schon immer unbrauchbar. Die Mail-App, obwohl diese diverse Fehler hat, verwende ich sehr gerne. Sie ist schlank und einfach und tut (fast) was sie soll. Allerdings synchronisiert sie sich bei einem IMAP-Konto nur zeitgesteuert. Das führt dazu, dass gelöschte E-Mails im Papierkorb nach dem endgültigen Löschen plötzlich wieder auftauchen. Man muss vor dem endgültigen Löschen entweder den Papierkorb öffnen oder zuvor auf Synchronisieren klicken. Ein typischer Microsoft-Fehler, den die nie beseitigt haben. Da es aber in absehbarer Zeit eine Alternative gibt, bin ich mal gespannt. 😀
 
Anzeige
Oben