Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Digitale Kriegsführung: Microsoft beobachtet rasanten Anstieg von Cyberangriffen auf kritische Infrastrukturen

DrWindows

Redaktion
Digitale Kriegsführung: Microsoft beobachtet rasanten Anstieg von Cyberangriffen auf kritische Infrastrukturen
von Martin Geuß
Security Titelbild


Microsoft verzeichnet in seinem aktuellen Digital Defense Report eine rapide Zunahme von Cyberangriffen totalitärer Staaten auf kritische Infrastrukturen. Ganz vorne dabei ist erwartungsgemäß Russland, aber auch andere Länder greifen ihre Kriegsgegner und deren Unterstützer zunehmend nicht nur mit militärischen Mitteln an.

Der Ukraine-Krieg hat mit seinem Beginn im Februar ein neues „Kapitel in der Geschichte der Cybersicherheit“ aufgeschlagen, schreibt Microsoft in einer Pressemitteilung. Cyber-Angriffe würden sich seitdem deutlich öfter auf kritische Infrastruktur richten. Vor Beginn des Krieges machten solche Angriffe noch 20 Prozent aller Attacken aus, aktuell liegt der Anteil bei 40 Prozent.

Zu großen Teilen erklärt sich das laut Microsoft durch „Russlands Zielsetzung, die ukrainische Infrastruktur zu beschädigen, sowie durch eine aggressive Spionage Russlands, die auf Verbündete der Ukraine abzielte, einschließlich der Vereinigten Staaten.“ Außerdem habe Russland „seine Versuche verstärkt, IT-Firmen zu kompromittieren, um auf indirektem Wege die Arbeit der öffentlichen Hand in NATO-Mitgliedsländern zu stören oder an ihre Informationen zu gelangen.“

Rund 90 Prozent aller russischen Angriffe, die Microsoft aktuell ausgewertet hat, richteten sich gegen NATO-Mitgliedsstaaten. Beinahe die Hälfte (48 Prozent) dieser Angriffe richteten sich gegen IT-Unternehmen in NATO-Ländern.

Nicht nur Russland, auch Iran, Nordkorea und China haben ihre dementsprechenden Aktivitäten verstärkt. Die iranischen Angriffe richten sich schwerpunktmäßig gegen Israel und China versucht durch seine Cyber-Angriffe vornehmlich seine Position im südostasiatischen Raum zu stärken, während Nordkorea für sein Raketenprogramm Firmen und Institutionen auf der ganzen Welt attackiert, um wertvolle Informationen zu stehlen.

Den ganzen Report gibt es hier (englisch): Microsoft Digital Defense Report 2022 | Microsoft Security


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

Sonnschein

gehört zum Inventar
Mir fehlt hier eindeutig die USA.

Die ukrainischen Kämpfer bekommen an solchen Stellen Hilfe von ihren amerikanischen Freunden. Wie die „New York Times“ berichtet, gab US-Präsident Joe Biden schon zu Beginn des Krieges grünes Licht dafür, mit den Ukrainern diverse Geheimdienstinformationen zu teilen. Dazu gehören militärische Satellitendaten der National Geospatial-Intelligence Agency (NGA), aber auch abgehörte Funksprüche, Telefongespräche, Mails oder andere Dokumente, die in den Servern der Central Intelligence Agency (CIA) oder der National Security Agency (NSA) festgehalten wurden. Die Datenströme werden laufend aktualisiert und in Echtzeit dargestellt: Von „real time battlefield intelligence“ ist in Militärkreisen die Rede. Quelle

Ich finde es traurig, wenn der eine an die Wand gestellt wird und der andere, der abdrückt, im Schatten steht...
Es ist ein Krieg, wie jeder andere. Es wird Propaganda betrieben und die Wahrheit ist irgendwo dazwischen.

Wenn man das Thema rational und sachlich betreiben wollte, müsste man beide Seiten sich ansehen und vor allem zuhören.
Aktuell wird zumindest im Westen nur einer Seite zugehört und es wird alles dafür getan, dass die Situation eskaliert.
 
Zuletzt bearbeitet:

skalar

gehört zum Inventar
Wenn man das Thema rational und sachlich betreiben wollte, müsste man beide Seiten sich ansehen und vor allem zuhören.
Aktuell wird zumindest im Westen nur einer Seite zugehört und es wird alles dafür getan, dass die Situation eskaliert.
1. Die Osteuropäischen Staaten sind keine Einflusszone (Sklavenstaaten) von Russland und haben ein Recht auf Selbstbestimmung!
2. Russland hat schon über Jahrhunderte hinweg seine Nachbarstaaten unterdrückt und ausgebeutet, ganz zu schweigen von den zahlrechen Kriegsverbrechen, von denen nur die wenigsten in Westeuropa bekannt sind.
3. Der Westen und die USA haben über die letzten dreißig Jahre die Politik des "Wandel durch Annäherung" betrieben. Die Politik wurde bis zuletzt von der Frau Merkel betrieben. Diese Politik ist gescheitert.
Der Westen hat zahlreiches Know-How an China abgegeben und somit die totalitären Kräfte in China, Russland und Anderen (BRICS-Staaten) gestärkt. Das Alles sehen wir nicht nur am Bildschirm, das Alles werden die zukünftigen Generationen im Westen ausbaden. Der Lebensstandard wird speziell in Europa fallen und durch neu erworbenes (gestohlenes oder verschenktes) Know-How in China wachsen.
4. Die Spannungen auf der Welt werden zunehmend steigen, weil der Westen auf der einen Seite zu pazifistisch unterwegs ist und auf der anderen Seite die BRICS-Staaten immer mehr Ansprüche auch militärisch geltend machen werden.
5. Wer viel besitzt (aktuell der Westen) und sich zugleich nicht verteidigen kann, der wird schnell zum Opfer...
 

Sonnschein

gehört zum Inventar

Sonnschein

gehört zum Inventar
@PeteM92

Hast du das Video gesehen, wo man die Explosionsschäden gezeigt hat?

Auf dem einen Rohr wurden 2x ca. 250Kg Unterseeminen gepackt, die eine solche Wucht gehabt haben, dass ca. 50 m Pipelines ca. 10 m tief in den Meeresboden gesprengt wurden.

Es gibt da auch ein Video auf YouTube, wo ein ex Minentaucher was zu der Wucht und Sinn erzählt hat. Es war wohl eben keine normale Sprengung, sondern ein Statement, was da abgegeben ist.

Ich fand das Video recht interessant, da es sachlich geführt wurde.

 

skalar

gehört zum Inventar
Speziell in Deutschland wurde Russland teilweise als das Opfer bezeichnet, von einigen Bevölkerungsteilen und zugleich die USA als die Bösen hingestellt.
Das ist die Folge einer gezielten Troll Kampagne über Telegramm!
Viele vergessen dabei, der langanhaltende Frieden in Europa (nach dem 2. Weltkrieg) ist nur den USA zu verdanken.
Natürlich haben die USA auch ihre Interessen und sollten diese in Zukunft zunehmend zur Geltung stellen.
Ich möchte lieber einen amerikanischem Hegemon in Europa unterstellt sein, als einem russischen, chinesischen oder arabischen.
Nicht die USA sind für Europa die Gefahr, sondern das imperialistische Russland und China!
 
Zuletzt bearbeitet:

Guber

gehört zum Inventar
Wenn ich Martins Beitrag richtig verstanden habe, geht es um die Cyberangriffe vor allem Russlands und nicht um die Diskussion der verschiedenen Couch Potato-Theorien, wer denn nun die Pipeline in die Luft gejagt hat.

Fakt ist nunmal, dass Russland vökerrechtswidrig einen anderen Staat überfallen hat. Da gibt es nichts zu verniedlichen und auch nichts zu entschuldigen.

Fakt ist weiter, dass durch diesen Angriff westliche Interessen tangiert sind und wir uns daher de facto einem Kriegszustand mit Russland nähern (wenn wir ihn nicht schon haben).

Fakt ist schließlich, dass die Auseinandersetzung auch mit Cyberangriffen geführt wird. Das wäre doch Diskussionsstoff genug, oder?
 

Sonnschein

gehört zum Inventar
die USA als die Bösen hingestellt.
Leider nicht ganz.
Die USA haben wie im #6 erwähnt ihre Interessen. Diese setzen Sie mit allen Mitteln durch. Deutschland hat da gefälligst stramm zu stehen.
Hier ging es um Spionage.
Die USA spionieren hier in Deutschland mehr als es einem lieb ist. Es gibt genügend Belege im Web und wenn man von einer größeren Firma den Admin kennt, verliert man den Glauben, wie massiv die USA Wirtschaftsspionage in Europa betreibt.

Ich habe ein Problem damit, die USA als weisen Knaben dastehen zu lassen.
Wenn man sich die Aktivitäten der Amerikaner einmal genauer anschaut, sollte man ein verheerendes Bild bekommen, was 100 % Kapitalgetrieben ist, mit allen Mitteln die sie zur Verfügung haben.
 

PeterK

eben noch da
Wenn man das Thema rational und sachlich betreiben wollte, müsste man beide Seiten sich ansehen und vor allem zuhören.
Aktuell wird zumindest im Westen nur einer Seite zugehört und es wird alles dafür getan, dass die Situation eskaliert.
Wenn wir sachlich bleiben wollen, dann muss man eben auch schachlich an die Sache herangehen!

Wer hat die Krim besetzt?

Wer hat die Ukraine Völkerrechtswidrig angegriffen?

Wer bombardiert völkerrechtswidrig zivile Einrichtungen und erschießt Zivilisten?

Und hat nicht jedes Land das Recht sich zu verteidigen, wenn es von Nachbarn völkerrechtswidrig angegriffen wird, egal mit welchen Waffen?

Ich meine, es ist wirklich schwierig zwischen Propaganda und Wahrheit zu unterscheiden, aber es ist doch klar, wer hier der Aggressor ist, oder ist das so undurchsichtig für dich?

Ich meine, wir wissen doch alle, was Stellvertreter kriege sind, aber du wirst uns doch zustimmen das hier nicht die Amerikaner und Europa die Aggressoren sind, oder?
 

Peter

Karbolmäuschen
Teammitglied
naja im gewisser Weise kann ich die Sicht von @Sonnschein verstehen
es heisst nicht umsonst "das erste, was im, Krieg stirbt, ist die Wahrheit"
in der momentanen Situation, sehe ich es aber schon wie @PeterK , hier ist die Funktion des Agressors klar benannt, aus meiner Sicht
aber man sollte, und das ist wohl das, was @Sonnschein meint, nicht vergessen, wo unser amerikanischer "Freund" überall die Finger drinn hatte und wie wir da angelogen wurden
denke da nur an die berühmten Massenvernichtungwaffen, die irgendwie nie gefunden wurden.
ich bin mit Amerikanern groß geworden und mochte die Art, wie die leben
aber als ich anfang/mitte der 80er beim Bund war und mir als "Feind" die damalige UDSSR "beigebracht" wurde, hatte ich mehr angst vor der kriegstreiberei des amerikanischen Cowboys, der gerade an der Macht war, als von Tschernenko oder Gorbatschow
auch das "Angie" von dem Amis abgehört wurde, trug nicht zu vertrauensbildenden Massnahmen bei.
also ja, ich sehe momentanein klare agressivität seitens der diktatorisch regierenden Staaten, was mein misstrauen gegenüber "freunden aus dem Westen" nict unbedingt besser macht
und gerade durch die möglichkeit, dass man im cyberraum oftmals unauffällig einen anderen Staat "böses" antun kann, ohne eignen Soldaten ins Feld oder Spione irgendwo zu platzieren, lässt anscheinend die Phantasie mancher Regierenden Purzelbäume schlagen
 

PeterK

eben noch da
nicht vergessen, wo unser amerikanischer "Freund" überall die Finger drinn hatte und wie wir da angelogen wurden
denke da nur an die berühmten Massenvernichtungwaffen,
Ich bin mitnichten mit all dem einverstanden, was die Amerikaner so in den letzten 120 Jahren getrieben haben, egal wo, aber das waren deren Volksvertreter, die das so beschlossen haben, genauso wie wir den Nato-Doppelbeschluss beschlossen haben, bzw. unsere Regierung damals beschlossen hat.
Es geht sowieso nur noch um noch mehr Gewinn Maximierung, wirtschaftliche Interessen und Energie Ressourcen.

Im Übrigen haben auch Russland (die UDSSR) und die USA haben mal die Genfer Konventionen mit unterschrieben und sich dazu bekannt diese einzuhalten, ich kann mir auch nicht vorstellen das dies jetzt für Putin nicht mehr gilt!
Im Großen und Ganzen kannst du keiner Regierung & Presse mehr vertrauen und musst grundsätzlich zwischen den Zeilen lesen, zumal wie viel ist heute schon eine IP Adresse Wert, wenn ich jemanden angreifen möchte, benutze ich doch nicht meine eigene IP Adresse, sondern eine andere und das ist doch alles kein Problem mehr. Es seit den die Leute sollen wissen, woher der Angreifer stammt.
Wenn ich einen anonymen Proxy brauche, schaue ich doch auch nicht erst nach von wo die herkommt, sondern nehme die mit dem besten Ping.
 

Sonnschein

gehört zum Inventar
Ich meine, es ist wirklich schwierig zwischen Propaganda und Wahrheit zu unterscheiden, aber es ist doch klar, wer hier der Aggressor ist, oder ist das so undurchsichtig für dich?
Kann es sein, dass die eine Partei der anderen erst Jahrzehntelang mit dem Stock im Auge gepickt hat und nun hat es der anderen Partei einfach gereicht?
Aber ja, du hast recht. Ich kann und will auch langsam nicht mehr versuchen, irgendwas zu erklären.
Ich bin halt nur der kleine Michel, der Steuern zahlen darf und als Beobachter dem Geschehen zusehen darf.
 

PeterK

eben noch da
Kann es sein, dass man die eine Partei der anderen erst Jahrzehntelang mit dem Stock im Auge gepickt hat und nun hat es der anderen Partei einfach gereicht?
Möglich ist alles, wir bekommen ja auch nur das mit, was uns die Propaganda mitteilt.

Wir sind die Guten und die anderen sind die Bösen!

Alleine die Rede, die Putin ganz am Anfang des Krieges gebracht hat, zeigt nur auf, dass der Typ irgendwie an der Realität vorbeilebt und sich ein eigenes Weltbild geschaffen hat. Ich meine klar, das ist auch alles nur Propaganda für die eigene Bevölkerung, ich glaube nämlich nicht das da drüben irgendjemand Krieg will, genauso wie auch hier nicht.

Aber ich schätze mal, nach der Annexion der Krim, hat sich Putin gedacht, bis hier herhaben wir es geschafft und niemand hat sich großartig aufgeregt, da nehmen wir uns auch noch den Rest.

Ich weiß, es geht weit an dem vorgegebenen Thema vorbei, aber es muss einfach mal gesagt werden.
 

rusticarlo

gehört zum Inventar
na ja
auf der einen Seite ist hier im Forum Politik verpönt und dann so ein Threadthema, in dem jetzt schon die Messer gewetzt werden

wo das endet ist doch klar
 
Zuletzt bearbeitet:

rusticarlo

gehört zum Inventar
von mir aus kannst du beim Tanzen auch kumbaya singen

Zumindest unterstelle ich, dass in einem Computerforum die Überzahl clever genug ist zu differenzieren.
Da hier einige Softwareentwickler, Administratoren und Co unterwegs sind, kennen sie die angesprochene Problematik und machen sich ihre Gedanken.

davon ist bisher nichts sehen

ich sehe nur Allgemeinplätze und Polit-Polemik

ich geh jetzt erst mal schön Kaffee trinken und check die neue Kuchensorte meiner Chefin :p
 
Anzeige
Oben