Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

DirectStorage für Windows: Microsoft startet mit dem Rollout der Developer Preview

DrWindows

Redaktion
DirectStorage für Windows: Microsoft startet mit dem Rollout der Developer Preview
directx12.jpg


Im vergangenen Jahr überraschte Microsoft mit der Ankündigung, dass das von der Xbox bekannte DirectStorage auch zu Windows kommen wird und hier für ein bessere Gaming-Erlebnis sorgen soll. Das kommende Windows 11 wird nun ganz um DirectStorage herum gebaut, während auch Rechner mit Windows 10 immer noch von einer besseren Performance und Darstellung profitieren sollen.

Wie Microsoft gestern in einem Blogpost bestätigte, wird die erste Developer Preview an Mitglieder aus dem NDA Developer Preview Program mittlerweile ausgerollt. Neben Entwicklern, die hier schon registriert sind, können auch Nutzer, die bereits ein NDA mit Microsoft haben und an der Developer Preview interessiert sind, Zugriff auf das erste Kit bekommen. Hierfür verlangen die Redmonder aber weitere Vorabinformationen, darunter Informationen zum jeweiligen Unternehmen und Angaben zum Projekt, in das DirectStorage integriert werden soll.

Entwickler, die kein NDA mit Microsoft haben, müssen sich noch etwas länger gedulden. Die Developer Preview soll in absehbarer Zukunft auch zunehmend zu einer wachsenden Zahl sonstiger Entwickler ausgerollt werden.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

Mark O.

gehört zum Inventar
DirectStorage ist so ziemlich das Einzige, was mich an Windows 11 wirklich interessiert, wobei ich nicht glaube das es auch für Windows 10 noch realisiert wird, ein wichtiger Anreiz für Windows 11 würde dadurch verpuffen


richtig heftig sind die Anforderungen um DirectStorgae überhaupt nutzen zu können

->Hardwarevoraussetzungen für Windows 11 und DirectStorage - Hardwareluxx
 

L_M_A_O

gehört zum Inventar
richtig heftig sind die Anforderungen um DirectStorgae überhaupt nutzen zu können
Dafür wird halt neuere Hardware benötigt, finde ich jetzt nicht besonders heftig. Die Frage die ich mir Stelle ist, wie sehr wird sich DirectStorage mit einer PCIe SSD auswirken, bislang war der Kauf einer PCIe SSD für einen Spieler absolut sinnfrei.
 

antonrumata

treuer Stammgast
Bevor diese ganze schöne neue Technik große Verbreitung unter den PC-Spielern gefunden haben wird, werden wohl noch Jahre vergehen. Im Moment scheitert es an der Verfügbarkeit und den Kosten der neuen Karten von NVIDIA und AMD. Da schaue ich mir das lieber auf einer XBOX Series X an.
 
Bedeutet dass dann auch, dass ich nicht mehr auf meine heruntergeladenen Dateien zugreifen kann, wie es auf der Series X der Fall ist?
Auf der ONE konnte ich noch Dokumente oder Videos öffnen, da Dateimanager Zugriff auf diverse Ordner hatten.

Das fehlt auf der SX. 😩😡
 
Anzeige
Oben