Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

DoNotSpy10 - Windows 10 Daten-Sammel-Wut abschalten

Towanda2

gehört zum Inventar
Betrifft mich nun erst mal nicht mehr...hab ja wieder Windows 8.1 pro.
 
Anzeige

RKF

Gesperrt
Dafür hast du nun aber diesen schönen roten Schriftzug,der besagt,dass du nicht mehr Herr über deinen Rechner bist ! Wenn das wirklich besser ist ???

Wenn damit der Text gemeint sein sollte "Einige Einstellungen werden von Ihrer Organisation verwaltet.",dann finde ich es sehr bemerkenswert, wie bestimmte Personen weniger erfahrene Benutzer mit Unsinn verunsichern wollen.

Der Text besagt weiter nichts als dass manche Einstellungen vom Systemadministrator verwaltet werden und für normale Benutzer unzugänglich sind. Das ist bei jedem Windowssystem der Standard. Wenn man sich als Administrator anmeldet, hat man auch Zugriff.

Edit:

FUD
https://de.wikipedia.org/wiki/Fear,_Uncertainty_and_Doubt
"Panikmache oder Fehlinformation zur Unterbindung bestimmter Handlungen gehört ebenfalls in den Bereich des FUD."

Furcht, Ungewissheit und Zweifel ist eine Vorgehensweise, die Microsoft seit mindestens 20 Jahren vorgeworfen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Manta1102

Ohne Titel
Ich habe diesen roten Text auch, weil ich einige Dinge beim Datenschutz abgestellt habe (ohne Tools)
Das stört mich aber überhaupt nicht. Hauptsache ich konnte einige Dinge abstellen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 73230

Gast
Na gut,hab es etwas zu krass ausgedrückt. Wie wäre es damit: Der rote Schriftzug entsteht ja hauptsächlich bei "Feedback& Diagnostic"
Nun kann man das auf dem Standard lassen und MS sammelt die Daten,welche notwendig für die weitere Funktionalität des Systems sind,oder man stellt die zwei Schalter dort zurück.
Damit kommt dann der rote Schriftzug,der ja dann aussagt, "auch wenn du nein sagst,wir sammeln trotzdem!"
Vorher hatte man also zumindest die Freiheit,es zu tolerieren.Nachher nicht mehr,weil dann halt MS entscheidet,ob man es nun duldet oder nicht.
"Herr" über den Computer ist natürlich kaum einer. ich sagte ja,dass dies etwas krass ausgedrückt war.Aber man hat die Wahl, mit Microsoft zusammen das System zu gestalten oder man kann sich wehren gegen dieses Zusammenspiel. Jeder muss selber wissen,was ihm besser passt. Ich selbst hab gar nichts ab- und umgestellt und sehe auch keinen Grund warum ich das tun sollte.Mit der Diagnostic kann man nur profitieren,wenn es mal um Fehler finden und reparieren geht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
Der Text besagt weiter nichts als dass manche Einstellungen vom Systemadministrator verwaltet werden und für normale Benutzer unzugänglich sind. Das ist bei jedem Windowssystem der Standard. Wenn man sich als Administrator anmeldet, hat man auch Zugriff.

Und das ist ausgemachter Blödsinn. Ich bin in meinem Windows 10 Admin, sogar per GPO nochmal hochgesetzt (ab Windows Pro nutzbar, die Home kann das nicht). Ich kann nur nicht sagen, ob der integrierte Admin darüber geht. Und selbst mit meinen Befugnissen steht dieser Text drin und ich kann es eben nicht ändern.
finde ich es sehr bemerkenswert, wie bestimmte Personen weniger erfahrene Benutzer mit Unsinn verunsichern wollen.
Den du da meinst? Sprech doch mal die Personen direkt an statt Nebelkerzen.
Alles weitere zu meinem Windows 10 hatte ich gesagt, ich schüre dennoch keine Paranoia noch muss ich die Telemetrie gut heissen. Es liegt im Ermessen und Erfahrung jedes einzelnen, zu schalten, wie es ihm nützt.

MfG
 

RKF

Gesperrt
Es gibt in Windows außer Administrator noch Benutzergruppen darüber, System, Trusted Installer etc. - alles von Microsoft gewollt und vielleicht notwendig. Jedenfalls ist der rote Text völlig harmlos und normal und kommt sinngemäß als Information häufig vor.

"Den du da meinst? Sprech doch mal die Personen direkt an statt Nebelkerzen." Wen hatte ich zitiert? Es war ganz eindeutig Iskandar gemeint.

Damit kommt dann der rote Schriftzug,der ja dann aussagt, "auch wenn du nein sagst,wir sammeln trotzdem!"

Welcher Schriftzug sagt das angeblich?
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
Es gibt in Windows außer Administrator noch Benutzergruppen darüber, System, Trusted Installer
Ja, und? Was hat das jetzt mit der Thematik zu tun? Und ich würde zu gerne mal sehen, wie du dich als SYSTEM oder TRUSTEDINSTALLER bei Windows anmeldest. :D

MfG
 

RKF

Gesperrt
Und das ist ausgemachter Blödsinn.
Zuerst solltest Du Deinen Ton mäßigen. Und dann nachdenken.

Meldungen über fehlende Privilegien sind in Windows alltäglich und völlig in Ordnung. Aus Deinen Beiträgen geht nicht hervor, womit Du ein echtes Problem hast. Anscheinend hat FUD bei Dir schon gewirkt. ;)

Und selbst mit meinen Befugnissen steht dieser Text drin und ich kann es eben nicht ändern.

Daran muss auch niemand etwas ändern. Der Text ist ein freundlicher Hinweis, mehr nicht - völlig wurscht.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 73230

Gast
Und ich wiederhole es gerne nochmal: Der rote Schriftzug besagt,dass Microsoft selbst das Ruder für gewiese Einstellungen übernimmt und hat absolut nichts mit dem MaschinenAdministrator zu tun.Und Microsoft tut das um den Nutzer vor Schaden zu bewahren !
 

RKF

Gesperrt
Du gehst mir... Willst Du mit Gewalt Verwirrung stiften, um die Leute von dem Tool abzubringen damit MS weiter maximal schnüffeln kann? Jeder darf selbst nach dem beschissenen Text googeln. Dort ist es einigermaßen erklärt;
Windows 10: Einige Einstellungen werden von Ihrer Organisation verwaltet ? Das könnt ihr tun ? GIGA
"Die Meldung mit den Einstellungen, die angeblich von eurer Organisation verwaltet werden, liegt oft an einer bestimmten Feedback-Einstellung."
Und die ausgegraute/gesperrte Einstellung kommt von einer übergeordneten Einstellung durch das Tool, vermutlich in der Registry, die dem Einstellungswizzard Änderungen verbietet. "Organisation" ist eine beschissene Übersetzung und meint wohl Administrator der Firma/Kindergarten/Schule/Taubenzüchterverein... oder eben das Tool. Vielleicht hat MS den Text so gewählt, um die Leute abzuschrecken. ^^

PS
"Organisation" ist mir noch von der Windows Installation vertraut. Oganisation, Benutzer... Ich habe meistens xyz eingegeben, weil es MS nichts angeht, wie ich heiße oder wie meine Firma heißt.

https://www.google.de/search?q=windows+organisation+benutzer
 
Zuletzt bearbeitet:

build10240

gehört zum Inventar
Alle die roten Texte sind schlechte Übersetzungen, weil sie nämlich bedeuten: "In Folge einer Einstellung auf diesem PC sind die folgenden Einstellungsmöglichkeiten blockiert" oder "Dieser PC ist nicht mit einem Microsoft Konto verbunden, deswegen sind folgende Einstellungen blockiert". Fehler bei Übersetzungen oder unzutreffende Fehlerbeschreibungen kamen schon immer mal in Windows vor, eine geplante Abschreckung ist das eher nicht.

Übrigens, wer solche Tool einsetzt und propagiert, schafft die Verwirrung erst, denn mit der Verstellung von nicht dokumentierten Registrywerten o.ä. sorgt man erst für ein instabiles System. Wer unbedingt zu den Aluhutträgern gehören möchte, muß sich sein Linux selbst zusammenbasteln inklusive Bearbeitung der Quellen und deren eigenhändiges Kompilieren. Denn ein Windows wird immer unter Microsofts Kontrolle stehen, daran ändern auch heldenhaft verstellte Registrywerte nichts.
 

RKF

Gesperrt
Statt Organisation ist Besitzer das Richtige Wort: "Der Besitzer will keine Veränderungen dieser Parameter." wäre der richtige Text.

Bezüglich der Schnüffelei hilft Wireshark.
https://www.wireshark.org/

Mein Linux fragt nur nach dem Start den Updateserver der Distribution ab, sonst herrscht fast völlige Ruhe. Wenn man es genau wissen will startet man von einem anderen PC den Fitzbox Sniffer und protokolliert von da aus die Spionage.
FritzBox: Traffic aufzeichnen

Mit Linux bin ich in der Beziehung 100 Mal besser bedient und glücklicher als mit Windows.
 
G

Gelöschtes Mitglied 73230

Gast
Hallo RKF
Na gut,deine Meinung soll- zumindest für dich- gelten. ich habe nach langer Suche im Netz wirklich keine klare Definition von "Organisation"in diesem Zusammenhang finden können. Offenbar wirklich ein unpassend gewähltes Wort.Einfacher wäre in diesem Fall gewesen,zu schreiben:"einige Einstellungen werden von ihrem Systemadministrator verwaltet", was dann Klarheit schaffen würde.
Nun kann man wenn man will in der registery rummachen,bis der Schriftzug verschwunden ist.oder man kann einfach die Einstellungen so belassen wie sie von Microsoft vorgesehen waren.Damit ist auch die Funktionalität vollständig.Dieses wäre der einfache Weg.
Ich hatte eigentlich nicht im Sinn,Jemanden von diesem Tool abzubringen,aber,jetzt wo du es sagst, ich empfehle,es besser nicht anzuwenden. Und damit stehe ich bei weitem nicht allein mit meiner Ansicht.Wenn du zu der Datenauswertung von Windows 10 "schnüffeln"sagen willst,ist das deine Sache. Aber bitte nicht so einseitig sein.Man muss Vor- und Nachteile gegeneinander abwägen können.Lies mal Martins Aufsatz, den Franky oben nochmal gepostet hat.
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
[geänderter Text]

Der Hinweis in der Meldung auf "Organisation" ist vollkommen korrekt, weil die Vorgaben dazu so weit oben angesetzt werden, dass es in den Bereich GPO fällt, auch bei einer Heim-Version, die nicht unterscheidet, ob es tatsächlich auch an einer Domäne angemeldet ist oder nicht. Solche Einstellungen in der GPO fallen unter "System" und nicht in den Bereich "Benutzer" und deswegen ist "Benutzereinstellung" faktisch falsch, auch wenn der Benutzer es so wünscht.

MfG
 
Anzeige
Oben