Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Dualboot mit Linux: Windows startet nicht

Mertox

Herzlich willkommen
Servus!

ich kämpfe nun seit einigen Stunden gegen mein Win10 an. Kurzzusammenfassung:

- Eingerichteter Grub2 mit Dualboot für Linux und Win10
- Win10 hybernate modus via cmd aktiviert
- Rechner neu gestartet -> schwupps: Fehler mit dem bcd store
- Versucht über Linux zu mounten um zu kontrollieren, ob bcd-Datei überhaupt noch existiert: positiv
- Versuch hybernate.sys zu löschen um Windows dazu zu überreden normal zu starten: kein Erfolg
- Versuch über USB Stick durch Wiederherstellungs CMD bcd store zu reparieren: kein Erfolg
- Boot dir Backup erstellt und mit Boot dir von USB Bootstick zu überschreiben: plötzlich läuft alles nach dem oben genannten Beitrag sauber durch
- Leider trotzdem kein Systemstart zu erreichen
- sfc /scannow probiert: Der Windows-Ressourcenschutz konnte den Reparaturdienst nicht starten.
- chkdsk probiert: viele viele Fehler korrigiert (ich schwane schon was mir blüht...): sfc geht aber immer noch nicht. Dafür komme ich jetzt wenigstens nach dem Start ein WinLogo zu sehen und einen Ladeanzeige, danach betrete ich aber die dunkle nie enden wollende leere eines Blackscreens
- sfc /scannow von zweitem Rechner probiert an dem die Sysplatte des verfuddelten Rechners angeschlossen ist (offdir/offbootdir): wieder konnte der Reparaturdienst nicht gestartet werden.
- Automatische Reparatur durch USB Bootdrive schlägt auch fehl
- SMART Werte kontrolliert: Alles im grünen Bereich
- Abgesicherter Modus startet auch nicht durch (mit und ohne network)
- Tja jetzt bin ich am Ende meines Lateins

Hat jemand von euch noch jemand eine Idee?

Viele Grüße,
Daniel

P.S.: Entschuldigt den Schreibstil, nach stundenlangem herumprobieren ist im Hirn nicht mehr viel mehr als Matsch ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

Terrier!

gehört zum Inventar
AW: Verfuddelt wie ich es bisher nur von Linux kannte...

Naja, Dualboot mit Linux und Win10 haben ja nun auch nicht so viele User hier.
Ich finde , du hast ein Problem mit Linux und Grub und wie man das mit Windows hinbekommt.
Die Linux User haben doch meist Dualboot.
Es gibt bestimmt Linux Foren und bestimmt auch Tipps und Anleitungen mit Bildern im Web.

Linux Grub zerstört Windows Threads gibt es ja auch nicht erst seit Windows 10
ist ja nicht so, als wenn es bei Linux nicht auch genug Fragen und Probleme gibt.
https://forum.ubuntuusers.de/
ich werde Linux und Grub nicht lernen.
 

Franz

Moderator
Teammitglied
Hallo Mertox und herzlich Willkommen bei uns, :)

erstmal: Grub zerstört nicht Windows.
Grub arbeitet mit dem chainloader, indes Windows den ntloader benötigt.
Hierfür kann über den Linux-Befehl 'insmod' entsprechende Windows-Startoptionen für Grub konfiguriert werden.
Wichtig dabei ist, wie Windows installiert wurde (GPT oder MBR).

Ausgehend davon, dass du als Liniux-Distri Ubuntu verwendest, kannst du, um die ganze Prozedur abzukürzen, das Linux-Programm Boot-Repair mit einem sudo-Befehl ausführen und Windows 10 in das Grub-menü aufnehmen.
 

Mertox

Herzlich willkommen
Servus die Herren!

nach einer weiteren langen Nachtschicht, die mich vorerst nicht weiter gebracht hat, hat sich das getan:

- über bootrec fixmbr/fixboot/rebuildbcd ist grub nun Geschichte, kann also nicht mehr hineinfunken (wäre vielleicht nicht nötig gewesen aber da ich mich mit dem Unterbau von grub/mbr/bcd nur mäßig auskenne, wollte ich die Fehlerquelle schon mal ausschließen)
- mir ist aufgefallen, dass die hiberfil.sys nach einem versuchten Winstart immer wieder generiert wird (mit der exakt selben Größe), deswegen habe ich versucht neben der hiberfil auch das swapfile zu löschen. Bringt leider aber auch nichts. Gibt es bis auf das Löschen der hiberfil noch einen anderen Weg Windows mitzuteilen, dass es normal (nicht aus der hiberstate modus) starten soll?

Wenn ich versuche Windows zu starten und er mich nach dem Windowslogo in einen Blackscreen schickt, kann ich durch einen Druck auf den Powerbutton das System herunterfahren (ohne es durch langes Drücken abzuschießen) was ja dafür spricht, dass Windows schon einigermaßen läuft, mir nur nichts anzeigt.

Ich könnte jetzt zwar über den LiveUSB-Stick ein neues GRUB drauf spielen aber wüsste nicht, wie mir das in der Misere helfen würde.

Ich war jetzt auch schon mehrfach kurz davor das System neu auf zu setzen, mein technischer Ehrgeiz will aber das System wieder reparieren und dabei lernen :p

Viele Grüße!
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
Bei Multiboot muss hibernate AUS, das funktioniert nicht. Windows wird dabei vollständig heruntergefahren und nicht schlafen gelegt. Legst du Windows dennoch schlafen und wechselst anschleissend zu Linux, ist das wie ein Kaltstart für Windows und die Daten vom hibernate sind dazu nicht mehr kongruent, weshalb Windows kurzerhand steckenbleibt.

Ich würde es so halten:
Windows installieren, hibernate aus
Linux installieren, multiboot erzeugen.

MfG
 

Mertox

Herzlich willkommen
Linux lief dazwischen nicht, war aus Windows heraus ein Neustart. Seis drum, dass Hibernate nicht die optimalste Idee war, ist mir mittlerweile auch klar geworden ^^
 

Mertox

Herzlich willkommen
Ich hab den Rechner eben neu aufgesetzt. Trotzdem danke für eure Hilfe!
 
Anzeige
Oben