Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Dualboot, System entfernen

Michael2021

kennt sich schon aus
Hallo,
Es gibt bei mir ein Problem.
Mein Junge sollte mir Windows 11 pro in der VMware installieren, hat er wahrscheinlich nicht hin bekommen.
Jetzt hat er mir das auf eine SSD 512 GB installiert. Hat es auch aktiviert, da es ein neues Windows 11 Kaufversion war.
Ich wollte das aber nicht, da ich dies Festplatte für andere Dinge benötigt.
Es funktioniert ja, man kann beim Booten auswählen ob man Windows 11 Volumen 5 ist die was er installiert hat oder
Windows 11 Volumen 3 ist dies was ich immer benutze.
Der Bootloader wurde doch bestimmt auf die zu letzte installierte Version Windows 11 Volumen 5 geschrieben.
Wenn ich jetzt diese Festplatte formatiere wenn ich mit meinem Windows 11 Volumen 3 online bin , wird der PC ja nicht mehr booten.
Wie bekommt ,man den hin das der Bootloader auf der anderen Festplatte landet.
Oder bleibt da nur eine Neuinstallation oder geht das mit easybcd.
Wenn man schon mal jemand was machen lässt.
 
Anzeige

BigBen

treuer Stammgast
Zeig Bitte mal einen Screenshot der Datenträgerverwaltung, mit allen aufgezogenen SSD / HDD
SSD falsch.png<>ssd korrekt.png
 

Xandros

nicht mehr wegzudenken
Der Bootloader wurde doch bestimmt auf die zu letzte installierte Version Windows 11 Volumen 5 geschrieben.
Üblicherweise installiert Windows den Bootloader auf der ersten gefundenen Festplatte (die ihm vom System als erste Festplatte gemeldet wird!). Erfolgt eine Parallelinstallation von Windows, wird der Bootmanager an gleicher Stelle mit dem des eigenen Installationsassistenten überschrieben und das vorherige Windows darin integriert.
Wenn ich jetzt diese Festplatte formatiere wenn ich mit meinem Windows 11 Volumen 3 online bin , wird der PC ja nicht mehr booten.
Nicht dann, wenn der Bootmanager auf der anderen Platte liegt, die dann auch als Bootlaufwerk aktiv sein müsste.
Allerdings wird der Eintrag im Bootmenü durch das Formatieren nicht entfernt. Hier muss man dann mittels BCDEdit manuell Hand anlegen und den überflüssigen Eintrag selbst entfernen.
oder geht das mit easybcd.
Man kann natürlich auch Fremdanbieter-Tools verwenden, wenn man die im System bereits vorhandenen Tools nicht nutzen will.
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Vorher:
Ich würde vorher noch den Windows 11 Product Key, der vermutlich eingegeben wurde, mit einem Microsoft-Konto verbinden, damit der nicht verloren ist, wenn die SSD formatiert wurde.
Normalerweise ist zwar die Eingabe eines Product Keys bei der Installation von Win11 nicht notwendig auf einem PC, auf dem schon Win10 läuft. Aber ich würde das mal überprüfen.

Und bitte auch noch einen Screenshot der Systemkonfiguration hochladen. Dazu Win+r (Windows-Taste und r-Teste) drücken und msconfig + Enter eintippen

1656055566765.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Michael2021

kennt sich schon aus
Hallo,
Hier mal ein Screen.
Platte 0 ist das mit dem ich Online bin und die ich immer hatte.
Platte 1 ist das was der Junge installiert hat. und das soll weg. Möchte ich wieder formatieren.
3 und 4 sind externe Festplatten per USB.
 

Anhänge

  • Platte 1.jpg
    Platte 1.jpg
    230,8 KB · Aufrufe: 52

Michael2021

kennt sich schon aus
Hallo,
Das weiß ich auch das man da das Betriebssystem entfernen kann. Nur wenn ich die Platte dann formatiere war kein Booten mehr möglich, musste neu installieren und das möchte ich auf keinen Fall.
 

BigBen

treuer Stammgast
Dann
1) entfernt man das Betriebssystem da.
2) klemmt die entsprechende SSD ab.
3) wenn der PC mit der originalen SSD startet, formatiert die andere SSD.
Nicht die SSD formatieren, bevor man getestet hat.
Notfalls notiert man sich die MSConfig Datei, damit man das wieder herstellen kann.
 

Michael2021

kennt sich schon aus
Hallo,
Danke für die Erklärung.
Ich Installiere das Windows11 neu. Bevor ich PC aufschraube und SSD abklemme habe ich auch neu installiert und gleich wieder ein sauberes System. Da ich keine Programme außer die was Windows installiert auf dem PC habe ist das kein Problem. Bei mir ist nur Microsoft Office >Iobit Unistaller und PaintShop Pro Ultimate 2022installiert.
Ansonsten kommt bei mir nichts weiter drauf. Benötige nur dies 3 Programme.

Thema kann geschlossen werden. Danke an allen.
 

Volume Z

kennt sich schon aus
Das ist nicht nötig. Auch kein Abklemmen. Die nicht gewünschte Windows-Partition einfach löschen und eine neue leere erstellen. Der Bootmanager wurde nicht verlagert, sondern am alten Ort um einen Eintrag erweitert. Dieser Eintrag verschwindet möglicherweise bereits durch das Löschen der Zielpartition, spätestens aber nach Entfernung aus msconfig. Und hinterlässt keine negativen Langzeiteffekte.


Wenn ich jetzt diese Festplatte formatiere wenn ich mit meinem Windows 11 Volumen 3 online bin , wird der PC ja nicht mehr booten.

Diese Annahme ist falsch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Michael2021

kennt sich schon aus
Ob ich den Unistaller brauche , das weiß ich nicht.
Der kostet mir ja nichts.. Kann ja sein das doch mal was anderes installiert wird.
 

muvimaker

treuer Stammgast
wozu brauchst Du dann einen Uninstaller?
Prophylaktisch. Vielleicht probiert er in Zukunft etwas aus oder hat eventuell doch mehr Bedarf als drei Programme...

Edit: Hab #16 erst jetzt angezeigt bekommen...
 
Anzeige
Oben