Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Tipp Durch Zufall entdeckte Problemlösungen

little tyrolean

Elder Statesman

Anhänge

  • repository2.JPG
    repository2.JPG
    46,4 KB · Aufrufe: 285
Anzeige
M

Master of Desaster

Gast
Was mir auffällt, hinter dem > fehlt die "leer stelle".
 

Anhänge

  • CMD.jpg
    CMD.jpg
    124,9 KB · Aufrufe: 304
  • CMD 1.jpg
    CMD 1.jpg
    87,6 KB · Aufrufe: 350

hansjorg71

gehört zum Inventar
@ Master, das ist bei Windows PowerShell so üblich immer ein Lehrzeichen !
Du kannst dies nicht verhindern ! ;)

Gruß :)
 
M

Master of Desaster

Gast
Das wollte ich nicht verhindern.
Mir viel nur auf das bei dir in der cmd keins ist.
Mal ein machen, ob es dann geht!
 

diogenes

Kohlkopp
Wenn angebliche bootbare USB-Sticks nicht booten - was bei mir mehrfach der Fall war - geht es oft doch: PC/Notebook ganz ausschalten - und nach kurzer Zeit wieder einschalten mit eingestecktem Stick - also Kaltstart - muss man erstmal drauf kommen...........;)
 

slobofree

gehört zum Inventar
Hallo, Leute!

Wenn es Interesse besteht die Dateien von "ASK Toolbar" in "Avira" Programm zu entfernen, hier ist die Lösung:

Um die Dateien dauerhaft zu entfernen:

- Avira Übersicht starten>Extra>Konfiguration>Allgemeines>Sicherheit:

- Häkchen bei "Dateien und Registrierungseinträge vor Manipulation schützen"
entfernen.
- 3 leere Textdateien erstellen und ablegen auf dem Desktop als:
Apnstub.dll
Apnstub.exe
Apntoolbarinstaller.exe
- die "richtigen" Ask.com Dateien Apnic.dll / Apnstub / ApnToolbarinstaller im
entsprechenden Ordner löschen.
- die auf dem Desktop erzeugten 0 Byte Dateien in den entsprechenden Ordner verschieben.
- Häkchen bei "Dateien und Registrierungseinträge vo Manipulation schützen" wieder setzen.

- PC Neustarten

MFG

slobofree
 

DRESI

treuer Stammgast
Hallo, liebe Gemeinde.
Habe heute durch einen Zufall was entdeckt.
Ich doktere schon seit Tagen an einem System herum, welches tadellos laufen sollte, da es komplett neu aufgesetzt wurde und die Hardware vom Feinsten ausschließlich nach Kompatibilitätslisten gekauft wurde.
Das Einzige was noch "alt" war, waren die Festplatten (bis auf die Systemplatte).

Erst lief das System spitzenmäßig. Dann habe ich aus Sicherheitsgründen noch eine zweite Systemplatte reingehängt und mit der ersten gespiegelt.
Lief einen Tag super. Dann ließ sich das System manchmal(!) nicht mehr, bzw. erst beim zweiten oder dritten Versuch starten. Blieb immer beim Logo "Windows wird gestartet" hängen.

Tiefgründige Systemchecks (OC, HW-Test usw.) brachten nix. Spiegel aufgelöst, Platte raus: Jetzt gings wieder.... Eine Weile.
Die ausgebaute Platte mittels WD-Tools gecheckt: Alles in bester Ordnung

Eben hab ich aus Quatsch und auch weil ich mir keinen anderen Rat mehr wusste mal das SATA-Kabel gewechselt: Geht!!!!!!!!!!

Irgendwie unglaublich, daß ein "wackeliges" Kabel manche Daten durchzulassen scheint und andere nicht. Dachte immer: "Geht" oder "Geht nicht". Das hier war ein Fall "so dazwischen".

Kann mir das vielleicht eine/r erklären? Nur so, für später mal.

Euer Kaputtmacher-DRESI
 
Zuletzt bearbeitet:

DRESI

treuer Stammgast
Hatte ich jetzt schon ein paarmal in neuen MBs mit drin. Hab mir eben 10(!) Stück SATA6GB bei Ebay für 9,50 gekauft.

Dann ist (hoffentlich) Ruhe!!!
 

slobofree

gehört zum Inventar
Hallo, Leute!

Wenn es beim öffnen von "Opera" erscheint ein "Verknüpfungsproblem" ("Die Laufwerk- oder Netzwerkverbindung, auf die sich die Verknüpfung.".." bezieht ist nicht verfügbar..."), dann die "Opera" bei der Installation NICHT: "Für alle Nutzer...", sondern: "Für den derzeitigen Nutzer", wällen!

MFG

slobofree
 

weely

kennt sich schon aus
Hallo zusammen

da ich an meinem Netbook immer Wlan-Verbindungsprobleme zum Fritzrouter hatte denke ich dass DIES hierhergehört !
Also es war von Anfang an Avira Free Antivirus installiert bis ich vor einigen Tagen,
da mir wiedereimal die ständige Werbung nervte hab ich Kaspersky Internet Security installiert und siehe da die Verbindungsprobleme sind verschwunden !

Ich will ja nicht über ein Programm lästern aber auf meine Rechner kommt sowas nicht mehr ;)
 

Speedy19102000

kennt sich schon aus
Immer, wenn ich mir auf meinem PC Musik angehöhrt habe,
machte diese beim abspielen in unregelmäßigen Abständen
knackende Geräusche.

Ich, also erst einmal ein Vollbackup meines Betriebssystems
gemacht, weil WICHTIG!!!

Gut, dachte ich mir, machste ein aktuelles Codekpack drauf
und das Knacken hat ein Ende, ....... falsch gedacht, keine
Veränderung!!!

Nach weiterer Suche im Internet bin ich dann darauf gestoßen,
daß es verrückterweise der Grafikkartentreiber sein könnte.
Also habe ich mir den neuesten Treiber heruntergeladen und
installiert. Tatsächlich wurde es etwas besser, aber leider
nicht vollständig beseitigt. Und weil dieser Treiber auch
schlechtere Benchmark Ergebnisse lieferte, habe ich das
Vollbackup benutzt und wieder in den Urzustand zurückversetzt.

Dann bin ich, nach längerer Suche auf dieses Tool gestoßen,
es heist 'DPC Latency Checker'! Das Tool findet Ihr hier.

Heise schrieb:
DPC Latency Checker: Testet die verfügbaren Ressourcen des Rechners
zum fehlerfreien Verarbeiten von Echtzeit-Datenströmen; versucht dadurch,
die Ursachen für Unterbrechungen in Audio- und Videowiedergaben (Drop-Outs)
herauszufinden.

Ich starte also das Tool und musste feststellen, daß dort einiges
an Aktivitäten zu sehen war (s. Bild 1).

Gut, dachte ich mir, läßt das Tool weiter laufen und rufste mal
den 'Taskmanager' auf und gehe auf den Karteireiter 'Prozesse'.
Dort habe ich dann erstmal alle zusätzlich mitlaufende Programme,
einen nach dem anderen beendet und nach jeder Beendigung ein
Blick auf den 'DPC Latency Checker' geschaut. Nachdem ich dann
die 'sidebar.exe' (kann bei Euch ein anderes Programm sein)
beendet hatte, zeigte mir das Tool keine Stöhrungen mehr an (s. Bild 2).

Ich natürlich sofort den Player angeschmissen und siehe da, ...
kristallklarer Sound, ohne irgendeine Störung, ENDLICH GESCHAFFT!!!

Da ich beim Musik höhren, solange auf meine Sidebar verzichten kann,
habe ich mir kurzerhand ein VBScript geschrieben, welches die Sidebar
beenden und auch wieder aktivieren kann, in eine EXE-Datei
umgewandelt und in die Superbar angeheftet, BINGO!

Für den Fall, daß auch Ihr Probleme mit der Sidebar habt, habe ich
Euch meine 'Sidebar starten - beenden.exe' hier als Anhang beigefügt.

Ich wünsche Euch allen viel Glück und hoffe, daß ich wenigstens
einigen von Euch damit das gleiche Problem von Euerm PC schaffe.

MfG
 

Anhänge

  • Bild 1.PNG
    Bild 1.PNG
    29,9 KB · Aufrufe: 299
  • Bild 2.PNG
    Bild 2.PNG
    22,9 KB · Aufrufe: 283
  • Sidebar starten - beenden.rar
    86,2 KB · Aufrufe: 115

DRESI

treuer Stammgast
Hallo, liebe Gemeinde.
Hab heute was dazugelernt und wollte Euch daran teilhaben lassen. Obwohl es für die meisten von Euch eine Binsenweisheit sein wird.

Hatte mit meinem X6 das Problem, daß er mit lediglich 6x 3200 (mit Ach und Krach) einigermaßen(!) stabil lief.
Die Nase voll davon (auch davon, daß ich aus Versehen ein Tripple-Kit Speicher gekauft hatte und nur 2 davon nehmen konnte), daß die Kiste ständig abrauchte - die "Automatische OC-Einstellung" des BIOS brachte nur Blue-Screens oder Neustarts mit zahmeren Einstellungen - den Prozz mit 3200 laufen zu lassen, den 1600er Speicher auf 1300 runter zu takten, Spannungen und Teilerverhältnisse mit der Hand einstellen zu müssen..., hab ich mich dazu durchgerungen, neuen Speicher zu kaufen.
Nachdem ich gelesen hatte, daß der KHX... /6GX (Betonung auf dem "X") für Intel optimiert ist, hab ich mal was anderes probiert: Corsair 4x2GB CMXBGX3M4A1600C9. Der war günstig.
Heute reingesteckt (KHX.. vorher rausnehmen!), im BIOS die Automatik wieder aktiviert, das passende OC-Profil geladen (1600, 9, 9, 9, 24) und gestartet:
Schreck in der Morgenstunde: Läuft der Prozz mit Multiplikator 18(!), d.h. mit 3600 MHz.
Mist, denke ich noch, lasse es aber mal zu: LÄUFT! Hätte ich nicht geglaubt. Die Bude rennt jetzt seit 2 Stunden wie der Teufel und STABIL!

Fazit: Es lohnt sich wirklich, beim Kauf der Komponenten mal das Kleingedruckte zu lesen.

Lasse mal zum Nachlesen "mein System" noch auf dem alten Stand.
Das Triple-Kit hab ich bei eBay reingetan. Is noch wie neu.
 

DRESI

treuer Stammgast
Ja, Pauline. Das gehört ganz bestimmt hierher.
Allerdings - k.A. ob ich der Einzige bin - verstehe ich nicht, wo das Problem liegt. Ich verschiebe meine Dateien schon immer frei Schnauze hin und her (also mehr HIN - für HER gibts dann meistens keinen Grund). Unter XP und jetzt auch unter Win7 (nachdem ich das Bibliothekensystem verstanden hatte und mich auch darauf einlies).
 

pauline

keine Übersicht seit Win7
Mit den Bibliotheken habe ich mich noch nicht näher befasst
(habe erst seit 4 Wochen Windows 7).
Du willst also sagen, dass man über das Bibliothekensystem
seine Fotos und Dateien frei sortieren kann,
OHNE Zusätze in der Registry ???
Dazu habe ich beim Googeln gar nichts gefunden !!!
Selbst auf der unawave-site steht:
"Um die freie Sortierung unter Windows7 zu aktivieren muß ... "

pauline
 

unawave

nicht mehr wegzudenken
verstehe ich nicht, wo das Problem liegt. Ich verschiebe meine Dateien schon immer frei Schnauze hin und her
Was meinst du mit "hin- und herschieben" ?
  • Von einem Ordner zu einem anderen ? Klar, das ist kein Problem.
  • Aber: Eine Datei innerhalb eines Ordners z.B. von der ersten Stelle in die Mitte (des gleichen Ordners) verschieben - das funktioniert ohne Registry-Eingriff unter Windows 7 nicht mehr.
Und das kann z.B. wünschenswert sein, wenn man Bilder sortieren möchte.
 

McC.

gehört zum Inventar
Hallo an alle

ich hatte mal wieder das problem , das explorer.exe aus unersichtlichem grund immer mal wieder abstürzt. vor längerer zeit hatte ich das problem schon einmal , damals half es , den explorer in einem extra-prozess laufen zu lassen und einen ''Clean Boot'' ohne fremddienste auszuführen.
diesmal war alles anders , nichts half....aus lauter verzweiflung klickte ich mich durchs wartungscenter in der systemsteuerung und sah , das zwei Firewall-programme aktiv waren(..hatte die netzwerkkonfiguration geändert und irgendwie musste sich die windowsfirewall selbsttätig aktiviert haben).
nachdem ich die windowsfirewall wieder deaktiviert hatte, und nur Meine firewall lief , lief der explorer wieder ''rund und geschmeidig''.

mfg McC.
 
Anzeige
Oben