Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] DVD-RW-Laufwerk (D:) vom Notebook verfügt über einen eigenen Speicher?

Wühlmaus

gehört zum Inventar
Hallo,

mit dem Windows Media Player habe ich nach vielen, vielen Jahren aus der Medienbibliothek heraus eine CD-R 700 MB 80 min. gebrannt. Es hat funktioniert, aber eine Frage bleibt doch noch offen. Wenn ich die CD-R in das DVD-RW-Laufwerk (D:) einlege, danach mit der rechten Maustaste das Menü öffne und anschließend auf Eigenschaften klicke, dann erhalte ich unter dem Begriff „Hinweis“ den Eintrag:

1. Belegter Speicher: 114.688.000 Bytes 109 MB
2. Freier Speicher: 622.272.512 Bytes 593 MB
3. Speicherkapazität: 736.960.512 Bytes 702 MB

Ich wusste gar nicht, dass das DVD-RW-Laufwerk (D:) vom Notebook über einen eigenen Speicher verfügt.

Gruß
Wühlmaus
 
Anzeige

Wühlmaus

gehört zum Inventar
Hallo Silver Server,

ach so ist das! Dann hätte ich ja statt der 28 Musikstücke noch viel, viel mehr an Musiktitel auf der besagten CD-R brennen können. Gut zu wissen. Danke.

Gruß
Wühlmaus
 
Zuletzt bearbeitet:

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Hallo Wühlmaus , auf eine CD 700 MB passen ca 80 Minuten Musik, je nach Bitrate der mp3 Dateien (128Kb), oder ca 1 Minute pro 1 MB,
 

PeteM92

gehört zum Inventar
auf eine CD 700 MB passen ca 80 Minuten Musik
Das gilt, wenn die Musik unkomprimiert abgespeichert ist (das ist das übliche bei Musik-CD´s).
Speichert man die Musik als MP3-Dateien ab, geht wesentlich mehr. Die 1MByte/Minute für MP3´s sind ein guter Richtwert, da bekommt man 700 Minuten oder rund 12 Stunden auf eine CD.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Stimmt, wann hab ich eigentlich das letzte mal Musik-Cd,s gebrannt? :D das muss in den Anfängen der CD gewesen sein ;)
 
M

makodako

Gast
Da zu fällt mir "Stick, Stick..... hurra" ein.
Es war einmal eine runde Scheibe,
auf der konnte man Bilder und Musik speichern. ;)
 

Wühlmaus

gehört zum Inventar
Hallo,

aus dieser Erkenntnis heraus, wollte ich jetzt einfachmal - zusätzliche - 31 Titel auf der besagten CD-R nachrennen. Nach dem Einlegen der bereits beschriebenen CD-R erhalte ich den Hinweis: Legen Sie einen „leeren“ Datenträger in CD Laufwerk ( D : ) ein. Sobald Windows Media Player den neuen Datenträger erkannt hat, wird der Brennvorgang automatisch gestartet. Und was sagt uns das! Der Brennvorgang kann also nur 1. durchgeführt werden und nicht in Etappen. Schade,

Gruß
Wühlmaus
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
ot:
@makodako
An den Dingern hatte ich einen Narren gefressen auch wenn am Anfang nur 1 GB drauf passten,heute gibt es ja schon welche mit 1Terabyte

davor die 1.Sticks mit ein paar MB lohnten sich noch nicht
 

Wühlmaus

gehört zum Inventar
Hallo Makodako,

für meine (ur)alte Stereo Anlage musste ich mir leider ein neues CD-Abspielgerät kaufen. Und deshalb fokussierte ich mich ausschließlich auf die CD-R Scheibe.

Gruß
Wühlmaus
 
G

Gast598

Gast
Das gilt, wenn die Musik unkomprimiert abgespeichert ist (das ist das übliche bei Musik-CD´s).
Speichert man die Musik als MP3-Dateien ab, geht wesentlich mehr. Die 1MByte/Minute für MP3´s sind ein guter Richtwert, da bekommt man 700 Minuten oder rund 12 Stunden auf eine CD.

Dann ist es aber kein CD-DA-Format. Der Dateityp CDA ist das Container-Format und es setzt auf die Puls-Code-Modulation.
Das HCD-Format ist der Modulation gleich, die Unterscheidung liegt in dem Hybrid File System, welches die Daten mit noch höherer Signalstärke in der Struktur speichert, sodass sich der Speicherplatz erweitert.
Das SACD-Format unterscheidet sich dann schon grundlegend, weil es auf die Delta-Sigma-Modulation setzt, diese analog der Pulse-Density-Modulation entspricht.

Nichts, aber auch gar nichts davon entsprechen die Gehörkrebs-Formate MPEG-1 Layer 3 und MPEG-2 Layer 3.
Des Weiteren werden diese Dateien unter keinem eigenständigen ISO-Format gespeichert.
Der Disk-Typ "Audio" existiert daher nicht, es ist ein stinknormales CD-ROM-Format.
 
M

makodako

Gast
Hallo Wühlmaus,
es bezog sich nicht auf dich, ich hätte es mal wieder als OT kennzeichnen sollen.

Wird dir nicht angezeigt wieviel "Restspeicherplatz" noch vorhanden ist auf der CD? Ich nutze den Media Player nicht, bei meinem Brennprogramm wird es mir angezeigt.
 

Wühlmaus

gehört zum Inventar
Hallo makodako,

Du schreibst…Da zu fällt mir "Stick, Stick…hurra" ein.

Den Wink mit dem Zaunpfahl habe ich „wohl“ verstanden. Da ich noch einen leeren 15 GB Sick in der Schublade hatte, installierte ich meine komplette Musiksammlung vom Windows Media Player auf den Stick. Es hat funktioniert und jetzt kann ich mich von "morgens bis abends" mit Musik berieseln lassen.:)

Gruß
Wühlmaus
 
M

makodako

Gast
Wie schon geschrieben es war eigentlich nicht an dich gerichtet, sondern ein "schwelgen in alten Zeiten".:D
Schön das es trotzdem mit Erfolg gekrönt wurde.;)
 
Anzeige
Oben