Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

E-Autos wirtschaftlich eine Luftnummer ?

MuP

treuer Stammgast
Einfach Nachts die Solarplatten mit einem dicken Flakscheinwerfer anleuchten.
Schon ist das Problem gelöst :cool:
 
Anzeige

Valdo

gehört zum Inventar
Und nach 6-8 Jahren E-Auto wegen defekten Akkus entsorgen, weil neue Akkus den Zeitwert übersteigen, wetten?
Akku-Entsorgung = Sondermüll
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterK

eben noch da
Die deutsche Mobilitätswende hat nämlich nichts mit Klimaschutz zu tun, das ist ein Konjunkturprogramm zur Zukunftssicherung der heimischen Autoindustrie.
Na ja so ganz kann ich dir da nicht zustimmen, zum wohle des Klimas sollten wir unsere gesamte Mobilität überdenken, zumal wenn ein Auto Nachhaltig sein sollte sollte man nur noch gebrauchte Fahrzeuge ab 9 Jahren kaufen, mein Auto steht jetzt seit 6 Jahren abgemeldet in der Garage ist BJ 89 und seit der Zeit fahre ich Hauptsächlich Fahrrad.
Mit den Feinstaub hörts ja auch nicht auf, auch Elektrofahrzeuge fahren auf Rädern und der Gummiabrieb landet auch auf der Straße und wird vom nachvolgenden Verkehr in die Umwelt aufgewirbelt, 80.000 Tonnen Jährlich landen so in der Umwelt!
 
  • Böse
Reaktionen: MuP

areiland

Computer Legastheniker
@Valdo
Wenns nur die Mathelücken wären. Bei den Grünen wird doch grundsätzlich nichts zu Ende gedacht. Populistische Forderungen und Ideen hatten die schon immer en masse, aber nie etwas auch wirklich zu Ende gedacht. Das beste Beispiel dazu ist nach wie vor Trittins Kugel Eis, die inzwischen einen Meter Durchmesser haben und mit Goldflitter durchsetzt sein müsste, um die tatsächlichen Kosten zu repräsentieren, die man den Privathaushalten zusätzlich aufgebürdet hat, weil man unter allen Umständen Konzerngewinne und Dividenden schonen und anderen leistungslose Gewinne bescheren wollte.

Und genau so wird der komplette Prozess der Transformation in Richtung CO² Neutralität laufen. Die Mehrheit der Privathaushalte wird unter dem Deckmäntelchen "Klima" aus allen Richtungen geschröpft wo es nur geht und die immer gleichen Profiteure werden mit Ausnahmeregelungen und Rabatten zugeschüttet oder verdienen direkt an der kommenden Abzockwelle, der sich kein Privathaushalt wirklich entziehen kann - es sei denn er ist finanziell so gut aufgestellt, dass er mal eben das Geld für eine neue Heizungsanlage, den Zweit-Tesla und eine Solaranlage fürs Dach seines Eigenheimes aus dem Ärmel schütteln kann. Die vielen Millionen, die das nicht können, werden ihm das dann über die zusätzlichen Abgaben und Steuern auch noch mitfinanzieren dürfen, so wie sie schon seit zwanzig Jahren über die Stromrechnung ihre eigenen Arbeitsplätze subventionieren dürfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Guber

gehört zum Inventar
Ähmm, zu den Aversionen gegen die Grünen hätte ich einiges zu sagen, aber wollten wir nicht die Politik außen vor lassen?

Wir haben unser Auto schon vor Jahren abgeschafft. Hier in der Großstadt ist man genauso schnell mit den Öffis oder per Fahrrad unterwegs. In meiner nicht gerade Grünen-feindlichen Bubble taugen Autos auch nicht mehr so richtig als Prestige-Objekte und spritfressende PS-Monster schon mal gar nicht. Wer möchte schon mit diesen Testosteron-geplagten Möchtegern-Gangsta verglichen werden, die mit irrwitzig aufgebrezelten Leihwagen den Kudamm hoch und runter fahren? Nee, das wäre peinlich.

Bei den E-Autos ist ja wohl klar, dass irgendwann eine Ablösung für die über hundert Jahre alte Technologie der Verbrenner ansteht. Das Dumme ist nur, dass die Infrastruktur nicht mithält und die Technik noch nicht ausgereift ist. Da geht die Entwicklung in die falsche Richtung: Kein Mensch braucht E-Autos mit hunderten PS, mit denen man dann über die Autobahn schleicht, weil man Angst vor nem leeren Akku hat.
 

PeterK

eben noch da
Bei den Grünen wird doch grundsätzlich nichts zu Ende gedacht. Populistische Forderungen und Ideen hatten die schon immer en masse, aber nie etwas auch wirklich zu Ende gedacht.
Was ist denn da deiner Meinung nach nicht zu ende gedacht? Und welchen "Populistische Forderungen" haben die denn deiner Meinung nach?

Ich meine mal so ich bin nun nicht Grün durch und durch, sonst müsste ich auch auf mein Kalbskotelett verzichten, aber wenn es keine Grünen gäbe wäre die CDU auch weisgott nicht so grün angehaucht.

Und du/ihr müsst doch mal ehrlich zugeben, so weitermachen wie bisher können wir doch nicht, Oder?

Bei den E-Autos ist ja wohl klar, dass irgendwann eine Ablösung für die über hundert Jahre alte Technologie der Verbrenner ansteht. Das Dumme ist nur, dass die Infrastruktur nicht mithält und die Technik noch nicht ausgereift ist. Da geht die Entwicklung in die falsche Richtung: Kein Mensch braucht E-Autos mit hunderten PS, mit denen man dann über die Autobahn schleicht, weil man Angst vor nem leeren Akku hat.
Zumal wir uns das auch aus Umweltpolitischen gründen gar nicht leisten können, wenn die 80. Mio Deutschen alle Elektromobil fahren möchten wie bisher, geht das gar nicht.
 

PeterK

eben noch da
Ich habe bisher noch kein Elektromobil gefahren.
Ich schon, hab mir übers Wochenende eins von einem Bekannten geliehen, wollte mal meine Nichte in Köln besuchen, eigentlich wollte ich mit der Bahn fahren, da gab es aber ein großes Problem bei der, so habe ich mich kurzentschlossen auch mal in ein E-Mobil gesetzt, ich muss sagen ich war entzückt, aber für die wenigen Strecken die ich fahre lohnt sich das überhaupt nicht so ein E-Auto zu kaufen, das stünde dann eh die meiste Zeit irgendwo nur Rum.

Autos egal ob Elektrisch, Diesel oder mit Otto Verbrenner sind sowieso eine Luftnummer, zumal sie die größte Umweltverschmutzer überhaupt sind!

Und unsere Parkmöglichkeiten sind hier eh erschöpft, wenn ich keine Garage hätte wüsste ich nicht wo ich mit meinem Olds-Mobil hin sollte und zum verschrotten ist es viel zu schade vor allem da ich gerade gelesen habe, Blechaktien: Diese Oldtimer steigen stark im Wert
 

areiland

Computer Legastheniker
Und welchen "Populistische Forderungen" haben die denn deiner Meinung nach?
Wie oft sind die Grünen denn schon von der Realität eingeholt worden, wenn sie denn mitregiert haben? Ich sag nur Kosovo und Serbien oder eben Trittins Kugel Eis. Gut, man könnte auch einfach sagen, dass die uns einfach nur gnadenlos über unsere wirklichen Belastungen belügen, wenn sie ihre Herzensthemen durchsetzen wollen. Ändert nun mal nichts daran, dass die Akademiker- und Beamtenpartei grundsätzlich nie auch die berücksichtigt, die unter den Plänen der Grünen finanziell am allermeisten zu leiden haben werden. Darin unterscheiden sie sich von keiner unserer etablierten und ernstzunehmenden Parteien.

Ich hab grundsätzlich nichts gegen Klima- und Umweltschutz, im Gegenteil ich tue in meinem häuslichen Umfeld sehr viel - auch ohne, dass mir irgendwelche Politiker sagen müssen, dass ich zu ressourcenhungrig wirtschafte. Genau deshalb müssen wir unsere Mietwohnung kaum noch heizen, fahren im Jahr nur ~2500 Km mit dem spritsparendem Auto und vermeiden auch sonst, was wir vermeiden können. Geflogen sind wir in den letzten zwanzig Jahren genau zweimal. Ich nehme nirgendwo mehr Plastiktütchen an und packe alles an Einkäufen immer in mitgebrachte Einkaufsbehältnisse. Eine Mehrwegtragetasche ist auch beim Bummeln immer am Mann. Unser CO² Fussabdruck beträgt weniger als die Hälfte des deutschen Durchschnittswertes.

Selbst finanziell müssen wir uns keine Sorgen machen, denn die kommenden Belastungen werden für uns tragbar bleiben, die kommende Entlastung bei der EEG Umlage wird für uns mit grosser Wahrscheinlichkeit sogar eine echte finanzielle Entlastung bedeuten.

Das ändert aber nichts daran, dass alle Belastungen von der Politik immer gezielt der Masse aufs Auge gepresst werden, während die Klientel der Parteien immer von allerlei Ausnahmen und Bezuschussungen profitieren kann, die ihre Belastungen oft genug gegen Null drückt. Von "starke Schultern tragen mehr" ist in diesem Land nämlich schon seit Jahrzehnten nichts mehr übrig, das ist einem "der kleine soll alleine löhnen" gewichen.
 

ExtraDrei

gehört zum Inventar
Sprich durch Sonnenschein das Auto laden....
Das ist aber sehr nett von dir...:)

Ladestationen in Tiefgaragen werden zum größten Teil wegen der hohen Brandgefahr durch die schweren Akkus (bis ca. 700Kg) verboten.
Auch das Parken mit E-Autos ist zum Teil verboten.
Woher hast du diese Info? Gibt es da irgendwelche Bestimmungen, Verodnungen usw zum Nachlesen?
Ich habe einen TG-Stellplatz in einer TG mit ca. 30 Plätzen und bin an einer Wallbox interessiert.
 

PeterK

eben noch da
Wie oft sind die Grünen denn schon von der Realität eingeholt worden, wenn sie denn mitregiert haben?
Das geht nicht nur den Grünen so, CDU, SPD, FDP und die ganzen anderen Parteien denen ich ihre Namen gar nicht schreiben möchte geht das ganz genauso, das ist für mich kein Grund die Grünen jetzt ganz besonders hervorzuheben.

Kosovo und Serbien war eine ganz besondere Nummer für sich, früher war der Fischer für danach ganz unten durch, aber im nach hinein muss ich ehrlich gestehen das ich die Entscheidung heute nachvollziehen kann, das größte Problem war nur das die Europäische Allianz kein UN Mandat hatte.

Aber sein wir uns doch mal ehrlich die anderen Parteien haben genauso Dreck an stecken.

Ändert nun mal nichts daran, dass die Akademiker- und Beamtenpartei grundsätzlich nie auch die berücksichtigt, die unter den Plänen der Grünen finanziell am allermeisten zu leiden haben werden.
Ja was glaubst du denn wer das bei den anderen Parteien finanzieren soll, gerade bei der CDU wird es der Steuerzahler sein und die SPD hat in den letzten Jahren gerade wofür dieses S wie Sozial steht komplett verloren/vergessen.

Also ich Glaube das uns eine Grüne Bundeskanzlerin besser stehen würde als ein Lasche :ROFLMAO:
 

Valdo

gehört zum Inventar
@ Extra Drei,
bei uns sind solche Ladestationen von der Hausverwaltung aus Haftungs-Technischen Gründen verboten worden
Grundsätzlich sind sie aber erlaubt worden, sorry.
Man beachte hier die Kommentare.
 
Zuletzt bearbeitet:

areiland

Computer Legastheniker
Ja was glaubst du denn wer das bei den anderen Parteien finanzieren soll, gerade bei der CDU wird es der Steuerzahler sein und die SPD hat in den letzten Jahren gerade wofür dieses S wie Sozial steht komplett verloren/vergessen.
Es zahlt immer der kleine Mann, ausnahmslos! Die Grünen erzählen aber gerade auch mal wieder was von sozialem Ausgleich und gerechter Verteilung der Belastungen. Bloss, es wird eben auch bei denen laufen, wie es schon immer läuft, die kleinen werden ausgenommen, wo es nur geht und die Klientel dieser Partei wird geschont wo man nur kann. Die Grüne Partei ist nämlich genauso wie alle anderen Parteien nur eine lobbygesteuerte Partei, die sich nur das Deckmäntelchen "Öko" umhängt. Die tatsächlichen Unterschiede sind so marginal, dass man sie schon lange zur Deutschen Einheitspartei der Neoliberalen Reichtumsvertreter zählen kann.
 

Iskandar

gehört zum Inventar
Ein Aspekt wurde bis daher noch nicht einbezogen.
Die Produktion von "Lithium" !
Der Bericht im Link ist schon alt.Inwischen dürfte sich der Abau global verdreifacht haben !
Ich finde,das ganze ist nur eine Problemverlagerung und nicht die Lösung.
Wie Martin schon schrieb - das Beste ist,gar kein Auto benutzen !
OT
Schade kann man Gold nicht für die Batterieherstellung nutzen.
Das Zeug hat ja sonst weder realen Sinn noch Zweck ! ( Ausser in Kleinstmengen in der Elektronic)
Allerdings - auch nicht gut :
Dafür wird ja noch mehr Natur zerstört und ausgebeutet ,als für Lithium !
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterK

eben noch da

Pixelschubse

gehört zum Inventar
@Iskandar
Gold keine reale Verwendung?
Das sehen die Notenbanken wohl etwas anders.
World Gold Reserves In Grams Per Person
Im Gegensatz zu Scheinchen ist es nämlich noch keinem gelungen Gold zu drucken
Der deutsche Staat verzichtet sogar auf die 19 % Märchensteuer
Preis & Kurs Goldbarren 1 kg Gold Entwicklung & Wert
Goldmünzen https://shop.degussa-goldhandel.de/gold/anlagemuenzen?limit=30
//

Die Umweltproblematik steht und fällt mit dem horrenden Zuwachs der Bevölkerung und in welchen Regionen der Welt diese stattfindet ist sattsam bekannt.

Übrigens, mein fahrbarer Untersatz mit 130 PS hat einen Verbrauch von knapp 7l/100 km, der Vorgänger mit 95 PS schluckte 2 Liter mehr. Autobahnstrecken ohne Tempolimit sind mir im Ländle keine bekannt und wenn weit weg.
Eine 4-Zonen Öffi-Karte /1 Person für mtl 150 Mäuse schliesst den 4km entfernten Ortsteil nicht ein. Die 15 km Entfernung von meinem Wohnort nach Ludwigsburg umfasst 3 Tarifzonen. Grüne Politik dient wem?
Entlang kürzester Fahrtstrecke in die Kreisstadt gibt es genau zwei Tanken. Dem e-Mobilzeitalter stehen Probleme entgegen, dagegen sind S21 und BER nur Eintagsfliegen.
 
Anzeige
Oben