Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Ebenfalls Problem beim UPGR von WIN7 auf WIN10

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

MichaelDeutschland

Herzlich willkommen
Liebe Dr. Windows-Community!

Wie einige User zuvor, hier im Blog, aber auch auf diversen Seiten im Netz, bekomme ich das WIN10 Upgrade nicht hin. Vermutlich wegen eines WIN7-Update-Fehlers des "Monatlichen Sicherheitsqualitätsrollup für Windows 7 für x64 basierte Systeme (KB4534310), welches sich nach unzählbaren Versuchen nicht aufspielen lässt.
Ich bin kein Computer/Software-Spezialist und habe versucht, mich durch diverse Foren zu blättern und die dortigen Tipps zum Lösen des Upgrade-Problems auf WIN10 selbst zu lösen.
Im Moment bin ich an dem Punkt angekommen, daß ich nicht mehr weiter weis und möchte Euch hiermit um Hilfe bitten - falls ihr hierzu Zeit und Kapazität habt!
Dies soll mein letzter Versuch sein, das Update von WIN7 hin zu bekommen um dann hoffentlich ein durchlaufendes Upgrade auf WIN10 durchführen zu können, ohne, daß dieses jedesmal kurz vor gefühltem Ende doch wieder zurückrudert. Alternativ bleibt mir nur bei WIN7 zu bleiben.

Ich möchte mich bereits im voraus hiermit für die möglicherweise langwierige Unterstützung bedanken und habe - vielleicht geht's damit schneller - eine durch die SFCfix.exe erstellte Textdatei angehängt. Vielleicht könnt ihr damit bereits was anfangen...

Danke für's Erste!

Michael
 

Anhänge

  • SFCFix.txt
    1,7 KB · Aufrufe: 21
Anzeige

skorpion68

gehört zum Inventar
Hallo MichaelDeutschland,
zu deinem Problem werden weitere Information benötigt, gehe dazu wie folgt vor:

1. Öffne die Eingabeaufforderung (cmd.exe) mit erhöhten Rechten und führe erneut folgenden Befehl aus:
Code:
sfc /scannow
Sollte der Windows-Ressourcenschutz weiterhin Fehler melden welche er nicht reparieren kann dann führe gleich folgenden Befehl aus:
Code:
findstr /c:"[SR]" %windir%\Logs\CBS\CBS.log >"%userprofile%\Desktop\sfcdetails.txt"

2. Belasse die Eingabeaufforderung (cmd.exe) noch offen und führe nun folgenden Befehl aus:
Code:
DISM /Online /Get-Packages /Format:Table /English > "%USERPROFILE%\Desktop\PackagesList.txt"

3. Belasse die Eingabeaufforderung (cmd.exe) weiterhin offen und führe nun noch folgenden Befehl aus:
Code:
DISM /Online /Cleanup-Image /ScanHealth
Die Ausführung ist erst abgeschlossen wenn du erneut folgende Ausgabe siehst:
Code:
C:\Windows\system32>_

4. Schließe nun die Eingabeaufforderung (cmd.exe) und klicke danach mit der rechten Maustaste im Ordner C:\Windows\Logs\CBS auf das LOG CheckSUR.log und wähle im Kontextmenü Senden an > ZIP-komprimierter Ordner aus. Bestätige den Warnhinweis mit einem Klick auf Ja, sodass das Archiv CheckSUR.zip auf deinem Desktop erstellt wird.

5. Füge die LOGs sfcdetails.txt (sofern nötig) und PackagesList.txt sowie das Archiv CheckSUR.zip an deine nächste Antwort an.
 

MichaelDeutschland

Herzlich willkommen
Hallo skorpion68 und vielen Dank für die schnelle Antwort!
Auch möchte ich mich schon mal für das Verfassen der Antwort in Laien-Sprache bedanken. Das kommt bei mir an ;)

scannow habe ich drüber laufen lassen und - wie bei den gesamten letzten Durchläufen - hat der Systemcheck keine Integritätsverletzung feststellen können. Obwohl ich nicht unbedingt sollte, habe ich den zweiten Command ausgeführt und die Ergebnisdatei (sfcdetails.txt) angehängt. Vielleicht nutzt sie ja doch für irgendwas.
Danach habe ich die weiteren Schritte wie beschrieben durchgeführt und die gewünschten Dateien ebenfalls angehängt. Zusätzlich war in dem Ordner eine CheckSUR.persist-Datei. Hab ich auch mal angehängt...

Falls es benötigt wird, hat der letzte Befehl (ScanHealth) folgendes im cmd-Fenster mitgeteilt: Tool zur Abbildverwaltung für die Bereitstellung - Version: 6.1.7600.16385 - Abbildversion 6.1.7601.18489

Erneut vorab vielen Dank für's Drüberschauen! Bin gespannt, wie (und ob) es weiter geht!
Liebe Grüße,
Michael
 

Anhänge

  • sfcdetails.txt
    49,3 KB · Aufrufe: 26
  • PackagesList.txt
    221,2 KB · Aufrufe: 24
  • CheckSUR.zip
    818 Bytes · Aufrufe: 37
  • CheckSUR.persist.zip
    2,2 KB · Aufrufe: 23

skorpion68

gehört zum Inventar
Gut, gehe bitte wie folgt vor:

1. Lade dir hier Download Farbar Recovery Scan Tool das Farbar Recovery Scan Tool (64 Bit) herunter und speichere es auf deinem Desktop.

2. Öffne dann die Eingabeaufforderung (cmd.exe) mit erhöhten Rechten und führe folgenden Befehl aus:
Code:
REG LOAD HKLM\COMPONENTS C:\Windows\System32\Config\COMPONENTS
Belasse die Eingabeaufforderung (cmd.exe) offen und mache mit Punkt 3 weiter.

1.png (Zum Vergrößern anklicken)

3. Klicke mit der rechten Maustaste auf die Anwendung FRST64.exe und wähle im Kontextmenü Als Administrator ausführen aus, sodass das Farbar Recovery Scan Tool mit erhöhten Rechten gestartet wird. Bestätige jeweils die Warnung (Hinweis) der Benutzerkontosteuerung (UAC) und die Zustimmung der Ausführung des Tools mit einem Klick auf Ja.

2-4.png (Zum Vergrößern anklicken)

4. Warte bis das Farbar Recovery Scan Tool (64 Bit) eine Sicherung der Registry im Ordner C:\FRST vorgenommen hat und gib dann in das Suchfeld des Tools folgendes ein:
Code:
KB3035583;KB3123862;KB3173040
Ändere bitte an den Einstellungen nichts und klicke auf den Button Registry-Suche. Warte bitte bis das LOG SearchReg.txt auf deinem Desktop erstellt und dir das Ergebnis angezeigt wurde. Schließe das Fenster des Editors und beende das Farbar Recovery Scan Tool.

5-7.png (Zum Vergrößern anklicken)

5. Zum Abschluss gib bitte in der noch offen Eingabeaufforderung (cmd.exe) folgende Befehle nacheinander ein:
Code:
REG UNLOAD HKLM\COMPONENTS

Siehe Screenshot für Punkte 2 und 5.

6. Schließe nun auch die Eingabeaufforderung (cmd.exe) und füge das LOG SearchReg.txt an deine nächste Antwort an.
 

MichaelDeutschland

Herzlich willkommen
Hallo skorpion68,

ich bin von den Socken! DANKE, für die Zeit, die absolut übersichtliche und geordnete Aufstellung der abzuarbeitenden Punkte und die Mühe auch noch Screenshots zu erstellen und anzuhängen!

Die Sicherung der Registry im Ordner C:\FRST ist erstellt und anbei das LOG SearchReg.txt!

LG
Michael
 

Anhänge

  • SearchReg.txt
    362,8 KB · Aufrufe: 29

skorpion68

gehört zum Inventar
Gut, zur Reparatur gehe bitte wie folgt vor:

1. Lade dir das hier angefügte Script fixlist.txt herunter und speichere es auf deinem Desktop.

2. Klicke nun mit der rechten Maustaste auf die Anwendung FRST64.exe und wähle im Kontextmenü Als Administrator ausführen aus, sodass das Farbar Recovery Scan Tool mit erhöhten Rechten gestartet wird. Bestätige die Warnung der Benutzerkontosteuerung (UAC) mit einem Klick auf Ja.

3. Klicke im Fenster des Farbar Recovery Scan Tools auf den Button Reparieren, siehe dazu wie folgt:

FRST64.png (Zum Vergrößern anklicken)

Wenn das Tool aus irgendeinem Grund neu gestartet werden muss dann stelle sicher, dass das System normal neu gestartet wird. Danach lasse das Tool seinen Lauf abschließen. Nach Abschluss generiert die Anwendung FRST64.exe das LOG Fixlog.txt auf dem Desktop. Schließe bitte das Fenster der Anwendung FRST64.exe und mache mit Punkt 4 weiter.

4. Öffne jetzt die Eingabeaufforderung (cmd.exe) und folgenden Befehl aus:
Code:
DISM /Online /Cleanup-Image /ScanHealth
-> Die Ausführung des Befehls ist erst abgeschlossen wenn du erneut folgende Ausgabe siehst:
Code:
C:\Windows\system32>_

5. Schließe die Eingabeaufforderung (cmd.exe) und klicke dann mit der rechten Maustaste im Ordner C:\Windows\Logs\CBS auf das LOG CheckSUR.log und wähle im Kontextmenü Senden an > ZIP-komprimierter Ordner aus. Bestätige den Warnhinweis mit einem Klick auf Ja, sodass das Archiv CheckSUR.zip auf deinem Desktop erstellt wird. Füge die LOG Fixlog.txt und das Archiv CheckSUR.zip an deine nächste Antwort an.

Edit: LOG fixlist.txt wieder entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Iskandar

gehört zum Inventar
Ich bin erstaunt über diese ausführliche Anleitung. Wobei ich natürlich nichts in Frage stelle.Dafür fehlt mir die Kompetenz.
Ich frage nur als Laie : Wäre es alternativ denn nicht auch möglich,wenn Michael erst mal die Windows 7 Lizenz aufschreibt und sich von einem Freund mit Windows 10 einen Stick mit dem Media creation Tool erstellen lässt dann Win 10 clean installiert und die Win 7 Lizenz eingibt ?
 

MichaelDeutschland

Herzlich willkommen
Hallo skorpion68,

wenn ich das richtig gesehen habe, hat die FRST64.exe kurz nach dem Start ein Update gemacht. Konnte aber so schnell gar nicht gucken, wie das passiert ist. Danach ist sie regulär hochgefahren.
Habe alle Punkte wie beschrieben, nacheinander befolgt (ScanHealth wurde erfolgreich beendet) und hänge wie gewünscht die beiden Dateien an.

@Iskandar: Auch mir fehlt als Laie absolut das Wissen, und Du kannst Dir nicht vorstellen, wie froh ich über die detaillierte Beschreibung bin und wie überaus dankbar ich skorpion68 dafür bin! Ich verstehe Deinen Vorschlag, möchte aber die aktuelle Vorgehensweise nicht missen! Es hat mir bereits zu viele graue Haare bereitet, mich selbst durch das Netz zu stöbern und wage Sachen ohne Erfolg auszuprobieren, ganz abgesehen von der Zeit, die damit ins Land ging...
 

Anhänge

  • Fixlog.txt
    19,5 KB · Aufrufe: 25
  • CheckSUR.zip
    713 Bytes · Aufrufe: 15

skorpion68

gehört zum Inventar
Gut, zur weiteren Reparatur gehe bitte wie folgt vor:

1. Lösche bitte das derzeit gespeicherte Script fixlist.txt von deinem Desktop. Lade dir danach das hier angefügte Script fixlist.txt herunter und speichere es auf deinem Desktop.

2. bis 5. wie bereits in Beitrag #6 geschrieben.

Edit: Textpasage durchgestrischen und Script fixlist.txt wieder entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet:

skorpion68

gehört zum Inventar
Wunderbar, mit dem Ergebnis können wir vorerst sehr zufrieden sein und ich möchte vorerst keine weiteren Maßnahmen mehr vornehmen lassen. Bitte bereinige jetzt deinen Desktop wie bereits oben angesprochen, das Farbar Recovery Scan Tool entfernst du bitte wie folgt:

Entfernung von FRST
Um automatisch das Programm selbst und alle Dateien/Ordner, die von FRST erzeugt wurden, entfernen zu können, muss man die Datei FRST/FRST64.exe in uninstall.exe umbenennen und starten.
Die Prozedur benötigt einen Neustart und funktioniert nur außerhalb der Recovery Environment.
Quelle: Anleitung: Farbar Recovery Scan Tool (FRST)

Aktualisiere danach das Backup (sofern vorhanden) und führe das Upgrade auf Windows 10 erneut aus.

Info: Wir mussten die Verweise aus der Registry entfernen da ich leider keine offiziellen Download-Links mehr für die Updates KB3035583 in Version 6.1.4.1, KB3123862 in Version 6.1.1.1 und 6.1.1.2 sowie KB3173040 in Version 6.1.2.2 gefunden habe.
 

MichaelDeutschland

Herzlich willkommen
Hallo skorpion68,

dank Deiner Hilfe bin ich jetzt Nutzer von WIN10!

Nach den ganzen Schritten, die wir zuvor durchgegangen sind, habe ich das Upgrade auf WIN10 erneut durchlaufen lassen. Diesmal hat es die Marke von 30% überschritten! Bei ca. 57%-60% hat das Upgrade dann leider doch wieder zurück gerudert und den Rechner auf WIN7 zurückgesetzt, um mir anschließend folgende Fehlermeldung mitzuteilen:
"0x800707E7 - 0x3000D in der Phase FIRST_BOOT ist während des Vorgangs MIGRATE-DATA ein Fehler aufgetreten"

Bei der Suche nach diesem Fehler, hier im Forum und zusätzlich im Netz, hat sich herausgestellt, daß meine NVIDIA-Grafikkarte, bzw. die NVIDIA GeForce Experience-Treiber etwas damit zu tun haben, daß eine hinterlegte Nutzerdatei unter WIN7 nicht in WIN10 übernommen werden kann.

Daraufhin habe ich zuerst zwei installierte NVIDIA Treiberprogramme deinstalliert (unter WIN7 im Programmanager), dann in den Benutzer-Zugriffsberechtigungen einen Nutzer komplett entfernt, welcher mir nicht bekannt war. Zudem in C:/Windows/Benutzer den kompletten Ordner des angeblichen Benutzers "UpdatusUser" gelöscht. (Vermutlich war dies der Hauptübeltäter)

Laut den gelesenen Informationen bastelt sich die GeForce Experience.exe offenbar einen "Fake" Benutzer mit einigen Zugriffsrechten, der aber beim Upgrade auf WIN10 nicht anerkannt wird. (Entschuldigung für meine laienhafte Sprache - ich kann's nicht besser erklären!)

Wie gesagt: Es scheint an NVIDIA zu liegen, wenn First_Boot und Migrate-Data-Fehler vorliegen---zumindest war es offenbar bei mir so!

Dann einmal den Rechner neustarten und das Upgradeprogramm erneut laufen lassen.
Auch wenn während der Installation ab und zu die Prozentzahl plötzlich wieder drei Schritte zurück springt (bspw. bei 60% , zurück auf 57%) läuft das Upgrade durch und "TADAA", WIN10 ist installiert.

Beim ersten Hochfahren sieht das Bild zwar noch verzerrt aus, als ob man in WIN7 den abgesicherten Modus nutzt, was daran liegt, daß ich vorher mit der deinstallation im Programmanager die Treiber der Grafikkarte entfernt habe. Dies wird von WIN10 allerdings recht schnell selbst behoben - und die zuvor deinstallierte/n Geforce Experience (Treiber) wird (werden) automatisch wieder installiert.

An dieser Stelle möchte ich mich beim Dr. Windows Forum bedanken, daß ich mich mit meinem ursprünglichen Problem an Euch wenden durfte und Gehör fand!
Gleichzeitig gehört mein größter Dank und mein Respekt skorpion68, der mir mit einer Himmelsgeduld und extrem viel zeitaufwendiger Arbeit im Hintergrund durchweg verständlich, Schritt für Schritt weitergeholfen hat! Ohne dieses Forum und skorpion68 wäre mir nur die Option der Neuinstallation, mit dem Verlust aller Daten übrig geblieben. Und das wollte ich nicht.

Ich hoffe, ich darf mich bei evtl. neuen Problemen wieder an dieses Forum wenden und schließe diesen Post mit dem Wort "Danke!".

Michael
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Anzeige
Oben