Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Ein erster Blick auf die neue Windows 11 Fotos App: Alter Wein in neuen Schläuchen

DrWindows

Redaktion
Ein erster Blick auf die neue Windows 11 Fotos App: Alter Wein in neuen Schläuchen
von Martin Geuß
Windows Fotos App


Im Rahmen von Windows 11 erneuert Microsoft auch einige der Inbox-Apps und stattet sie mit neuen Funktionen aus. Die neue Fotos App scheint allerdings nur eine optische Auffrischung zu erhalten, die alten Probleme bleiben bestehen.

Letzte Woche hatte Windows-Chef Panos Panay die neue Fotos App in einem kurzen Video gezeigt und die baldige Verfügbarkeit für Insider angekündigt. Seit dem Wochenende kommt das Update bei den ersten Insidern an.

Als jemand, der mit der Fotos App in Windows 10 aufgrund der schlechten Performance und der mangelnden Stabilität unzufrieden ist, war ich freudig gespannt, wurde allerdings enttäuscht.

Zumindest bis jetzt entspricht die neue App praktisch 1:1 der alten, bis auf die typischen Windows 11 Designelemente wie abgerundete Ecken und das neue Design der Menüs.

Windows 11 Fotos App



Windows 11 Fotos App

Neue Möglichkeiten zur Bearbeitung von Fotos sind nicht hinzugekommen, man kann weiterhin zuschneiden, drehen, spiegeln und verschiedene Filter anwenden sowie die Belichtung nachjustieren. Andere rudimentäre Funktionen wie z.B. die Änderung der Bildgröße fehlen weiterhin.

Windows 11 Fotos App

Die größte Enttäuschung ist allerdings, dass die Performance weiterhin mangelhaft ist. In Verbindung mit einer großen OneDrive-Sammlung stürzt die App auch weiterhin zuverlässig ab, wenn man sich zu schnell durch die einzelnen Bilder klickt.

Außer ein bisschen Oberflächenpolitur liefert die „neue“ Fotos App bis jetzt also keine Gründe, warum ich sie nicht auch in Zukunft links liegen lassen sollte.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

Martin

Webmaster
Teammitglied
Da ich ein Samsung Smartphone habe, nutze ich die Samsung Gallery App, um in den Bildern zu blättern, die ich mit dem Smartphone geknipst habe.
 

Krischan1981

gehört zum Inventar
Ich habe mir einfach photos.google.com als App installiert. Wirkt wie eine Notlösung ist aber 200x besser als die Windows Foto-App
 

mh0001

gehört zum Inventar
Wirklich gut funktioniert mit der Fotos-App eigtl gar nichts. Ich hab damit nicht mal vernünftig Alben erstellen und synchronisieren können.

Ich habe alle Fotos schon im Onedrive liegen (wird in der Fotoübersicht auch so erkannt), aber beim Erstellen der Alben rafft er das einfach nicht. Erstellte Alben sind ja erstmal nur lokal verfügbar. Man kann sie dann jedoch online verfügbar machen, damit die betreffenden Fotos auch auf anderen Geräten als Album zusammengefasst werden. Was tut die Fotos-App? Sie lädt alles Fotos in dem Album ein zweites Mal in einen extra Ordner hoch, weil sie nicht kapiert dass die Fotos schon auf Onedrive liegen und sie nur zum Album verknüpft werden müssen.

Nun ja. Workaround besteht darin, Alben eben nur im Browser auf onedrive.com anzulegen. Dann werden die Fotodateien einfach an ihrem jeweiligen Speicherort liegend mit dem Album verknüpft. Und diese Alben werden korrekt auf den PC gesynct, und lustigerweise erkennt die Fotos-App in dieser Richtung durchaus einwandfrei, dass das Album auf die bereits vorhandenen Fotos zeigt, und will diese dann nicht nochmal extra runterladen.

Für mich ist das Ding nicht zu mehr zu gebrauchen als zum einfachen Bildbetrachter beim Doppelklick auf eine Bilddatei. Und dafür ist es dann wiederum überladen :D
Aber wenn der Rest eben nur halbherzig implementiert ist und nicht funktioniert, ist das eben so.
 

chakko

gehört zum Inventar
Ich habe mir einfach photos.google.com als App installiert. Wirkt wie eine Notlösung ist aber 200x besser als die Windows Foto-App
Ditto. Hab mir den Drive for Desktop Client jetzt auch so eingestellt, dass meine Bilder von zwei Windows 10 Systemen mit Google Fotos synchronisiert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

FZ61

gehört zum Inventar
Also für den Überblick und einfache Bearbeitung finde ich die Foto App gar nicht schlecht.
Ja die sporadischen Abstürze kenne ich auch.
Ich habe aber alle Bilder , bis auf die die temporär auf Onedrive liegen, weil mit dem Smartphone gemacht ,
lokal liegen.
Standartmäßig nutze ich die IrfanView 64 Bit App und wenn ich mal ein paar Bilder mehr in der Größe reduzieren will die Photo Reducer / Reducteur App.
Wichtiger fände ich eine syncfähige MS Foto App wie Musik App für Android. Ohne die wird es nix mit mehr Consumer.
 

skalar

gehört zum Inventar
Ich glaube, das hängt mit der Vernachlässigung von Windows in den letzten Jahren zusammen. Die Dinge haben sich allerdings nach der Umpositionierung von Panos Panay verändert. Das bedeutet jedoch nicht, dass sich nun alles auf einmal zum besseren verändert.
 

chakko

gehört zum Inventar
Ich glaube, das hängt mit der Vernachlässigung von Windows in den letzten Jahren zusammen.
Das war auch meine erste Vermutung. Dass da jetzt Arbeit reingesteckt wird, ist ja schon mal ein gutes Zeichen, auch wenn sich nicht viel getan hat.

Ich denke, Microsoft muss ein wenig bedenken, dass Apple mittlerweile ein Konkurrent ist, der auch beim Durchschnittskäufer angekommen ist, und nicht mehr nur in teuren Privathäusern, und edlen Unternehmensräumlichkeiten steht. Warum Apple? Nun, weil die sehr viel Arbeit in solche Apps gesteckt haben, und die Apple-Nutzer diese vorinstallierten Apps gerne nutzen, im Gegensatz zu den Windowsnutzern.
 

Revoltec

kennt sich schon aus
Ich finde die App an sich ja nicht schlecht. Aber das sie so verdammt langsam und unzuverlässig ist finde ich schon was unverschämt. Das muss doch einem beim MS auffallen. Aber wahrscheinlich benutzen die die App selbst nicht.
 

Spiritgrowth

treuer Stammgast
"Alter Wein in neuen Schläuchen" 😂😂

Aber gleich dünne, wenn immer noch mein angeschlossenes Onedrive Fass dahintröpfelt.
Vielleicht hat sich Microsoft gedacht, in ein hübsches, großes Weinglas gießt man schließlich keine ganze Flasche - ein 1/8 genügt da schon.
Die KI die dein Konto sperrt wenn unpassende Fotos dabei sind bekommt sicher mehr Wein durch als sie verträgt.
 

Bonnyblank

Freigeist und "musical omnivores"
Ich weis ja nicht was ihr mit eurer Windows Fotoanzeige gemacht habt. :unsure: Bei mir läuft sie nicht langsam und ich habe wahrlich viele Bilder in vielen Ordnern. :D

Zum bearbeiten nutze ich PS CC 2019.

Mal ehrlich..., Microsofts Malprogramm ist doch das Beste, was sie in der Richtung zu bieten haben.
 

wirber

Herzlich willkommen
Dir Frage ist immer: was ist schlecht? Ich kann mit der App alles machen, was ich auf die Schnelle brauche: Zuschneiden auf verschiedene Formate, Helligkeit, Farbe und Kontrast anpassen, selbst, lieber Martin, die pixelgenaue Größenänderung ist da. Und die App funktioniert mit den Fingern gut am Tablet. Langsam ist sie bei mir nicht, nur zu viele Quellordner sollte man nicht anlegen. Ich habe 5, und 4 davon sind auf verschiedenen OneDrives. Das einzige, was mich wirklich stört: wenn man sie offen läßt, läuft sie manchmal Amok auf der CPU und saugt am Akku. Ich probiere auch immer wieder anderes aus, aber da ich am Desktop und am Tablet arbeite, fällt alles letztendlich wieder raus, was sich mit den Fingern nicht gut bedienen lässt. Selbst den Videoeditor finde ich für das schnelle Schneiden "on the go" in Ordnung. Wenn ich professionelle Anforderungen habe, dann nehme ich auch Profisoftware. Am Anfang war die Software wirklich peinlich. Mittlerweile kann man sie benutzen. Finde ich.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
@wirber aufgrund deines Beitrags habe ich nochmal gesucht und die Funktion zur Größenänderung gefunden, danke. Habe den Satz rausgenommen. Ich wundere mich aber tatsächlich, dass du keine Performanceprobleme in Verbindung mit OneDrive hast.
 

PeteM92

gehört zum Inventar
ot:
Performance ist etwas sehr Subjektives...
 
Anzeige
Oben