Eine Pfadangabe kann Bluescreen auslösen

Jürgen

Moderator
Teammitglied
G.Born hat hier einen Bug dokumentiert, der mit einer Pfadangabe durchaus einen BSOD auslöst, betroffen sind auch neuere Systeme einschließlich Server


In Windows 10 gibt es einen netten Bug, mit dem nach durch bestimmte Pfadeingaben (z.B. im Browser) einen Blue Screen of Dead (BSOD) auslösen kann. Sicherheitsforscher Jonas Lykkegaard hat auch diesen Bug im Herbst 2020 beschrieben. Zum Wochenanfang ein neuer … Weiterlesen →

Windows 10: Bug ermöglicht BSOD durch Pfadeingabe im Browser
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

Martin

Webmaster
Teammitglied
Ich frag mich echt immer, wie man sowas rausfindet. Ich mein, kein einziger User auf dieser Welt wird jemals aus Versehen in diesen Fehler laufen, weil das niemand in seine Adresszeile eingibt.
Ich bin mir auch gar nicht sicher, ob das ein Bug ist. Sinn und Zweck des Bluescreens ist es ja, das System anzuhalten, um den Computer vor Schaden zu bewahren. Das könnte daher auch ein "Sicherheits-Absprung" sein.
 

bezelbube

gehört zum Inventar
Wie kommt man eigentlich auf so einen Schwachsinn?
Zum anderen stimmt die URL/Pfadangabe zur condrv.sys nicht.
Bei einer Mbr-Installation müsste noch nach Device "\Harddisk0\Partition2....." folgen.
Gibt man den korrekten Pfad an passiert gar nichts.
Nur Device als Pfad angeben,da kann der Befehl bei mir mit 5 Festplatten lange suchen.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Microsoft will den Fehler in einem der nächsten Updates beheben
 
Oben