Einstieg in die Netzwerkfunktionen unter Vista

Martin

Webmaster
Teammitglied
Einstieg in die Netzwerkfunktionen unter Vista​


Diese Zusammenfassung soll Vista-Ein- und Umsteigern einen kurzen Überblick über die
Netzwerkeinrichtung unter Windows Vista geben und helfen, schnell die richtigen
Konfigurationsmenüs zu finden.

Der Einstieg in die Netzwerkkonfiguration erfolgt über einen Link im Startmenü:


netzwerk1.jpg



Im nun erscheinenden Fenster werden alle erkannten Netzwerkgeräte angezeigt:


netzwerk2.jpg



Achtung: Wenn Sie ein Netz aus XP- und Vista-Computern betreiben,
beachten Sie bitte folgenden Hinweis:
XP-Computer erscheinen nicht in der Netzwerkübersicht - Patch hilft


Ausgangspunkt für die eigentliche Netzwerk-Konfiguration ist das
"Netzwerk- und Freigabecenter", welches wir durch einen Klick auf den
entsprechenden Link oben in der Netzwerkübersicht erreichen.



Das Netzwerk- und Freigabecenter, Teil 1​



netzwerk3.jpg



Widmen wir uns zunächst den Optionen auf der linken Seite:

Computer und Geräte anzeigen - wechselt zurück zur vorherigen Ansicht

Verbindung mit einem Netzwerk herstellen - sucht nach Netzwerken und startet den Assistenten.

Eine Verbindung oder ein Netzwerk einrichten - startet den Einrichtungsassistenten,
um eine Wähl- oder VPN-Verbindung einzurichten und leitet durch die Konfiguration
des Netzwerks inklusive Dateifreigaben etc.

Netzwerkverbindungen verwalten - ruft die Übersicht der Netzwerkverbindungen auf,
siehe Kapitel "Netzwerkverbindungen verwalten"

Diagnose und Reparatur - startet eine automatische Diagnose zur Erkennung
und Behebung von Netzwerkproblemen.
Wenn Sie zum Beispiel das Problem haben, dass sich bestimmte Internetseiten nicht
öffnen lassen (siehe hier) und beim Klick auf Diagnose und Reparatur die
folgende Meldung erhalten, sollten Sie die empfohlene Aktion ausführen.


netzwerk4.jpg





Das Netzwerk- und Freigabecenter, Teil 2​



netzwerk3.jpg



Kommen wir zum rechten Fensterteil.
Über den Link "Gesamtübersicht anzeigen" können Sie sich die vollständige Topologie
Ihres Netzwerkes ansehen, was natürlich nur Sinn macht, wenn auch mehrere Geräte
vorhanden sind.

Die angezeigten Symbole sind gleichzeitig Verknüpfungen - ein Doppelklick auf "Internet"
öffnet zum Beispiel direkt den Internetbrowser.

Im Abschnitt darunter sehen Sie den Status und die verwendete Netzwerkverbindung.
Den Netzwerktyp und das Symbol können Sie durch einen Klick auf "Anpassen" ändern.
Lesen Sie dazu auch
Begriffsverwirrung - öffentliche und private Netzwerke unter Vista

Wenn Sie auf "Status anzeigen" klicken, sehen Sie das aus früheren Windows-Versionen
bekannte Fenster:


netzwerk5.jpg



Im unteren Abschnitt finden Sie noch weitere Einstellungen:

Netzwerkerkennung: Hier legen Sie fest, ob Ihr Computer für andere im
Netzwerk sichtbar ist, und ob Sie selbst andere Netzwerkteilnehmer und -geräte
sehen können.
Besteht Ihr Netzwerk aus Computern mit unterschiedlichen Windows-Versionen,
beachten Sie bitte unbedingt auch das Kapitel "Arbeitsgruppe konfigurieren"

Freigabe von Dateien: Schaltet die Freigabe von Dateien ein und aus, siehe
Kapitel "Freigabe von Dateien"

Freigabe des öffentlichen Ordners: Hier legen Sie fest, ob der öffentliche
Ordner nur für lokale Benutzer benutzbar ist oder ob Netzwerkbenutzer ebenfalls
auf diesen Ordner zugreifen dürfen. Dabei können Sie zwischen Lese- und Scheibrechten
unterscheiden.
Lesen Sie dazu auch
Verwendung des öffentlichen Ordners

Freigabe von Druckern: Schaltet die Freigabe von Druckern ein und aus, siehe
Kapitel "Freigabe von Druckern"

Kennwortgeschütztes Freigeben: Ist diese Option eingeschaltet, müssen
alle Benutzer, die auf Freigaben auf diesem Computer zugreifen möchten, über ein
lokales Benutzerkonto verfügen und dessen Anmeldeinformationen beim Zugriff auf
freigegebene Ordner eingeben.

Freigabe von Mediadateien: Wird benötigt, wenn Sie auf einem anderen Computer
Videos und Musik wiedergeben möchten, die in der Bibliothek des Media Players
abgelegt sind.
Klicken Sie auf Ändern und "Informationen zur Onlinefreigabe", um ausführliche
Informationen zu den Voraussetzungen und zur Konfiguration zu erhalten.




Freigabe von Dateien​


Um Laufwerke und Verzeichnisse für andere Benutzer im Netzwerk freizugeben, klicken
Sie den Ordner mit der rechten Maustaste an, klicken auf Eigenschaften und dort auf
den Reiter "Freigabe":


netzwerk6.jpg



Nun haben Sie zwei Möglichkeiten - klicken Sie auf den Button "Freigabe", um sich von
einem Assistenten durch den Vorgang leiten zu lassen, oder auf "Erweiterte Freigabe",
wenn Sie die Einstellungen von Hand durchführen wollen.

Hinweis: Falls der Button "Freigabe" ausgegraut sein sollte, klicken Sie im Explorer auf
Organisieren -> Ordner- und Suchoptionen und aktivieren Sie im Reiter "Ansicht"
die Option "Freigabe-Assistent verwenden".

Eine weitere Möglichkeit zur Verwaltung der Dateifreigaben finden Sie unter
Freigaben schnell und einfach verwalten




Freigabe von Druckern​


Klicken Sie im Startmenü auf Systemsteuerung und dort auf Drucker, um die
Liste der aktuell installierten Drucker zu sehen.
Klicken Sie den gewünschten Drucker mit der rechten Maustaste an und wählen
Sie "Freigeben":


netzwerk7.jpg



In diesem Fenster können Sie nun den Freigabenamen festlegen sowie zusätzliche Treiber
bereitstellen, wenn die anderen Computer im Netzwerk nicht mit Vista arbeiten.



WLAN-Verbindung einrichten​


Die Einrichtung einer drahtlosen Verbindung ist unter Vista sehr einfach.
Klicken Sie im Netzwerk- und Freigabecenter links auf "Netzwerkverbindungen verwalten"
Doppelklicken Sie auf die drahtlose Verbindung, um alle Funknetzwerke anzuzeigen,
die sich in Reichweite befinden:


netzwerk11.jpg



Per Doppelklick kann nun die Verbindung direkt hergestellt werden.
Ist die Eingabe einen Schlüssels erforderlich, wird zu dessen Eingabe aufgefordert.
Um die WLAN-Einstellungen von Hand zu konfigurieren, klicken Sie
den Eintrag mit der rechten Maustaste an und wählen "Eigenschaften".



Netzwerkverbindungen verwalten​


Klicken Sie im Netzwerk- und Freigabecenter links auf "Netzwerkverbindungen verwalten",
um zur Übersicht aller Netzwerkverbindungen zu gelangen:


netzwerk8.jpg



Nun können Sie per Rechtsklick den Status anzeigen, eine Diagnose ausführen oder
durch Anklicken von "Eigenschaften" den Konfigurationsdialog aufrufen:


netzwerk9.jpg



In den allermeisten Fällen werden Sie das Protokoll TCP/IPv4 verwenden, also
können Sie das Häkchen vor TCP/IPv6 getrost entfernen.

Denken Sie daran, manuell eine IP-Adresse zuzuweisen, wenn Sie keinen DHCP-Server
verwenden.

Falls Sie zu Hause nur über einen Computer verfügen und somit kein Netzwerk
betreiben, sollten Sie aus Sicherheitsgründen auch die Datei- und Druckerfreigabe
deaktivieren.

Wenn Sie in diesem Fenster vergeblich die Option suchen, um das Netzwerksymbol
aus der Infoleiste unten rechts zu entfernen - keine Angst, Sie haben keinen Sehfehler,
es ist wirklich nicht mehr da - siehe hier:
Symbol für die Netzwerkverbindung aus dem Systray verbannen



Arbeitsgruppe konfigurieren​


Wenn Sie mehrere Rechner mit unterschiedlichen Windows-Versionen vernetzen möchten,
ist es sehr wichtig, dass diese sich in der selben Arbeitsgruppe befinden.
Vista vergibt als Standardnamen "Workgroup".
Um diesen zu ändern, tippen Sie "System" im Startmenü-Suchfeld und klicken Sie den
gleichnamigen Eintrag an. Klicken Sie im folgenden Fenster links auf
"erweiterte Systemeinstellungen".
Im Reiter "Computername" können Sie nun über den Button "Ändern" sowohl den
Computernamen als auch den der Arbeitsgruppe anpassen.

Siehe auch:
kleines Netzwerk Tutorial
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Oben