Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Energieoptionen SSD+HDD

frankyLE

gehört zum Inventar
Die Möglichkeit bei Windows 8.1 in den Energieoptionen "Festplatte abschalten nach..." ist nicht unterteilt.
Wie funktioniert diese Option bei einer SSD, wenn im System SSD und HDD vorhanden sind? Wird dies von Windows
gleich behandelt oder die SSD evtl. nicht mit einbezogen?
Betreffen die Energiesparfunktionen überhaupt eine SSD?
 
Anzeige

frankyLE

gehört zum Inventar
KnSN schrieb "Auf einige SSDs wirkt sich die Abschaltung negativ aus und führt promt zum elektronischen Totalausfall."

Genau dahin zielt meine Frage. Sollte man bei Verwendung SSD+HDD die Abschaltung der Festplatte auf nie setzen?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast598

Gast
Schon unter Windows 7 ist es so, dass diese beiden Arten von Laufwerken von der Energieoption getrennt behandelt werden, sprich der darüber genannte Fall nicht eintreten "darf". "Darf" schließt dennoch nicht den Ausnahmefall aus.

Ich denke, Du kannst die Funktion weiterhin wie gewohnt einsetzen, wie auch aus dem oberen Textblock von diesen Ratgeber zu entnehmen ist:
Windows 7 und 8: Tipps für SSD-Einrichtung - SSD: Tipps, Tools, Tests - CHIP Online

Ich bin so ein Jemand, der einer Sache praktisch nachgeht, insofern mit den eigens zur Verfügung stehenden Mitteln machbar, infolgedessen will ich Dir anraten, es einfach selbst in die Praxis umzusetzen. Stelle angenommen 5 Minuten für die Abschaltung der Festplatten ein und darauf siehst Du ja das Resultat. Ich gehe davon aus, dass das SDD davon unbeeindruckt bleibt. Ob sich jemand unter Windows Vista/Windows Server 2008 R1 darüber berechtigte Sorgen zu machen braucht kann ich nicht beantworten.
 

frankyLE

gehört zum Inventar
Die Optimierungsvorschläge der Links von KnSN für eine SSD habe ich bereits fast alle umgesetzt. Offen blieb stets das Thema Energieoptionen.
Ich werde es nach deinen Rat verfolgen. Meine Fragen resultierten aus einem realistischen Vorkommnis, wobei ich einen kurzfristigen Stromausfall hatte und danach Windows mein System beim Hochfahren analysierte und reparierte (ca. 30 Minute Dauer).
 
G

Gast598

Gast
Nun, die abrupte Stromabnahme durch ein Stromausfall herbeigeführt produziert letztlich aber keine vergleichbare Gegenüberstellung.
Bei der Energiesparfunktion ist es so wie bei der ordnungsgemäßen Abschaltung des Computers, die Spannung wird gemächlich gesenkt, bis sie auf Null gefallen ist. Bei einem Stromausfall besteht zudem eine Rückkopplung aus allen am Stromkreis hängenden Geräten, die für die Geräte untereinander eine noch gefährlichere Auswirkung haben kann.
 
G

Gast598

Gast
Dafür ein Dankeschön.
Die Datenpakete zu vergrößern klingt nicht schlecht, hat aber zur Folge, dass bei dem Übertragen der Daten von sowie zu den Datenträger mehr Arbeitsspeicher von Nöten ist. Mit Deinen frei verfügbaren 6GB natürlich weniger von Relevanz.

Ich rate an all diejenigen davon ab, damit herumzuexperimentieren, die nur maximal 4Gb Arbeitsspeicher im Computer verbaut haben, und zugleich ein ziemlich betagten Prozessor mit wenigem Level-Cache ihr Eigen nennen. Es führt zur Systeminstabilität und daraus resultierend auch zu Übertragungsfehlern. Mit Vorsicht zu genießen!
 

frankyLE

gehört zum Inventar
Stimme KnSN völlig zu. Bei meinem Link wollte ich nur auf den Punkt Energieoptionen hinweisen. Nicht auf das Thema "Dateisystem-Cache" Den lasse ich in Ruhe.
 

Klabautermann

SSD Spezi ;-)
@frankyLE

Meine Einstellungen in den Ernergieoptionen unter Win 8.1 im Mischbetrieb (SSD und HDD) sehen so aus Einergieopt Mischbetrieb.jpg und funktionieren so wie sie sollen.
 

Gohrbi

gehört zum Inventar
..ich habe bei den Energiesparfunktionen bei mir "Festplatte ausschalten nach 2 min" eingestellt und der tägliche Betrieb zeigt, dass nur die HDD abschaltet, da diese mein Datengrab ist.
 

Klabautermann

SSD Spezi ;-)
@Gohrbi
nach 2 min" eingestellt und der tägliche Betrieb zeigt, dass nur die HDD abschaltet, da diese mein Datengrab ist.
Hatte ich Anfangs auch so. Auch mein HDD ist ein Datengrab.
Habe aber auch verschiedene kleine Progis darauf abgelegt die, wenn ich diese brauchte, die HDD jedemals aus dem Schlafmodus weckten. Dieses dauerte denn aber auch jedesmal ein paar sekündchen, was ja kein Beinbruch ist.
Das habe ich aber abgestellt weil das Anlaufen der HDD auf Dauer für diese nicht gesund ist. :angel
Jetzt läuft sie durch ohne mehrmals geweckt zu werden. :)
Wenn ich dich öfters aus deinem Schlaf :sleepwecke, fühlst du dich morgens auch wie gerädert.:cry::rolleyes:;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gohrbi

gehört zum Inventar
Das habe ich aber abgestellt weil das Anlaufen der HDD auf Dauer für diese nicht gesund ist. gibt es darüber Erkenntnisse?


...na gut...aber warum rattern lassen....ich habe Zeiten, wo die HDD gar nicht läuft.
...und Datengrab heißt doch "Ruhe in Frieden"
 
G

Gast598

Gast
Lasst euch von solch wirres Gequatsche nicht den Kopf verdrehen!
Ich benutze seit nun mehr über 10 Jahren die Leuchtstofflampe in meinen Standlampen, und auch obwohl man ihr nachgesagt hat, sie gehe angeblich umso schneller kaputt, je häufiger sie ein- und aus ausgeschaltet werde, halte ich das nach all den Jahren bloß noch für ein Gerücht, oder gar für eine List der Glühlampen-Industrie. Die geradewegs zu meiner Rechten knipse ich jeden Tag an und aus und sie läuft tadellos - bisher nicht einmal ein Flackern oder verfrühter Ausfall, und das über 2 oder gar 3 Jahren hinweg, auf die es jede einzelne von ihnen bei täglichem Einsatz durchschnittlich gebracht hat. Die Glühlampe ...? Blödsinn ... blendet bloß und greift nur ins Geld.
 
Anzeige
Oben