Energieoptionen

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Energieoptionen, welche Leistung hättens denn gern? Ausbalanciert, Höchstleistung, Energiesparmodus oder gar Ultimative Leistung?


img_147.png

img_144.png
Diese Einstellungen erreicht man wie in den Markierungen links im Bild angeben oder die Suchworte in der Suche angeben,



+ Schnellstart, Standby, Ruhezustand, HybriderRuhezustand, Sperren, Herunterfahren?

img_152.png

Ein leidiges Thema was ich mal versuche näher zu erläutern. Je nach Hardware gibt es da Unterschiede was am besten zu wählen ist,

Fangen wir beim Standard an was nach einer Neuinstallation zu erwarten ist.

Je nach Gerät Desktop, Tablet, Notebook als 1. die ausbalancierte Leistung und mit zusätzlichem Schnellstart, mit 2 Modi nämlich für Netz bzw Akkubetrieb

Zu erreichen über Start>Einstellungen>System>Stromversorgung und etwas unten oder an der Seite je nach Größe des Fensters Verwandte Einstellungen

siehe oben 1. Bild

In dieser Standardeinstellung stellen wir die Zeit für Abschaltung von Bildschirmdisplay und Festplatte ein bis diese in Standby-Modus wechseln,

Soweit und richtig, wenn das passiert müssen wir eine Taste der Maus oder Tastatur betätigen, um das Standby wieder aufzuheben

Der Standby-Modus behält alle Daten und offenen Fenster bei, bis das Gerät reaktiviert wird und man kann weiterarbeiten, dieser Modus verbraucht aber weiterhin Strom, wenn auch weniger und bei Stromausfall sind Daten und Anwendungen weg bzw. geschlossen und das System unsauber heruntergefahren was man dann auch im Zuverlässigkeitsverlauf oder Ereignisanzeige dokumentiert bekommt (Fehler 41)

Das lässt sich umgehen wenn man diesen Energiesparplan bearbeitet und dort weitere Einstellungen vornimmt oder weitere Modi einschaltet, Schnellstart, Standby, Ruhezustand, Sperren,

Der Schnellstart eignet sich eigentlich nur, wenn ältere HDD-Festplatten als Systemlaufwerke verbaut sind, bei SSD ergeben sie wenig Sinn da diese schon von Haus auch schnell sind. Bei Dual-Systemen sollte der Schnellstart ebenfalls ausgeschaltet sein,
Das Ausschalten erfolgt über eine weitere Einstellungsoption, wenn man im linken Fenster auf die Auswahl links klickt was bei Ausschalten geschehen soll und im 2 Fenster die momentanen nicht verfügbaren Einstellung tätigt dann werden die ausgegrauten Einstellungen im großen Kasten wählbar

siehe 2. und 3.Bild oben


Bei den verschiedenen Modi sticht einer besonders hervor, der an für sich nur für Gamer und Hochleistungs-PC gedacht ist und speziell erst eingerichtet werden muss,

Ultimative Leistung ist standardmäßig nicht freigeschaltet und muss mit einem Befehl über Powershell oder CMD mit Adminrechten freigeschaltet werden

Code:
[I]powercfg -duplicatescheme e9a42b02-d5df-448d-aa00-03f14749eb61[/I]
eingeben und Enter

Wenn man auf einen anderen Sparplan wieder zurückschaltet lässt sich dieser Modus auch wieder entfernen

Für eine Modusänderung lassen sie die Eindellungen auch erweitern
Den gerade genutzten Modus etwas weiter rechst aus die Änderungsmöglichkeiten klicken und dort weitere Einstellungen vornehmen

img_153.png
Hier ist bei jeder möglichen Einstellung ein Dopdownmenü zur weiteren Auswahl vorhanden, was vom Standard dann abweichen soll , Je nach eigenem Vermögen, sollte was nicht passen immer wieder zurück auf den Standard unten, die Einstellungen werden auch erklärt

Der Ruhezustand muss auch erst eingeschaltet werden damit es sichtbar wird ;

Öffnet Powershell mit Adminrechten und gebt dort
Code:
powercfg -h on
ein und Enter , erst dann wird dieser auch auswählbar in den Energieoptionen und beim Ausschalten im Startmenü


Dazu gehören jetzt auch wieder die Erklärungen über Standby und Ruhezustand

Es gibt noch den Hybriden Ruhezustand

Dieser funktioniert aber nicht an jedem System und ist von der Firmware des Rechners abhängig. Desktop-PC oder Notebooks haben da auch unterschiedliche Möglichkeiten. Wer den Hyperview-Modus nutzt mit einer virtuellen Maschine hat so gut wie gar keine Möglichkeiten dort was zu ändern.

Das sollte jeder für sich selbst entscheiden, bei Akku-Geräten ist der Ruhezustand egal welcher vorzuziehen da diese keinen Strom mehr nutzen, im Gegensatz zu dem Standby-Modus der sich bei Desktop besser macht

prüfen kann man das mit der Eingabeaufforderung (CMD) wenn man folgendes eingibt und Enter

Code:
powercfg /A

img_067.png

Wenn alle Einstellungen getätigt wurden sieht es dann beim Start eventuell dann so aus

img_157.png


img_154.png


Mit Linksklick über Start oder Mit Rechtsklick über Start


Vor dem Abschalten in welchen Zustand auch immer sollte man zumindest offene Daten vorher speichern, auch bei Hauptschalter betätigen oder Deckel zuklappen. Denn ist beim Standby schon der Akku schwach gehen dann diese Daten verloren, wenn der Akku dann leer ist, besser ist der Ruhezustand der ohne Strom auskommt.

Wer sein System ständig aber in Standby oder in den Ruhezustand schickt oder ständig den Schnellstart eingeschaltet hat sollte das System auch mal richtig Neustarten,

entweder bei Ausführen mal
Code:
shutdown -r -t 0
eingeben und ok

oder mit STRG+ALT+ENTF und dann unten rechts im Sperrbildschirm ausschalten,

Oder sich eines Skriptes bedienen oder die ausführbaren Button (Verknüpfungen ) von @areiland zu Gemüte im Anhang führen

img_160.png

Update 24.10.2020

Update 15.11.2020
 

Anhänge

  • Beenden und Neustart.rar
    8,8 KB · Aufrufe: 93
  • Beenden und Neustart.rar
    8,8 KB · Aufrufe: 84
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

Mark O.

gehört zum Inventar
grundsätzlich eine gute Idee

was mir fehlt sind Warnungen vor externen Tools wie Tuneup, Samsung Magician usw. , die sich in diesen Bereich sehr oft hineinschreiben und somit das schön gestellte Energieprofil vermurksen

ein kleines Kapitel für aktuelle AMD AM4 Systeme wäre auch schön, denn AM4 System profitieren von der Einstellung AMD Balanced ->amd Ryzen balanced.jpg
 
G

Gelöschtes Mitglied 73230

Gast
Hallo Henry
Ich wollte nur noch ergänzen,dass das nicht bei Allen gleich ist. ielleicht abhangig davvon,ob man "Sleep einstellt oder ob Win 10 Home oder pro? Oder es hängt on der graphischen Leistung des Notebooks ab ?
Hier hab ich mal den Unterschied zwischen dir und mir zusammengelegt.
"Auswählen,was beim Drücken des Netzschalters geschieht", bewirkt das, auf Screen 2
"Create Powerplan" wie auf Screen 1. ( Kein Ultimate )
 

Anhänge

  • plan1.png
    plan1.png
    227,8 KB · Aufrufe: 84
  • plan.png
    plan.png
    212,7 KB · Aufrufe: 82
  • choose3.png
    choose3.png
    207,3 KB · Aufrufe: 83
  • choose4.png
    choose4.png
    18,2 KB · Aufrufe: 97
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Hallo Iskandar , ich hatte es oben schon vermerkt, dass es an der Firmware bzw. BIOS liegt was in den Geräten verbaut ist, oder auch eine Einstellung des Powermodus bei der mitgelieferten Software, die sich ja immer auf den Neugeräten befindet und die Einstellungen von Windows überlagert.
 
Oben