Erste Eindrücke vom Surface Laptop Go

DrWindows

Redaktion
Das Surface Laptop Go hat mich in einen gedanklichen Konflikt gestürzt, noch ehe ich es zum ersten Mal in den Händen hatte. Es ist das zweite "Budget-Surface" nach dem Surface Go, im Gegensatz zu diesem hat Microsoft aber nicht einfach...

Klicke hier, um den Artikel zu lesen
 
Anzeige

Thomas.g.8235

nicht mehr wegzudenken
zur technik: auf die Kamera kann ich verzichten, das ist OK. aber keine Beleuchtung in der Tastatur geht nicht mehr, da bin ich wohl zu verwöhnt. und bei dem Preis kann man das ja schon verlangen.
die abgerundeten Ecken - wenn das System das kennt und einsetzt OK aber so sieht es sehr komisch aus. also müsste entweder das System laufen was es vorerst nicht geben wird oder wie du schon sagst ein Update für die nächste Version macht das wett. aber der Preis ist typisch surface - dafür ok, aber auch typisch Microsoft Bund dafür ist es nicht OK. denn als Konkurrenz zu Chromebooks ist es viel viel zu teuer, als Konkurrenz zu MacBook Air ist es nicht passend. und als Laptop ist es zu teuer.
da fehlt mir auch der Nutzer Kreis für den es OK wäre
 

PeterK

gehört zum Inventar
Ich habe mir das Ding oder soll ich es Dingelchen nennen gerade letzte Woche auch bei meinem Hardware Dealer mal angesehen, das 12,4 Zoll Display finde ich für mich definitiv zu klein, ich muss bei meinem 14,2 Zoll Display schon manches mal die Brille bei einigen Apps aufsetzen.
Die Hardware in der kleinsten und Billigsten Variante mit dem, Intel Core i5-1035G1, 4x 1.00GHz, 4GB LPDDR4X-3733 (4GB verlötet, nicht erweiterbar), 64GB Flash (eMMC) für 602Euro (bei Ebay gibts das wohl noch etwas Günstiger) ist unterirdisch, so etwas sollte sich nicht mal Microsoft erlauben zu verkaufen.
Ich sehe es an meinem Alten Laptop da funktionierte MS Office 2016 Pro Buisness schon mit 4GB nur schleppend, vom Datenträger 64GB eMMC Flash auf dem Windows 10 S 64bit vorinstalliert ist bleiben Maximal 35GB +/- nach der Installation übrig das bedeutet aber keinesfalls das man den dann voll packen darf, weil dann die Leistung zusammen bricht.
Die Abstriche, Kamera fehlt, keine Beleuchteten Tastatur und glare Display macht mir das Surface Go auch nicht leichter.
Von HP gibt es gerade ein ganz nettes Notebook mit einem Intel Vorgänger CPU, 8GB Ram HD Cam, einer 256GB SSD, non glare Display für 435 Euro, schaut auch ganz nett aus das wäre mein nächster Favorit.
Runde Ecken (in sich schon eine seltsame verneinung) fand ich bei Windows 7 immer schon recht nett aber unter Windows 10 kann ich es mir momentan nicht vorstellen.
Nichts gegen dich @Martin, aber auf meinem Schoß im Fernsehsessel will ich echt was anderes in der Hand halten als so ein miss geglücktes Dingelchen ;)
 

ma99

nicht mehr wegzudenken
Runde Ecken, grauenvoll. Der letzte Bildschirm, der bei mir rund war, war vor zig Jahren der vom Röhren-TV. Keine Ahnung Baumg.P, was daran modern sein soll. Schon dieser Einheitsbrei von abgerundeten Smartphones ist unmöglich.
Auch die Androhung von abgerundeten Kacheln, welch Graus. Beim Launcher10 kann man sich das dank Einstellmöglichkeit ansehen, fürchterlich. Sollen sie es von mir aus als Option machen, ok. Wenn man sich aber nicht dagegen wehren kann (wie auch bei den Smartphones), dann ohje ...
 

Baumg.P

treuer Stammgast
@ma99,

Verstehe nicht wie man gegen abgerundete Ecken sein kann. Mütze die Insider Version neben der aktuellen Windows 10 Version und sehe beide Arten (abgerundet und nicht abgerundet) und finde die abgerundeten einfach besser. Ich denke mir sogar, wieso das nicht von Anfang an so war, deswegen verstehe ich nicht wieso man gegen Abrundungen sein kann.
 

L_M_A_O

gehört zum Inventar
Weil es auf normalen Bildschirmen schlecht aussieht, da braucht man schon hohe Auflösungen, damit es gut aussieht. Ich kann mich noch gut an Win7 und davor erinnern, wie ich mich gefreut habe, als mit Win8 die Fenster richtige Ecken hatten und es besser aussah.
 

Baumg.P

treuer Stammgast
@L_M_A_O,

Okay, kann ich aber nicht verstehen, wieso man Ecken besser findet als Abrundungen. Ich würde mir sogar überall Abrundungen wünschen. Also bei allen Betriebssystemen, Menüs, Programmen usw.

Aber bei einer Sache kann ich euch allen zustimmen, nämlich wenn der Bildschirm (wie bei diesem Gerät) abgerundet ist, aber die Apps Ecken haben, sieht es schlecht und komisch aus.

Entweder es sind Bildschirm und alle Programme, Betriebssystem usw. abgerundet oder es sollte nichts abgerundet sein, da Abrundungen auf nicht abgerundeten Bildschirmen sowie anders herum einfach nur schlecht aussieht. Aldi beides abgerundet oder gar nichts (mein Favorit wäre beides abgerundet).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Marcus09

treuer Stammgast
Schöner Bericht Martin, und das Zwischenfazit bestätigt eigentlich so meinen ersten Gedanken den ich bei der Vorstellung hatte: Welche Zielgruppe will Microsoft damit ansprechen? Konkurrenz zu Chromebooks zu teuer, als vollwertiges gut ausgestattetes Notebook eigentlich auch nicht so richtig. Selbst wenn man eine vernünftige ausgestattete Version will so wie du, muss man schon 973€ hinlegen...

Die runden Ecken gefallen mir ehrlich gesagt gar nicht, auch wenn es jetzt nicht so arg auffällig ist.
 

bx33

gehört zum Inventar
wenn ich das richtig sehe, dann ist die tollste Eigenschaft des Sf Laptop (für ein Surface) wieder weggefallen: Das man die Tastatur abnehmen konnte und schnell mal reinschauen. Das finde ich, war eine gute Tendenz bei Microsoft.
 

Primetime

bekommt Übersicht
Mit den nur vier Schnittstellen (SurfaceConnect, Kopfhörer-Klinke, 1x USB-A und -C) scheidet der Durchschnittsconsumer auch schon fast wieder als Zielgruppe aus. Es ist wirklich schwer zu erahnen, wen MS hier im Auge hat.
 

Robin87

kennt sich schon aus
Selbst ein ProX gibt es mit Minimum 8GB Ram und 128GB SSD bestückt ... Oder anders gefragt ... Was kann er für seine ~800€ Äquivalenten Konfiguration RAM\SSD anders (Besser) als ein ProX in minimal Konfiguration außer kein LTE ... Feste SSD... Kein Stift ... Kein Fratzenlogin(Gesichtserkennung) ... (Surface Laptop Go i5/4 GB/64 GB enthält keinen Netzschalter mit Fingerabdruckleser.)... Ok eine Klinkenbuchse ... Akkkulaufzeit ... hat das ProX auch... Windows on ARM läuft immer besser warum denn dann nicht einen schmalen Laptop mit ARM Prozessor rausbringen... Gibt's das Galaxy Book S mit ARM Prozessor nu zu kaufen ? Naja Usecase Surface Laptop Go unknown ... Mein privates Hauptgerät bleibt das ProX
 

Caramba

treuer Stammgast
Die Zielgruppe sind wohl Leute, die nicht viel Hardware mit sich rumschleppen wollen, gleichwohl ein Windows-System im Rucksack benötigen. Die aber auch nicht die Leute sind, die ein Surface (Go) benötigen, weil ihnen eine bessere Tastatur wichtiger ist.

Ich glaube, so umreisst Microsoft die Zielgruppe.
 

FZ61

gehört zum Inventar
Mir erschließt sich die Zielgruppe nicht. Der haben wollen Faktor dürfte bei der Ausstattung auch eher bei wenigen Auslösen. Im MM dominieren gerade die Chromebook s für einen Bruchteil des Preises.
 
Oben