Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Erste Infos zu Office 15

Maddes

gehört zum Inventar
Im Januar hat Microsoft eine Office 15 Technical Preview an ausgewählte Tester verteilt. Auch wenn der Releasetermin noch in den Sternen steht und sich noch alles ändern kann, können wir doch bereits die Richtung erkennen, in die sich Office bewegen soll.
Windows-Kenner Paul Thurrott vom Windows IT Pro magazine und Betreiber des Blogs winsupersite.com hat jetzt einige Infos zur Technical Preview veröffentlicht, auch die Computerworld hat bereits über die Features berichtet.

Die Installation
Die Installation soll nur wenige Minuten dauern. Im Installer fällt die neue Option Microsoft My Site Documents auf, die eventuell den Sharepoint Workspace ersetzen soll. Erstaunt hat mich persönlich, dass auch sogar Lync Teil des kommenden Office-Pakets werden soll.
Weniger überraschend ist, dass nach der Installation ein Neustart erforderlich ist.
Bei einer Vollinstallation erzeugt Office 15 satte 19 Kacheln auf der Metro-Oberfläche. Auf diese Weise kann der Anwender schnell auf alle Features von Office zugreifen, ohne suchen zu müssen. Allerdings erscheint es mir sinnvoll, erst einmal aufzuräumen und die Features, die regelmäßig benötigt werden, nach links zu verschieben, so dass sie nach einem Systemstart sofort auf der Metro-Oberfläche zu sehen sind. Selten oder nie benötigte Funktionalitäten sollten entweder erst gar nicht installiert oder ganz nach rechts verschoben werden, wo sie nie wieder angezeigt werden. Aber sehen wir uns die Anwendung an, die die Mehrzahl der Nutzer vermutlich an häufigsten verwendet, Word.

Word 15
Die Oberfläche von Word 15 ist - wie sollte es anders sein - vollkommen neu im Metro-Design gestaltet und wirkt auf den ersten Blick deutlich sympathischer als die Oberfläche der Vorgängerversionen. Links eine große Kachel mit den zuletzt bearbeiteten Dateien und der Option, eine andere Datei zu öffnen. Der restliche Bildschirm schlägt verschiedene Designs für neue Dokumente vor.
Auch wenn ich noch nicht mit der neuen Office-Version arbeiten konnte sieht das Metro-Design von Word sehr modern und aufgeräumt aus. Die Ribbons sind zwar nach wie vor vorhanden, sind aber minimiert. Ich meine, dass das kein allzu großer Verlust ist, da ich mich immer etwas verwirrt gefühlt habe durch die Darstellung der vielen Optionen. Aber eines ist neu bei den Ribbons - sie lassen sich vergrößern, so dass auch ich mit meinen Wurstfingern damit auf einem Tablet PC arbeiten kann.
Ebenfalls neu ist die Integration von Flickr, My Office, SkyDrive, Windows Live Hotmail und Windows Live Messenger sowie von Office 365 Sharepoint und LinkedIn. Beim Abspeichern werden als Speicherorte auch Skydrive, Computer sowie Other Web Locations angezeigt. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es möglich sein wird, in Word einen Text zu schreiben, dabei die Rechtschreibprüfung und Grammatikprüfung zu nutzen und anschließend das Dokument als Beitrag im eigenen Blog oder einem Forum zu speichern. Hier würde ich mir noch eine Integration von Zune wünschen, um es zu ermöglichen, Dokumente auch direkt auf dem Windows Phone speichern zu können. Der mobile Zugriff auf den SkyDrive ist zumindest in Deutschland nicht allzu zuverlässig, woran allerdings nicht Microsoft zu Verantwortung trägt, sondern die mangelhafte Netzabdeckung durch die Provider.

P.S.: Ich habe gerade gelesen, dass die nächste Office-Version derzeit noch unter NDA steht. Alle Informationen in diesem Beitrag stammen aus allgemein zugänglichen seriösen Quellen aus dem Internet (ReleVants, Computerworld, Mary Jo Foley...) und sind daher bereits weltweit bekannt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige

Marco1976

Bin (fast) immer da
Hi Maddes:),

haste auch schon n paar Infos über das neue Excel? (Neue Funktionen usw.)
Läuft Office 15 auch auf WIN7 ohne das blöde Kachelzeugs, ähnlich wie Office 12?
Werden .docx, .xlsx, .xlsm, usw. aus Office 12 (2007) im neuen Office 15 unterstützt?
 

Maddes

gehört zum Inventar
Dazu liegen mir keine belastbaren Informationen vor. Aber vielleicht hilft ja die Logik. Die Dateiformate sind ganze zwei Versionen alt. Wenn wir uns einmal ansehen, was für Uralt-Formate durch Microsoft noch unterstützt werden, können wir wohl mit Fug und Recht davon ausgehen, dass diese Formate weiterhin unterstützt werden. Außerdem handelt es sich dabei um XML-Formate. Daher können sie noch durch neue Funktionalitäten erweitert werden. Diese neuen Funktionalitäten stehen dann selbstverständlich nur in der aktuellen Version zur Verfügung, aber wir können davon ausgehen, dass die Dateien selbst mit älteren Versionen geöffnet werden können, auch wenn diese dann etwas grausig aussehen.
Nur - ohne Kacheln wird Office 15 nicht installiert werden können.
 
Anzeige
Oben