Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Externe Festplatte läßt sich nicht entfernen

macuto

Erster Beitrag
Gut, daß es diesen Thread, trotz fortgeschschrittenen Alters, noch gibt
Auf den richtigen Weg führte mich hansjörg71 in Punkt 3 seiner Antwort vom 12.07.2013
Bei MIR war der Übeltäter der Dienst
WMPNetworkSvc = Windows Media Player Netzwerkfreigabedienst
Durch Abschalten dieses Dienstes wurde das externe USB-Laufwerk freigegeben und konnte gefahrlos entfernt werden.
 
Anzeige

furzhimmel

Herzlich willkommen
Unter den Eigenschaften der Platte den 2. Haken herausnehmen, damit auf diesem Laufwerk die Dateien nicht indiziert werden.

Dieser Tipp wars und hat bei mir die Probleme auf 5 Platten gleichzeitig gelöst :) Danke. Ein Hinweis noch: wenn der Taskmanager geöffnet ist, funktioniert das Entfernen von Festplatten bei mir auf allen Rechnern nicht (alle: Windows 10/64 bis auf ein urlat-notebook mit windows 10/32)
 

hansjorg71

gehört zum Inventar
Hallo, wirklich alle Tipps ausprobiert ? :D (Beitrag #9 )

Mache mal folgendes, ( deine Externe nicht angeschlossen ) Geräte-Manager>> Ansicht>>Ausgeblendete Geräte anzeigen auswählen>>unter Laufwerke und USB-Controller alle hellgrau unterlegten Einträge löschen (Deinstallieren) ! ;)
System neu starten und dann die Externe verbinden, damit sollte sie neu installiert werden. :) Nun mal sehen ob sie entfernt werden kann. ;)
Es könnte auch notwendig sein dieser Externen einen neuen Laufwerksbuchstaben zu verpassen ! ;)

Gruß :)
Ps. bei ganz hartnäckigen Wechseldatenträgern die sich nicht Safe entfernen lassen benützt man dann dieses kleine Tool !;)
http://softwarespot.wordpress.com/software/proeject/
Es ist Portable und am besten funktioniert es wenn es vom Systemlaufwerk gestartet wird !
Unter Einstellungen German wählen und mit Rechtsklick auf das zu entfernende Laufwerk Zusatzoptionen> erst Säubern danach Schliessen und zuletzt Auswerfen !
Anhang anzeigen 91600


Zip-Datei angefügt ! ;)
 

Anhänge

  • ProEject.zip
    432,9 KB · Aufrufe: 757

corvus

gehört zum Inventar
Oft sind Autostart- und Traytools schuld, die zb die HD-Temperatur überwachen.
Beim sicheren Entfernen kann man's eh ignorieren, wenn keine Datentransfers laufen im Moment.
Die Ladegeschwindigkeit und die Transferrate beim Schreiben werden durch sicheres Entfernen nicht beeinträchtigt, aber extrem solche lokalen Management-Jobs wie massenhaftes Löschen mit und ohne Papierkorb und Verschieben innerhalb der Partition(der Papierkorb macht ja nix anderes).
Bei Superfloppies, also Sticks und SDs ohne Partitionstabelle, werden alle Schreiboperationen im RAM gepuffert, bis zu ein paar GB zumindest. Wenn das Medium durch Defekt(nicht aber ein Schreibschutzflag oder den Schieber der SD) nicht beschreibbar ist, bekommen das weder Windows noch gar der User zur Laufzeit mit. Erst nach neuem Mounten des Datenträgers sieht man, daß gar nichts passierte, sogar ein Leseversuch nach dem Schreiben erfolgt aus dem Cache,auch nach F5-Refresh.
 
Anzeige
Oben