Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Diskussion Externe Festplatte wird nicht erkannt, Fehler bei Datenträgerinitalisierung

fiercely

Herzlich willkommen
Hallo zusammen,

ich habe eine Seagate Expansion Portable Drive (STEA2000400, externe Festplatte 2TB) mit der ich bisher immer gearbeitet habe, um meine Daten jederzeit parat zu haben. Gestern wollte ich aus Sicherheitsgründen den Inhalt auf meine neue externe Festplatte spielen, aber die Festplatte wurde nicht erkannt.

Ich höre, dass Sie "arbeitet", aber das blaue Licht leuchtet nicht und im Explorer erscheint sie nicht. Ich kann sie zwar auswerfen, aber anstatt dem Namen der Festplatte gibt es nur noch "Expansion auswerfen".

Ich habe, u.a. aufgrund von Themen hier im Forum, versucht die Fesplatte per Datenträgerinitalisierung in Windows einzubinden. Wenn ich das versuche kommt jedoch folgender Fehler: “Fehler der Anforderung aufgrund eines schwerwiegenden Hardwarefehlers”. Ich habe sehr wichtige Daten auf der Festplatte und habe natürlich auch versucht ob wenigstens ein Wiederherstellungsprogramm wie EaseUS Data Recovery Wizard Pro die Festplatte erkennt, aber auch das war nicht erfolgreich.

Auch an zwei anderen Rechnern habe ich es versucht, ebenfalls arbeitet die Festplatte und ich kann den Datenträger auswerfen, aber er wird nicht erkannt als Festplatte.

Ich habe den Seagate-Support zwar angeschrieben, aber hoffe, dass die Profis hier eventuell ein paar Tricks mehr kennen wie ich zumindest die Daten retten kann.
 
Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 101996

Gast
Willkommen bei DrWindows @ fiercely
Zeig doch mal einen Screenshot der Datenträgerverwaltung Bitte. Danke
Und lade dir mal CrystalDiskInfo herunter, und führe einen Test damit durch.
Und einen Screenshot davon Bitte.
CDI.png
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Die Seagate mal an einen anderen Rechner anschließen und schauen, ob sie da erkannt wird.
Aber - manchmal gehen Festplatten einfach kaputt...:(
 
G

Gelöschtes Mitglied 101996

Gast
@ PeteM92
Hat er schon
Auch an zwei anderen Rechnern habe ich es versucht, ebenfalls arbeitet die Festplatte und ich kann den Datenträger auswerfen, aber er wird nicht erkannt als Festplatte.
 

areiland

Computer Legastheniker
Kann auch ein Defekt des USB Controllers des Gehäuses sein - das Fehlerbild passt auf diese Annahme. Dann erkennt das Betriebssystem zwar meist noch, dass da ein USB Gerät vorhanden ist, kann aber das Laufwerk dahinter nicht mehr erkennen, weil der defekte Controller das nicht mehr durchreicht. Dies müsste man dann überprüfen, indem man die Platte ausbaut und direkt am Rechner anschliesst.
 

fiercely

Herzlich willkommen
Willkommen bei DrWindows @ fiercely
Zeig doch mal einen Screenshot der Datenträgerverwaltung Bitte. Danke

Ich bin aktuell noch unterwegs werde dies aber im laufe des Nachmittags nachreichen.

@aireiland: Ich habe vorhin die Festplatte geöffnet und der USB-Port war mit einer silbernen Folie abgedeckt. Die kann ich ja einfach lösen und die Festplatte direkt an den Rechner anstöpseln oder?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

build10240

gehört zum Inventar
Ohne Bild ist das tatsächlich unmöglich zu beurteilen. Es gibt bei USB-Festplatten diverse Konstruktionsarten. Das reicht von üblichen SATA-Festplatten, bei denen ein Platine mit USB-SATA-Adapter dazwischengeschaltet ist von direkt an die Festplattenelektronik gelöteten Adaptern. Bei letzteren dürfte es schwierig bis unmöglich sein, diese in einen anderen Rechner oder ein separates USB-Festplattengehäuse einzubauen.
 

fiercely

Herzlich willkommen
@areiland

Oh ich hatte das Bild angehängt, aber scheint wohl nicht mitgekommen zu sein.
Ein neuer Versuch: 20190318-142529.jpg

Die Platine mit dem USB-Port ist leicht zu lösen ich weiß nur nicht ob die Folie wichtig ist oder ein reiner Schutz. Ist die Platine abgenommen ist ein normaler SATA-Anschluss dahinter, den versuche ich später kurz aus.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

fiercely

Herzlich willkommen
@Ponderosa

Ich habe die Festplatte jetzt mal direkt angeschlossen und er erkennt sie glaube ich immernoch nicht. Mit dem Programm erhalte ich folgende Meldungen:

Screenshot (5).png Screenshot (6).png
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gelöschtes Mitglied 101996

Gast
Also Bild 1 die Samsung SSD, und Bild 2 die Sandisk SDSSD sind OK.
Bild 3 die ST2000LM.... , ist defekt. Daten retten, sehr unwahrscheinlich.

Hätte ich aufgepasst, die Samsung ist ja von meinem Bild.
 

build10240

gehört zum Inventar
Sollte der von CrystalDiskInfo ausgelesene Name (ST2000LM007) stimmen, wäre das eine normale Seagate SATA-Festplatte. Die sollte auch intern zumindest die Smart-Werte anzeigen. Wenn die in der Datenträgerverwaltung ebenfalls nicht angezeigt wird, kann vermutlich nur noch professionelle Datenrettung helfen. Es könnte sein, daß nur die Elektronik defekt ist, aber auch das ist keine Angelegenheit zum Basteln - zumindest nicht, wenn die Daten wichtig sind.

Um die Chancen der Datenrettung nicht zu verringer, würde ich auch nicht versuchen mit Tools oder der Datenträgerverwaltung der Platte irgendwelche Aktionen wie Initialisieren oder Formatieren aufzuzwingen. Selbst wenn das angeboten wird, es wäre die falsche Aktion.

Ob von der Platte noch Daten zu retten sind, wird Dir letztendlich nur ein auf professionelle Datenrettung spezialisiertes Unternehmen sagen können. Der PC-Bastler oder der PC-Shop um die Ecke und auch der gemeine Forennutzer sind dazu nicht in der Lage. Natürlich arbeiten erstere nicht umsonst und verlangen auch mehr als der kleine PC-Shop, aber man kann sicher sein, daß die nicht noch mehr kaputt machen.
 

fiercely

Herzlich willkommen
Und was wären die nächsten Schritte die ich dann mit der Platte machen kann bzw. wo müsste ich hingehen, wenn ich eine profesionelle Datenrettung brauche? Kenne mich Shops oder Ähnlichem leider nicht aus, da ich bisher sehr viel selbst gemacht habe.
 

fiercely

Herzlich willkommen
Ich werden jetzt eine professionelle Datenrettung beauftragen, zum Glück habe ich mich im letzten Jahr bei der Allianz gegen so einen Fall versichert und die übernehmen die Kosten. Sobald es Neuigkeiten gibt, werde ich berichten.
 
G

Gelöschtes Mitglied 101996

Gast
Inzwischen kannst du dir ja mal Backup Strategien überlegen.
 

fiercely

Herzlich willkommen
@Ponderosa - Die Platte ist ja beim Back-Upen kaputt gegangen. Ich werde in Zukunft eine dreifache Sicherung einrichten und auf die Cloud hochladen, dann bin ich nicht mehr auf Hardware angewiesen.
 
Anzeige
Oben