Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Fehler 7 bei Windows XP Installation

morph

Herzlich willkommen
Hallo zusammen,

Ich habe einen Dell optiplex 160 auf den ich mittels USB CD Laufwerk Windows XP installieren will. Ich habe schon diverse CDs getestet aber leider erscheint Immer wieder der Fehler 7. Genauer
Die Datei /i386/ntkrnlmp.exe konnte nicht geladen werden. Der Fehlercode ist 7.

Im Internet habe ich ein paar mal gelesen das man ACPI im BIOS deaktivieren soll, leider habe ich dazu keinen Eintrag im BIOS finden können. Der optiplex hat ein American megatrends BIOS in der ver. 02.63. Was kann ich tun?
Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen.
Vielen Dank vorab.
Mit freundlichen Grüßen
 
Anzeige

MSFreak

gehört zum Inventar
@morph
Hallo und erst einmal herzlich willkommen hier im Forum.
Es gibt m.M.n. keinen Grund ein veraltetes und potenziell unsicheres Betriebssystem (Windows XP) zu installieren.
Nenne uns bitte mal deine Beweggründe und die HW deines produktiven Systems.
Sehe gerade, dass du als produktives System (lt. Profil) noch Windows 7 benutzt, sollte das so stimmen, ist hiermit meine Hilfe am Ende 🤨
Hier Informationen dazu:
Mit einem potenziell unsicheren Windows 7 (oder XP) ins Internet zu gehen, ist ein absolutes "No Go".
Solltest du weiterhin mit Windows 7 (oder XP) im Internet unterwegs sein, so hast du ein erhebliches Sicherheitsproblem.
Im Falle einer Kompromittierung hast du nicht nur selbst das Problem, sondern stellst auch anderen Usern im Internet eine Gefahr dar. Informiere dich bitte mal über das Botnet:

Viele PC-Anwender ignorieren "tickende Zeitbombe" Windows 7
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

florian-luca

gehört zum Inventar
Die Datei /i386/ntkrnlmp.exe konnte nicht geladen werden. Der Fehlercode ist 7.
das Problem wird hier beschrieben
Problem bei Win XP Installation - ntkrnlmp.exe fehlt
Hole dir beim Mainboardhersteller den SATA-Treiber und erstelle dir mit nLite dann eine neue XP-CD, oder stelle im BIOS den SATA-Modus auf IDE ein.
SATA Treiber Dell
Support für OptiPlex 160 | Treiber und Downloads | Dell Deutschland
OptiPlex 160 Windows XP drivers | Dell driver download
System Board Connectors; Removing The System Board Assembly - Dell OptiPlex 160 Service Manual [Page 34] | ManualsLib
SATA Anschluss ist auf dem Board (siehe Manual)
ob eine SATA oder IDE Festplatte verbaut ist, weiss ich nicht.
ob das BIOS von IDE auf SATA umgestellt werden kann, weiss ich nicht !
versuche bei der Installation den SATA Treiber installieren zu lassen, oder erstelle eine neue CD
SATA Treiber in XP CD einbinden
Windows XP inkl. SATA Treiber erstellen - XP ISO Builder • IT-Stack.de
 

Anhänge

  • Screenshot 2021-09-26 001054.jpg
    Screenshot 2021-09-26 001054.jpg
    84,7 KB · Aufrufe: 41
  • Screenshot 2021-09-26 001133.jpg
    Screenshot 2021-09-26 001133.jpg
    110,8 KB · Aufrufe: 44
Zuletzt bearbeitet:

morph

Herzlich willkommen
Hallo,
@florian-luca vielen Dank, das werde ich mal versuchen. .
@MSFreak auch dir vielen dank, ich möchte dir unterstellen das du deine Ratschläge gut meinst aber ich muss mich dir gegenüber nicht rechtfertigen. Das ist mein Vorhaben, es MUSS sein, von Internet hat niemand was gesagt oder auch nur daran gedacht. Das Win XP alt ist und nicht mehr eingesetzt werden sollte ist mir bewusst. Entweder du kannst etwas beitragen zur Lösung des Problems oder nicht.
Intel atom CPU 230 @1,6GHz, 4 GB RAM, eine 250gb sata Fujitsu hdd
Grüße
 

florian-luca

gehört zum Inventar

Anhänge

  • Screenshot 2021-09-26 004308.jpg
    Screenshot 2021-09-26 004308.jpg
    103,7 KB · Aufrufe: 39
  • Screenshot 2021-09-26 004357.jpg
    Screenshot 2021-09-26 004357.jpg
    132,3 KB · Aufrufe: 38

MSFreak

gehört zum Inventar
@MSFreak auch dir vielen dank, ich möchte dir unterstellen das du deine Ratschläge gut meinst aber ich muss mich dir gegenüber nicht rechtfertigen. Das ist mein Vorhaben, es MUSS sein, von Internet hat niemand was gesagt oder auch nur daran gedacht. Das Win XP alt ist und nicht mehr eingesetzt werden sollte ist mir bewusst. Entweder du kannst etwas beitragen zur Lösung des Problems oder nicht.
... für mich absolut nicht nachvollziehbar und damit endet hier meine Hilfestellung :(
 

florian-luca

gehört zum Inventar
Die kannst Du nicht nehmen, ist auf Englisch
habe die in der Viritual Box getestet
 

Anhänge

  • Screenshot 2021-09-26 012335.jpg
    Screenshot 2021-09-26 012335.jpg
    86,6 KB · Aufrufe: 43

Jürgen

Moderator
Teammitglied
ot:
beantwortet doch einfach die Fragen, die Gründe haben uns doch nicht zu interessieren. Das muss der TE dann selber wissen oder erfahren, dann kommen auch nicht solche Beiträge bei raus, die dann auf Widerstand stoßen.
 

Shurik

nicht mehr wegzudenken
Die kannst Du nicht nehmen, ist auf Englisch
habe die in der Viritual Box getestet
Hier findet man noch zig Images:


ot:

Ich finde die Aufklärung von MSFreak im Post #2 sehr angebracht. Darauf hindeuten sollte man in diesem Fach-Forum auf jeden Fall! Da einige sich nicht darüber bewusst sind, was es wirklich heißt mit einem veralteten System unterwegs zu sein.
Außerdem wurde nicht erwähnt, dass der Rechner nicht online gehen wird!
Das Windows XP/98 in Produktionshallen etc. noch verwendet wird, ist mir bewusst. Auch bei uns laufen noch spezielle PCs mit Windows XP, aber nur offline.
 

Lappo

Mohoin
Das kleine "Problem" mit den Treibern hatte ich auch immer bei der XP-Installation auf einem
P4C800-E Deluxe und RAID0 (Allerdings keine Fehlermeldung weil über F6 und Diskette kein Problem).
Da musste man auch immer die Treiber für den ICH9-Chipsatz über F6 einbinden.
Ich habe mir dann mit dem XPSlipper eine ISO mit den Treibern + SP3 "gebastelt"
Seitdem geht das auch ohne Diskettenlaufwerk.
 

Xandros

nicht mehr wegzudenken
Ohne irgendjemandem auf die Füsse treten zu wollen. Einfach nur mal zum "drüber nachdenken".....

Wir sollten uns diese Bevormundungen abgewöhnen.
Ja, Bevormundung abgewöhnen ist ok!

Vor dem Einsatz veralteter Sofware zu warnen ist aber keine Bevormundung. Wenn User solche Maschinen dann doch mit dem Internet verbinden, geht es nicht mehr rein nur um deren Systemsicherheit.
Kann man generell ausschliessen, dass da nicht doch mal ein Kabel eingestöpselt wird - und sei es nur, um Dateien im lokalen Netzwerk mit anderen Geräten auszutauschen, einen Netzwerkdrucker zu nutzen etc.? Wohl kaum.

Das ist mein Vorhaben, es MUSS sein,
Zu 80% habe ich Aussagen wie "es geht nicht anders", "das muss so" etc. bei Fällen gehört, wo die Kunden die Anschaffung von aktueller Software schlicht gescheut haben - also aus Kostengründen. Zu 10% waren lediglich die Alternativen gar nicht bekannt. Zu 9,99% bei Kunden, die Spezialsoftware im Einsatz hatten, deren Hersteller bereits nicht mehr existieren. Und nur 0,01% bei Kunden, die einen Langzeit-Supportvertrag mit MS hatten. Und 99,9% haben festgestellt, dass es doch nicht sein MUSS und dass es anders geht.
Wer sagt, das MUSS, darf sich gerne selbst aussuchen, zu welcher der genannten Gruppen er gehören möchte.

Output ist immer nur so gut wie der Input!
Ohne Infos zum Vorhaben kann auch niemand Alternativen vorschlagen. Besonders wenn es um völlig veraltete Software geht. (Ein Sicherheitsrisiko ist NIEMALS eine vernünftige Lösung.)
Solche Infos sind keine Rechtfertigung! Es ist die Möglichkeit, dass sich potentielle Helfer genau in die vorhandene Situation hineinversetzen können und ggfs. Lösungen anbieten, die gar nicht betrachtet wurden. Wenn das nicht gewollt ist, muss man eben mit den Standardantworten leben.
 
Anzeige
Oben