[gelöst] Festplatte c ist voll

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Und Platz auf der Platte jetzt ?
 
Anzeige

Ale-xander

kennt sich schon aus
Und Platz auf der Platte jetzt ?
3/4 voll. So ist in Ordnung!

ich mußte noch nie in Windows 10 irgendwo irgendwelche Pfade eintippen, um zum Appdata Ordner und weiter zu kommen

einfach richtig einstellen und schon klickt man sich dahin

Genau..... das war bei mir auch so!

Benutzt du ein anderes Virenprogramm als den Windows Defender?
Nein, ich habe nur Defender

ich mußte noch nie in Windows 10 irgendwo irgendwelche Pfade eintippen, um zum Appdata Ordner und weiter zu kommen

einfach richtig einstellen und schon klickt man sich dahin

Ja, es ist alles schön und gut. Ich habe den Ordner AppData gefunden und sichbar geschaltet, aber ich finde den Hauptordner "Benutzer" nicht. Wie kann ich den sichbar machen?
 

Ale-xander

kennt sich schon aus
Jetz habe den Ordner in "Schnellzugriff" hunzugefügt. So finde ich ihn leicht, aber ich bin ein alter mann und will es so haben, wie es früher war ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

skorpion68

gehört zum Inventar
So finde ich jetzt alles, aber früher war es ohne was einzugeben da.

Also ich konnte den Ordner auf deinem Screenshot 2 sehen, siehe wie folgt:

Benutzer_2.JPG

Die Ordner werden derzeit nicht nach Name (Aufsteigend) sortiert, siehe wie folgt:

Explorer_Name_Sort.jpg
 

Ale-xander

kennt sich schon aus
@skorpion68
Mein lieber man..... Skorpion68, danke dir. Natürlich ist der da. Jetzt sehe ich auch. Hätte nie auf die Ide gekommen den Ordner dort unten zu suchen.... Alles ist sooo einfach. Ich habe gewusst, die Skorpione sind die Besten.... bin auch einer, aber 58-ger.
Jetzt ist alles wie früher.... (y):cool:
Danke, Danke, Danke

Danke an Alle und einen schönen Abend 🍾
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

skorpion68

gehört zum Inventar
@Ale-xander
Wollte eigentlich gestern noch etwas ausführlicher auf deine Screenshots eingehen, habe es dann doch aber erst mal bei dem Auffinden des Ordners C:\Users (Benutzer) belassen. Bei Letzteren fiel mir auf, dass du das interne Benutzerprofil Administrator aktiviert hast und durch das Vorhandensein des Benutzerprofiles Default.migrated wohl ein Upgrade von Windows 7 oder Windows 8.1 durchgeführt hast, siehe wie folgt:

Benutzer_1.JPG

Im Root-Verzeichnis C:\ fiel mir auf, dass auf diesem System schon vorher einiges unternommen wurde. Insbesondere sei hier der Einsatz des Farbar Recovery Scan Tools (FRST) und Registry Backup (RegBackup) Mitte des Jahres 2018 genannt sowie das Zurücksetzen / Wiederherstellen von Windows 10 ($SysReset) Ende des Jahres 2019. Sehr auffällig ist die Größe (17,4 GB) der Systemdateien hiberfil.sys und pagefile.sys (<Dateien>), siehe wie folgt:

WinDirStat.JPG

Nur mein Gedanke, was ist, wenn morgen wieder das gleiche? Wieder voll? Von wo kommt es auf ein mal?

Da wir leider noch nichts über die eingesetzte Hardware sowie die derzeit installierte Version von Windows 10 Pro wissen, ist es schwer zu beurteilen. Da du aber so direkt gefragt hast vermute ich, dass da Windows Update versucht ein Update oder Upgrade im Hintergrund zu installieren.
 

Ale-xander

kennt sich schon aus
Guten Morgen. Skorpion, danke dir, dass du so genau meine Sache analysiert hast. Wie ich bereits geschrieben habe, ich bin ein Laie….. eine Null. Ich verstehe vom Computer nichts. Ich kann nur zu meinem Laptop sagen, dass ich den Ende 2016 schon mit Win10 pro gekauft habe. Ein DELL Warum der Administrator aktiviert, oder Default.migrated da ist, weis ich auch nicht. Es kommt, wahrscheinlich , so zu Stande, es kommen irgendwelche Meldungen und ich klicke einfach drauf. Ich habe schon mal Probleme gehabt und da ich nicht mehr weiter wusste, habe dann irgendwelche Tools installiert und auch versucht die Systemwiederherstellung zu machen. Was da genau war weiß ich nicht mehr.

Ich brauche jemanden, der mir zur Seite steht und ein Mal im Monat mein System checkt!! ;)Das wäre was

Weil ich mich seit vorgestern mit der Sache beschäftige ist mir heute noch was aufgefallen. Was ist es mit dem BitLocker? Bei mir steht auf „aus“. Muss es „an“ sein?

Habe gerade Windows-Fehlerberichterstattung angeschaut, habe dort hunderte Fehler ab November 2020 und ein paar letzten Fehlerbuckets gestern.
 

Anhänge

  • Systemübersicht_.JPG
    Systemübersicht_.JPG
    99,5 KB · Aufrufe: 13
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

skorpion68

gehört zum Inventar
Ein DELL Warum der Administrator aktiviert, oder Default.migrated da ist, weis ich auch nicht.

Gut, eigentlich sollte das interne Benutzerprofil Administrator bei einer Installation von Windows wieder deaktiviert werden sobald sich ein neuer Benutzer mit einen administrativen Konto anmeldet. Das Benutzerprofil Default.migrated wird dann offensichtlich auch bei einem Upgrade von Windows 10 auf eine höhere Version von Windows 10 erstellt. Ich sollte da mal wieder etwas auffrischen und diesbezüglich mal selbst ein Upgrade ausführen.

Es kommt, wahrscheinlich , so zu Stande, es kommen irgendwelche Meldungen und ich klicke einfach drauf.

Dieses Verhalten ist nicht gut da so auch eventuell Schadsoftware dir etwas unterjubeln kann. Du musst dich auf jeden Fall damit auseinandersetzen was dir da am Bildschirm angezeigt wird.

Ich brauche jemanden, der mir zur Seite steht und ein Mal im Monat mein System checkt!!

Nachdem ich etwas recherchiert habe möchte ich dir das auch empfehlen. Leider hast du keinen Wohnort angegeben, sodass ich dich bitte mal hier Liste von Helfern für den Zusammenbau (jetzt auch in deiner Nähe) | ComputerBase Forum reinzuschauen. Wir haben leider nur dieses Thema hier Hinweis: - Hilfe für Behinderte | Dr. Windows, letzter Beitrag am 16. Februar 2016.

Was ist es mit dem BitLocker? Bei mir steht auf „aus“. Muss es „an“ sein?

Belass es auf aus da du wohl BitLocker bis jetzt auch nicht eingesetzt hast. Nähere Informationen zu BitLocker findest du hier BitLocker (Windows10) - Microsoft 365 Security | Microsoft Docs.

Habe gerade Windows-Fehlerberichterstattung angeschaut, habe dort hunderte Fehler ab November 2020 und ein paar letzten Fehlerbuckets gestern.

Oben hatte ich ja schon Windows Update in Verdacht könnte mir aber auch vorstellen, dass die Fehlerberichterstattung Amok läuft und den Datenträger füllt.

Abschließend möchte ich dir auf jeden Fall raten, dass du deine persönlichen Daten (13,0 GB) auf einen externen Datenträger sicherst sofern dies bis jetzt noch nicht geschehen ist, ggf. auch z. Bsp. mit dem Tool AOMEI Backupper, siehe dazu hier AOMEI Backupper Anleitungen: Backup, Wiederherstellen und Klonen.
 

Ale-xander

kennt sich schon aus
Na ja, so einfach klicke ich auch nicht drauf :)
Meine PLZ 737XX Kreis Esslingen. Wenn du mir jemanden empfehlen kanns, an den ich mich ab und zu wenden kann, wäre ich dir dankbar. Alle meine Daten sichere ich auf NAS, immer synchronisier
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

PeteM92

gehört zum Inventar
Nur ein Hinweis:
diese blauen Worte in Fettschrift sind Links, wenn Du darauf clickst, bekommst Du weitere Informationen, siehe oben in Post #33. Hier nur zur Erläuterung ein Bild mit Markierung

1611163539174.png
 

skorpion68

gehört zum Inventar
@PeteM92
Bin mir etwas unsicher mit deinem Hinweis ob @Ale-xander die Links gemeint hat. Hier gehe ich eher davon aus, dass er mit seinem ersten Satz aus Beitrag #34 auf folgenden Inhalt in Beitrag #33 reagiert hat:

Beitrag_33.png


@Ale-xander
Leider kann ich dir zu deinem Wohnort (PLZ 737XX Kreis Esslingen) keinen empfehlen da es da wenige User gibt die diesen Bereich abdecken.

Gut finde ich auf jeden Fall, dass du eine Sicherung deiner persönlichen Daten hast. Vielleicht traust du dir dann folgende Anleitung selbst zu:

1. Führe zuerst das dringend empfohlene BIOS-Update auf Version 1.31.0 durch, siehe dazu hier System-BIOS für Dell Inspiron 5378/5578/7378/7579/7779-Systeme | Treiberdetails | Dell Deutschland.

2. Erstelle dir danach mit dem Tool MediaCreationTool20H2.exe von hier Windows 10 herunterladen einen bootfähigen USB-Stick mit mindestens 8 GB Speicher, siehe dazu hier Erstellung eines bootbaren Stick/DVD mit dem Media-Creation-Tool für Windows 10 | Dr. Windows.

3. Synchronisiere nun noch einmal deine Daten auf dein NAS und entferne dann alle externen Geräte vom Notebook Dell Inspiron 17 7779 bis auf den in Punkt 2 erstellten bootfähigen USB-Stick.

4. Fahre nun Windows 10 vollständig herunter indem du die Tastenkombination WIN + R drückst und im Ausführen-Fenster folgenden Befehl ausführst:
Code:
shutdown /s /t 5

5. Warte bis Windows 10 vollständig heruntergefahren ist und drücke danach den Power-Knopf und die Taste F12 um das Boot-Menü aufzurufen. Wähle in diesem Menü den in Punkt 2 erstellten bootfähigen USB-Stick aus und boote davon. Führe nun einen Clean-Install wie hier Windows 10 installieren (Saubere Neuinstallation & Upgrade) – Anleitung beschrieben durch.

Da bei dir schon Windows 10 Pro vorinstalliert war wird dir vom Windows-Setup dazu gleich die Lizenz-Bestimmungen angezeigt. Die Aktivierung erfolgt dann per digitaler Lizenz aktiviert sobald du das erste Mal online bist.

6. Während der Installation von Windows 10 werden neben den Aktualisierungen auch Treiber installiert um einen ordnungsgemäße Ausführung zu gewährleiten. Lasse dies auf jeden Fall erst einmal durchführen bevor du später ggf. von hier Support für Inspiron 17 7779 2-in-1 | Treiber und Downloads | Dell Deutschland aktualisierst.

7. In deinem Notebook Dell Inspiron 17 7779 ist noch eine 1 TB große HDD verbaut, sodass ich zu diesem hier Windows 10, 7 und 8: Eigene Dateien auf andere Partition verschieben – so geht's rate. Der Vorteil liegt hier auf der Hand da die SSD mit 120 GB Speicherkapazität dann ausschließlich für Windows und Programme genutzt wird.

8. Installiere nun deine benötigten Programme, lade die Installationsdateien aber immer von den Herausgeberseiten in aktueller Version herunter.

9. Stelle nun noch Windows und die Programme an deine Bedürfnisse an und erstelle von diesem Stand ein Backup, siehe dazu Beitrag #33, letzter Absatz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ale-xander

kennt sich schon aus
@PeteM92
Bin mir etwas unsicher mit deinem Hinweis ob @Ale-xander die Links gemeint hat. Hier gehe ich eher davon aus, dass er mit seinem ersten Satz aus Beitrag #34 auf folgenden Inhalt in Beitrag #33 reagiert hat:

Anhang anzeigen 228940

@Ale-xander
Leider kann ich dir zu deinem Wohnort (PLZ 737XX Kreis Esslingen) keinen empfehlen da es da wenige User gibt die diesen Bereich abdecken.

Gut finde ich auf jeden Fall, dass du eine Sicherung deiner persönlichen Daten hast. Vielleicht traust du dir dann folgende Anleitung selbst zu:

1. Führe zuerst das dringend empfohlene BIOS-Update auf Version 1.31.0 durch, siehe dazu hier System-BIOS für Dell Inspiron 5378/5578/7378/7579/7779-Systeme | Treiberdetails | Dell Deutschland.

2. Erstelle dir danach mit dem Tool MediaCreationTool20H2.exe von hier Windows 10 herunterladen einen bootfähigen USB-Stick mit mindestens 8 GB Speicher, siehe dazu hier Erstellung eines bootbaren Stick/DVD mit dem Media-Creation-Tool für Windows 10 | Dr. Windows.

3. Synchronisiere nun noch einmal deine Daten auf dein NAS und entferne dann alle externen Geräte vom Notebook Dell Inspiron 17 7779 bis auf den in Punkt 2 erstellten bootfähigen USB-Stick.

4. Fahre nun Windows 10 vollständig herunter indem du die Tastenkombination WIN + R drückst und im Ausführen-Fenster folgenden Befehl ausführst:
Code:
shutdown /s /t 5

5. Warte bis Windows 10 vollständig heruntergefahren ist und drücke danach den Power-Knopf und die Taste F12 um das Boot-Menü aufzurufen. Wähle in diesem Menü den in Punkt 2 erstellten bootfähigen USB-Stick aus und boote davon. Führe nun einen Clean-Install wie hier Windows 10 installieren (Saubere Neuinstallation & Upgrade) – Anleitung beschrieben durch.

Da bei dir schon Windows 10 Pro vorinstalliert war wird dir vom Windows-Setup dazu gleich die Lizenz-Bestimmungen angezeigt. Die Aktivierung erfolgt dann per digitaler Lizenz aktiviert sobald du das erste Mal online bist.

6. Während der Installation von Windows 10 werden neben den Aktualisierungen auch Treiber installiert um einen ordnungsgemäße Ausführung zu gewährleiten. Lasse dies auf jeden Fall erst einmal durchführen bevor du später ggf. von hier Support für Inspiron 17 7779 2-in-1 | Treiber und Downloads | Dell Deutschland aktualisierst.

7. In deinem Notebook Dell Inspiron 17 7779 ist noch eine 1 TB große HDD verbaut, sodass ich zu diesem hier Windows 10, 7 und 8: Eigene Dateien auf andere Partition verschieben – so geht's rate. Der Vorteil liegt hier auf der Hand da die SSD mit 120 GB Speicherkapazität dann ausschließlich für Windows und Programme genutzt wird.

8. Installiere nun deine benötigten Programme, lade die Installationsdateien aber immer von den Herausgeberseiten in aktueller Version herunter.

9. Stelle nun noch Windows und die Programme an deine Bedürfnisse an und erstelle von diesem Stand ein Backup, siehe dazu Beitrag #33, letzter Absatz.

Danke. Am Samstag lasse ich einen Profi alles durchchecken.
 

Ale-xander

kennt sich schon aus
Bin wieder da. Bin vom Profi enttäuscht. Der ist zwar ein Programmierer, aber mit Widows hat er kämpfen müssen. Privat hat er einen Mac :p. Seit der letzten Festplatte Bereinigen läuft mein Laptop wieder wie immer. Er hat nichts gefunden, was die Ursachenwaren für die riesigen Datenmengen, die meine Festplatte vollgefüllt haben. Also das Laptop läuft und Ich hoffe, dass es so bleibt. Trotzdem möchte ich eurer Rat. Hat der vielleicht ein Virus, oder was da es noch gibt, dass der Defender nicht beseitigen kann? Hat es Sinn mit einem anderen Programm zu prüfen? Ein Avast? Oder gibt es was besseres?
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Wenn diese Daten von einem Virus stammen würden, wären sie nicht so einfach mit der Datenträgerbereinigung zu löschen gewesen.
Hast Du den Computerschutz aktiviert? Oder installierst Du häufig Programme, bei deren Installation ein Wiederherstellungspunkt angelegt wird?
Wie alt ist der Rechner?
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Oben