Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Firefox: Mozilla veröffentlicht Version 92.0 für Windows, Mac und Linux

DrWindows

Redaktion
Firefox: Mozilla veröffentlicht Version 92.0 für Windows, Mac und Linux
von Kevin Kozuszek
firefox_pgb.jpg


Mozilla hat Firefox 92.0 für Windows, Mac und Linux veröffentlicht. Die neue Version bringt neben zahlreichen Bugfixes vor allem für Nutzer unter macOS einige Verbesserungen. So kann das Teilen-Menü von macOS hier nun über das Dateimenü von Firefox genutzt werden. Außerdem werden Bilddateien mit ICC v4-Profilen nun unterstützt und das Menü der Bookmarks Toolbar folgt nun dem sonstigen Design von Firefox.

Für alle Nutzer kommen diverse Verbesserungen bei der Verschlüsselung. Die Anzeige für Zertifikatsfehler wurde neu gestaltet, außerdem kann Firefox ein automatisches Upgrade zu HTTPS nun besser vornehmen. Unter der Haube wurde weiter an der Restrukturierung des Speichermanagements bei JavaScript gearbeitet, sodass Firefox hier nun nochmals performanter sein und weniger Arbeitsspeicher verbrauchen sollte. Auf vielen Systemen werden zudem Full-range Color Levels bei der Videowiedergabe unterstützt.

Weitere Informationen zu diesem eher kleinen Release erfahrt ihr wie immer in den aktuellen Release Notes. Die nächste Version erscheint mit Firefox 93.0 planmäßig am 5. Oktober 2021.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

Windoozer

kennt sich schon aus
Finde den Firefox wegen seiner "Politik" (freies Netz usw.) eigentlich gut und unterstützenswert. Allerdings scheint er mir technisch immer mehr hinterher zu hinken. Der konsumiert bei mir manchmal 50 und mehr Prozent CPU Power, während er in der Windows-Sitzung eines anderen Users läuft (der schon stundenlang nicht aktiv war). Der Edge schickt dann auch mal Tabs in den Ruhezustand. Und liegt dann im unteren einstelligen CPU-Lastbereich.
 

Sonnschein

gehört zum Inventar
Der konsumiert bei mir manchmal 50 und mehr Prozent CPU Power
Ich habe nur das addon ublock und bei mir ist der Firefox friedlich. Irgendwas mit 400mb hat er sich gegönnt. Finde ich für heutige Verhältnisse okay. Die CPU dümpelt bei 0~3% rum...

Unter Windows XP waren es keine 16MB 🥳

Da ich erst vor ein paar Minuten updatet habe, werde ich wohl erst morgen sehen, ob es im Video Chat Probleme gibt.
 

Windoozer

kennt sich schon aus
Kann ich nicht nachvollziehen. Idle Fenster sind idle und liegen unter 1 % .
Etwas groß ist der Speicherhunger aber dass sollte bei genügend großem RAM kein Problem sein.
Chrome und Edge kommen mir nur in Ausnahmefällen ins Haus.
Tja ist aber so. Bei mir laufen die Windowssitzungen in der Regel von Patchday bis Patchday ohne Neustart und der Firefox scheint das nicht so gut zu vertragen wie der Edge.
 

MSFreak

gehört zum Inventar
@Windoozer
sorry, aber deine Meinung ( selektive Beobachtung ? ) kann ich in keinster Weise nachvollziehen !
Auch ich hatte mich beim Erscheinen des neuen Edge vom Firefox temporär "verabschiedet". Nach langer Testphase bin ich aber mit Überzeugung zum Firefox zurückgekehrt, und dieser läuft in allen Windowsversionen und dem neuen Windows 11 sehr zuverlässig und flüssig ! ( Siehe Beitrag #4 )
 

MichaelLeipzig

treuer Stammgast
Nutze den Firefox einzig bei Linux Mint ansonsten schwöre ich auf Edge, Google Chrome verwende ich wegen Google Firmenpolitik nicht, außerdem gefällt er mir nicht von der Optik her nicht.
 
Anzeige
Oben