Foren-Café

hacke

kennt sich schon aus
Das Sieb mit einfachem Boden für Profis verkalkt nicht. Das mit doppeltem Boden, wo der Druck wohl stärker wird, für Deppen wie mich, kommt ab und zu mal in Essigwasser. Ich werde heute mal wieder damit brühen.

Meine Maschine hat am Boden des Wasserbehälters eine Möglichkeit für eine Entkalker-Patrone. Da ich nicht weiß, wo ich Nachschub bekomme und was die kosten, nehme ich das:
Brita Wasserfilter Marella XL

Wenn die Kessel verkalkt sind, kommt ne neu Maschine. ;)

Für die Reinigung nach 200 Tassen gibt es eine Gummimembran in den Siebträger und Tabletten. Da tut es aber auch reines Wasch-Soda.
Soda löst Fett

Im Kaffe ist ja ÖL oder Fett, dass vom Siebträger aus auch etwas nach oben steigt und kleben bleibt.

WOFATIT Ionenaustauscher.

Die waren früher so groß wie Badeöfen. Vllt sollte ich mir so etwas zulegen. ;)
 
Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 116810

Gast
Solange es in Kaffee Vollautomaten keine "Totraumfreie Zonen" gibt, spielt folgendes leider keine große Rolle.
Bei über 90° sind die Schläuche mit Sicherheit bestens gereinigt
Der Grund dafür steht in diesem Bericht und davon gibt es mehr als genug.
 

Anhänge

  • Kaffee Vollautomaten.jpg
    Kaffee Vollautomaten.jpg
    409,3 KB · Aufrufe: 22

Bonnyblank

Freigeist und "musical omnivores"
Mein Automat ist keimfrei und sauber.
Nebenbei wird regelmäßig gereinigt: die Waschmaschine, der Geschirrspüler, Kühlschrank, Wasserfilter des Hausanschlusses, Heißwasserspeicher mit dem Antilegionellenprogramm gefahren usw., usw.
Machst du das auch? Nebenbei bin ich im Dreck (Kuhstall) regelrecht groß geworden. Habe keine Allergien und hatte vor ca. fünf Jahren meinen letzten Schnupfen.
Ich bin kein Hypochonder oder Hygienefreak. Das lauft bei mir in regelmäßigen Abständen von selbst an.

Wenn man zu viel Angst hat vor eventuellen Verunreinigungen und daraus resultierenden Krankheiten, wird man irgendwann tatsächlich krank. ;)
 

Iskandar

Einfacher Nutzer
Hallo Bonnyblank
Ich bin auch ein Bauernjunge. Bin als Kind schon mal ins Schweinegüllefass gefallen und kenn auch sonst jeden "Dreck".
Das hat mich geeicht.!
Ich war nie krank, hab keine Allergien und ....Grippe kenn ich nicht !
 
G

Gelöschtes Mitglied 116810

Gast
@Bonnyblank
ich muss dich enttäuschen, auch dein Gerät ist nicht keimfrei. Wenn das durch ein Labor nachgewiesen wurde, musst du deine Reinigungsweise patentieren lassen. Du bist dann weltweit der einzige mit einem Keimfreien Gerät.
Sogar die Hersteller geben zu das ihre Geräte durch die Bauweise nicht keimfrei zu halten sind, jedoch ist nach einer Reinigung die Belastung im "unbedenklichen" Umfang.
Ein Bekannter von mir arbeitet im Service für Gastro-Kaffeeautomaten von Delonghi, der wäre sehr interessiert an deiner Reinigungsmethode. Dann könntest du dich zur Ruhe setzen, die Industrie sucht jemanden händeringend der jahrelange Forschung überflüssig macht.
Hast du nicht den letzten Absatz in meinem Screenshot gelesen?
 

Big Eddie C.

C. wie Calzone
... Da tut es aber auch reines Wasch-Soda.
Soda löst Fett
...

Aber aufgepasst bei Bauelementen aus Aluminium! Da kann sich bei Anwendung von Waschsoda ein dunkler Belag drauf bilden, der mir irgendwie unheimlich ist. Weiß nicht was das ist.
Ist mir vor Jahren mal passiert. Ich habe die Cafetera dann weggeschmissen.
 

Bonnyblank

Freigeist und "musical omnivores"
Hast du nicht den letzten Absatz in meinem Screenshot gelesen?
Ich schon und du? Reitest weiter auf solchen "Keimschleuderparolen" drauf rum. Redest von "vor Jahren gelesen" und "angeblich sind". Wenn du keinen Vollautomaten hast, rede nicht davon. Ich habe auch noch nie von einem Fall gehört, Wo jemand von einer Kaffemaschine krank geworden ist.
 
G

Gelöschtes Mitglied 116810

Gast
Ich habe einen Automaten gehabt, nach dem Bericht in Wieso und Rücksprache mit meinem Bekannten habe ich diesen entsorgt.

Ich wollte nur darauf hinweisen, das schon vor Jahren es darüber Berichte gegeben hat und die haben noch heute Gültigkeit.

Gerade solche Aussagen wie von dir "mein Gerät ist keimfrei" stimmen eben nicht, oder schickst du dein Gerät nach der Reinigung in ein Labor wo dir die Keimfreiheit bestätigt wird.
Für mich ist hiermit das Thema erledigt.

PS
Ich habe nicht behauptet das jemand durch einen Automaten krank geworden ist.
 

hacke

kennt sich schon aus
Leute, nun macht Euch mal nicht verrückt wegen der paar Keime. "Dreck macht fett." Ich dusche ab und zu mal eiskalt. Da erfrieren die Keime in mir und das ganze Haus freut sich, dass ich wohl abgestochen werde - so laut brülle ich. :)

Aber aufgepasst bei Bauelementen aus Aluminium!
Ja. Bei der Maschine vorher mit Alu-Siebträger war von Reinigung mit solchen Tabletten keine Rede.
--> Eloxalverfahren

Das sehr harte ( -> Korund ), dünne und erst einmal großporige Oxid wird meistens bunt eingefärbt. Und wenn das zufällig passiert, setzt sich eben der Dreck rein und es sieht grau aus. Giftig ist das nicht.

Der jetzige Siebträger ist aus verchromtem Stahl. Verchromtes Messing wäre vllt noch besser.

So. Nun habe ich gestern wieder das Sieb mit doppeltem Boden nehmen wollen. Das war zu! Das hat so winzige Löchlein. Die werden wohl mit dem Laser rein gebrannt und nun Kalk und Dreck drin. Essigessenz ging da auch nicht mehr freiwillig durch. Also Essigessenz in das Sieb gegossen und an der Maschine durchgepresst, mehrmals. Dann mit so körnigem Soda - dachte ich. Meine Frau sagte mir dann, dass ich Waschpulver genommen hatte - egal. Jedenfalls kam da wohl auch richtiger Dreck aus dem Boden zwischen den beiden Sieben... Was sich also da drin abspielt, darüber spricht kein Mensch.

Das einfache Sieb hat grobe Löcher und es baut sich kaum Druck von ca. 2atü (?) auf. Mit dem doppelten sind es wohl 7. Also bei dem ganzen Kult müsste man wohl auch noch mit den Sieben experimentieren. Alles Quatsch. Ja, es schmeckt jedes Mal etwas anders und bei dem doppelten Sieb kommt dann viel mehr Crema/Schaum. Wie haben wir früher gesagt: "Hauptsache, es dreht oder dröhnt." ;)


Gestern hat meine Frau im Küchenschrank eine kleine Tasse aus verchromtem Messing gefunden. Wenn man die richtig vorher aufheizt, bleibt der Kaffee länger heiß. Die Espresso-Tassen sind ja extra etwa dicker. Man kann eben aus jedem Pups eine Wissenschaft machen - womit wir wieder beim PC und bei Windows wären. ;)
 

Guber

treuer Stammgast
Leute, nun macht Euch mal nicht verrückt wegen der paar Keime.
Na ja, das kommt darauf an. Damals, als noch alles gut war, also vor Corona, hat mich mal eine Kollegin in so ein Hipster-Cafe in Mitte geschleppt. Das war so ein Laden, in dem wichtig guckendes Personal jeden ignorierte, der nicht auf Englisch seinen Kaffee bestellte. Sehr stylisch eingerichtet und der junge Mann, der uns bediente (natürlich auf E,nglisch) hatte einen Haarknoten auf dem Kopf. Die Kollegin klärte mich dann auf, dass das kein Dutt war, sondern ein zur Zeit ziemlich angesagter Half-Bun. Aha, man lernt nicht aus.
Jedenfalls bekam ich nach meinem leidlich passablen Americano plötzlich Bauchschmerzen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das an der Espressomaschine lag, weil wohl diesen English-only-People der korrekte Sitz ihrer Haartracht wichtiger war als die paar Bakterien in der Maschine.
 

Bonnyblank

Freigeist und "musical omnivores"
@.Manfred, du entsorgst also deine Maschine auf Grund eines Fernsehberichts und du weist genau das meine Maschine versifft ist?
Bemerkenswert. Esoteriker mit Hang zur Mysophobie, wäre meine Erklärung. Kann mich natürlich irren. :unsure:
Bin erst mal raus hier, muss ein bisschen weinen. :LOL:
 

hacke

kennt sich schon aus
@Guber
Das kann ich mir schon vorstellen. Es macht also doch einen Unterschied, ob man eigenen Dreck zu sich nimmt oder fremden. ;)

Davon abgesehen erscheinen mir "Umweltkeime" harmloser als Keime aus Menschen. Ich habe mich schon immer geekelt vor den Griffen von diesen Einkaufswagen usw.. Momentan bin ich da sehr pingelig... Und die Biomasse, die sich heute Menschen nennt: boah...

Da hat mir hier doch kürzlich jemand vorgeschlagen, mir einen Hund anzuschaffen. Wenn der wüsste. So schnell kann der Jemand gar nicht rennen. Vor Hundekeimen habe ich wenig Angst. Aber das darf man nicht verharmlosen --> Zoonosen

Corona ist ja wohl auch eine Zoonose. Ich habe mal einen Hund mit meiner Halsentzündung angesteckt. Spritze damals für "nur" 45 Euro...
 

Bonnyblank

Freigeist und "musical omnivores"
Ich bin da schon eher für 7* Metaxa oder älter. Zu besonderen Anlässen gönn ich mal was. Ansonsten Pilsner am Wochenende.
Z.B. Bit oder Radeberger...
Wiskey ist nicht so mein Ding. Schmeckt irgendwie wie auf Streichhölzer kauen oder früher in der Schule Lineal und Bleistifte. :ROFLMAO:
 

Der Jo

nicht mehr wegzudenken
Ich würde hier die "geistlichen Getränke" aus Berchtesgaden von Grassl empfehlen.
Sehr lecker ist der Kräuter-Enzian-Likör ...

Der Jo
 
Oben