Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Foren-Café

Webwatcher

gehört zum Inventar
1659871711100.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

Iskandar

R.I.P
....ja, und das auf globaler Ebene.
Wie sagt man so schön: Der Flügelschlag eines Schmetterlings im Südpazific, kann in Deutschland einen Orkan auslösen....
Auf jeden Fall sollte man Wetter nicht mit Klima verwechseln.
Klima ist seit Tausenden von Jahren global gesehen etwa gleich geblieben - bis zumBeginn der "Industrialen Revolution"
Wetter ist hingegen täglich ein variirendes lokales Ereignis.
Und nun schmelzen unsere Gletscher und das Meer steigt (wieder).!
Europa trocknet aus und in den Tropen regnet es überdurchschnittlich viel-das ist klimatisch bedingt und sind Folgen der Zerstörung der Natur durch den Menschen !
 

Guber

gehört zum Inventar
Für 4000 Euro, kriege ich hier eine Honda 750cc oder drei Scooters Jamaha 150cc :eek: :ROFLMAO:
Jo, weiter schreibst du:
"Nimm einfach etwa den Durchscnnitt in Deutschland und teile ihn durch Zehn"
D. h. also, für den durchschnittlichen Einheimischen kostet das Motorrad effektiv 40.000 Euro. Das ist nach meinem Geschmack für dort eingewanderte Europäer nicht mehr lustig, sorry.
 

Iskandar

R.I.P
Ich schrieb ja auch,ich kriege dafür.... Deine Berechnungen kann ich nicht nachvollziehen.
Ich lebe hier mit meiner Schweizer Alterspension und beziehe mich darauf.
Die Sache mit dem Durschnittseinkommen hat eigentlich damit nichts oder wenig zu tun.
Ein durchschnittlicher Einheimischer kauft sich auch keine teure Honda 750. Das sind die Eiheimischen, die Geschäfte mit Europäern treiben !!
Ich übrigens auch nicht. Das war ja nur ein Beispiel.
Übrigens:
Durchscnitt in Indonesien heisst, 95% sind arm bis superarm und 5% sind Mittelstand bis superreich und haben mindestens drei Autos in der Garage: Lamborgini, Ferrari und Mercedes. Dazu dann auch noch mindestens ein Motorrad wie Harley Davidson.
Ich gehöre definitiv nicht zu dieser Riege !
 
Zuletzt bearbeitet:

Alpha1

----------------
Hallo und schönen Sonntagabend

Feiertag – Wiener stürmen Supermarkt am Praterstern (msn.com)

Vor einigen Jahrzehnten hatten wir andere Öffnungszeiten, nämlich Montag bis Freitag
von 7 Uhr bis 12 Uhr und
von 15 Uhr bis 18 Uhr.
Am Samstag war von 8 Uhr bis 12 Uhr geöffnet.

Am Sonntag einkaufen, daran dachte wirklich niemand.

Obwohl es kaum zu glauben ist, die Kühlschränke und Vorratskammern waren nie leer.
Und die Wirtschaft hatte auch damals gute Umsätze zu verzeichnen.

Das Einzige, was sich geändert hat, ist die problematische Zunahme des Abfalls in Haushalten und in Supermärkten.
 

Tadpole

Nomade zwischen den Systemen
Das Einzige, was sich geändert hat, ist die problematische Zunahme des Abfalls in Haushalten und in Supermärkten.
Was mich wirklich ärgert:
In diesem "Abfall" findet sich dann ein nicht unbeträchtlicher Anteil der Lebensmittel wieder, von denen man offenbar rund um die Uhr nicht genug bekommen kann, während viele Menschen (keineswegs nur in fernen Ländern) kaum noch was zu essen haben.

🤔
 

PeterK

eben noch da
In diesem "Abfall" findet sich dann ein nicht unbeträchtlicher Anteil der Lebensmittel wieder, von denen man offenbar rund um die Uhr nicht genug bekommen kann,
Du kannst doch Lebensmittel auch Retten
SIRPLUS - Dein Online Shop für gerettete Lebensmittel
mache ich übriges gerade auch mit einer Tüte Chips, die vor drei Monaten abgelaufen ist, BIO Vegan & Glutenfrei, hat mir meine Schwester zum Geburtstag geschenkt, schmecken noch immer Richtig gut.
 

sualk49

gehört zum Inventar
Wir selbst haben manche Lebensmittel verzehrt, obwohl laut der Verpackung (unvermerkt) waren sogar 5-6 Wochen abgelaufen ... Und trotzdem hat gut geschmeckt.

Man sollte eigentlich auf die abgelaufenen Dosen gut betrachten: Soll sie etwa gewölbt sein, dann Finger weg davon!
 

PeterK

eben noch da
Das Mindesthaltbarkeitsdatum, das auf Lebensmitteln aufgedruckt ist, ist eben kein Verfallsdatum.
Habe ich auch nicht behauptet.
Wir machen uns viel zu wenig Gedanken darüber was mit unseren Lebensmitteln passiert und der Lebensmittel Industrie ist es auch noch egal, weil die schon genug daran verdient!
Die Lebensmittel Industrie würde und auch abgelaufenes noch zum doppelten Preis verhökern wenn es erlaubt wäre!
 

Tadpole

Nomade zwischen den Systemen
Du kannst doch Lebensmittel auch Retten
Danke für den wertvollen Link!
In meinem speziellen Fall macht er wenig Sinn. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich zuletzt Lebensmittel weggeworfen hätte. Das war wohl ein Stück schimmliges Brot vor einem halben Jahr oder so.

Bevor ich einkaufe, überlege ich sehr genau, was ich essen will. Im Zweifelsfall kauf ich zu wenig und geh dann einmal zur Not ins Restaurant oder zehre von meinem unkaputtbaren Vorrat (Nudeln, Konserven, ...).
Aber ich bin (relativ) alt und seit dem Tod meiner Frau vor einigen Jahren alleine.
Zugegeben, bei einer jungen Familie mit Kindern geht das nicht so einfach, wie ich bei meinen Kindern und Enkeln beobachte. Aber soweit ich es beurteilen kann, werfen auch die kaum je was in die Tonne.
 

PeterK

eben noch da
Bevor ich einkaufe, überlege ich sehr genau, was ich essen will.
Danke geht mir eigentlich auch so, bei mir kommt eigentlich auch nichts weg, ich esse eigentlich immer das gleiche, klar schmeiße ich auch mal ein Brot weg was was verschimmelt ist, aber ich Kaufe sowieso kaum etwas verderbliches was ich nicht dann auch sofort Esse mir reichen Käse, Brot, Salami, Kaffee, Zucker und H-Milch mehr brauche ich nicht zum überleben.
Hin und wieder mal Hackfleisch oder Geflügel was ich mir dann auch sofort mache sobald ich nach hause komme oder für später Einfriere.
Ich habe zwar auch ein paar Konserven aber das hält sich in grenzen, lieber kaufe ich Frischware und verarbeite es dann auch gleich.
 
Anzeige
Oben