Funktionen wie Sandbox oder Defender Application Guard funktioneren nicht in 1909

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Microsoft hat ja in der 1909 neue Funktionen eingebaut, die aber auch zu Unmut führten, sie funktionieren nämlich nur dann wenn man keine VirtualBox oder VMWare installiert hat.

Das betrifft Sandbox und Application-Guard-Funktion

Umgekehrt ist das natürlich auch der Fall

Wer also unbedingt auch mit virtuellen Systemen arbeiten möchte aber auf dem Host-System auch die Neuheiten probieren will, sollte dann lieber zu Hyper-V von Microsoft greifen, und dort eben seine gewünschten Systeme installieren,

Alle drei Funktionen müssen über Programme und Features aber erst installiert werden

Screenshot014.png
 
Anzeige

MSFreak

gehört zum Inventar
Man sollte aber auch wissen, dass die MS-Virtualisierung Hyper-V nicht den Funktionsumfang von VMware & Co hat und umständlicher zu bedienen ist.
 

SandyB

treuer Stammgast
Es war auch schon vor 1909 so, dass Device Guard und Credential Guard deaktiviert sein müsseb, bevor VMWare lauffähig ist.
Ich benutze dafür das Powershellscript aus:
https://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=53337
Aufruf: DG_Readiness.ps1 -Disable

Auf nicht englishen Systemen gibt es Fehlermeldungen, trotzdem funktioniert nach dem Ausführen VMWare ohne Fehler. (getestet auf 1803).

PS: Ich denke, auf einem Client geben sich VMWare und HyperV mittlerweile nicht mehr viel.
Demomaschinen (z.b. auf Schulungen) werden aber oft noch als VMWare-VMs ausgegeben, daher muss man manchmal switchen.
 
Oben