Ganz in Metro: Microsoft auf der CeBIT 2012

Martin

Webmaster
Teammitglied
"Microsoft Heartbeat – The Power of Design"
Das ist das Motto, unter dem der diesjährige Auftritt von Microsoft auf der CeBIT in Hannover vom 6. bis 10. März 2012 steht.
Der Messestand A26 in der Halle 4 wird dabei eine Nummer größer ausfallen als in den vergangenen Jahren.
Wer allerdings eine pompöse und farbenprächtige Präsenz erwartet, sieht sich getäuscht.
Klare, einfache Strukturen sind angesagt - auf bewährte Bauhaus-Prinzipien haben sich die Architekten gestützt und so einen Messestand entworfen, welcher ganz der neuen Designsprache Metro folgt.

Many Interfaces, One Design - das ist der Metro-Ansatz, der künftig für ein einheitliches Aussehen über alle Geräte und Services sorgt - vom Windows Phone über die Xbox 360 bis hin zu Windows 8 - überall wird die markante und klar strukturierte Kachel-Optik von Metro zu finden sein. Der im selben Stil gehaltene Messestand auf der CeBIT verdeutlicht, dass es Microsoft hier nicht nur einfach um eine neue Oberfläche, sondern um eine ganzheitliche optische Identität geht, die sich deutlich von anderen Geräten und deren Oberfläche abhebt.

"Beim Design sind für uns drei Faktoren entscheidend: die Ästhetik des Erlebnisses, die Klarheit der Funktion und die Intelligenz des Bauplans, der unseren Lösungen zugrunde liegt. Diese Grundprinzipien finden ihren Ausdruck in unserer Designsprache Metro und rücken den Nutzer so konsequent wie nie zuvor in den Mittelpunkt", so Ralph Haupter, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland.


So wird der Microsoft-Stand auf der CeBIT 2012 aussehen
(Bild anklicken für volle Größe)


Natürlich wird Windows 8 eines der zentralen Themen sein - wenige Tage vor dem Messestart wird die Beta-Version zum öffentlichen Download freigegeben werden und sicherlich auch auf der CeBIT "zum Anfassen" bereit stehen.


"Managing Trust" ist ein weiteres CeBIT-Motto - darunter versteht Microsoft seine Verantwortung und sein Bekenntnis zu Datenschutz, Sicherheit und Transparenz in der Bereitstellung neuer IT-Technologien wie dem Cloud Computing, das in zahlreichen Initiativen konsequent umgesetzt wird. Dass sich "Managing Trust" als CeBIT-Motto wiederfindet, begrüßt Ralph Haupter: „Neue Technologien wie Cloud Computing bieten die Chance, zentrale gesellschaftliche Probleme zu lösen – ob im Gesundheitswesen, in Bildung und Forschung, im Umweltbereich oder beim E-Government. In einer technologiekritischen, durch Finanz- und Schuldenkrise ohnehin stark verunsicherten Öffentlichkeit darf das Vertrauen in IT-Technologien nicht ins Wanken geraten – dafür müssen wir uns als Branche selbst in die Pflicht nehmen."

Auch Trends wie Consumerization of IT bedeuten neue Anforderungen für die IT, ihre Ansprüche an Datensicherheit und IT-Management durchzusetzen. Dieses "Neue Arbeiten" wird auf dem Stand anhand zahlreicher Live-Szenarien und -Szenen erlebbar: Immer mehr Menschen nutzen im Alltag Smartphones und Tablet-PCs und erwarten solche Innovationen auch im Beruf. Gleichzeitig verändern Social Networks, Chats und Blogs die Art, wie wir kommunizieren und uns informieren; sie prägen damit zunehmend auch unsere Arbeitskultur: Am Arbeitsplatz im Büro oder im Rechenzentrum, unterwegs und zuhause bringt IT attraktivere Arbeitsbedingungen und somit mehr Spaß.

Am Beispiel einer virtuellen Stadt zeigt Microsoft auf der CeBIT, wie der Einsatz von innovativer IT unsere Städte und Kommunen effizienter, bürgerfreundlicher und wirtschaftlich attraktiver machen kann.

Weitere Informationen zur CeBIT 2012 stellt Microsoft in Kürze unter diese Adresse bereit:
CeBIT 2012
 
Anzeige

yellow

Moderator
Teammitglied
hört sich ja interessant an:)
den Stand werde ich mir mal bei der nächsten Gelegenheit, aus
der Nähe anschauen;):D
 

Multi_OS

Fachinform. Sys-Integr.
Also sollte man sich den genuss antun und dort mal vorbeischneien und MS die Hand drücken ... LOOL

Vielleicht gibts dort ja n Usertreffen von DrWindows?
Dat wird n Spass:ROFLMAO:
 

Maddes

gehört zum Inventar
Das wichtigste Feature des Microsoft-Standes fehlt aber in Martins Vor-Berichterstattung: auch Dr. Windows wird auf dem Microsoft-Stand vertreten sein, wenn auch nicht unter dem eigenen Namen, sondern im Bereich der Anwenderhilfe. Martin wird dort sein, vermutlich Dienstag bis Donnerstag, ich bin am Freitag und Samstag dort.

@Martin:
Die Idee mit einem Usertreffen am Rande der CeBIT finde ich ganz reizvoll. Ließe sich das nicht am Dienstag oder Mittwoch organisieren?
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Dieser Hammer-Meldung wollte ich natürlich in eine eigene Schlagzeile packen ;).
Nein, passt schon, daran hab ich gestern Abend bzw. am frühen Morgen gar nicht gedacht.
Ja, ich werde von Dienstag bis Donnerstag wieder am Microsoft-Stand anzutreffen sein, und Besuch ist jederzeit willkommen :).
 

Analytiker

nicht mehr wegzudenken
Hoffentlich wird Metro ganz abschaltbar werden in Windows 8

Ich halte von der Metrooberfläche am Desktop nichts.

Vor dem Computerbildschirm sitzt man noch halbweg aufrecht. Während man bei Tablets in die Bückhaltung verfällt. 10 Stunden Tabletbenutzung ist ein ergonomischer Irrsinn.

Wenn bei Windows 8 die Metrooberfläche nicht ganz abschaltbar sein wird, dann werde ich - obwohl ich über 25 Jahre Microsoftbetriebssysteme verwende - die Microsoft-Betriebssysteme in meiner Wohnung dauerhaft abschalten.
 
Oben