Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

System Gastkonto mit Meldung „Shell Infrastructure Host funktioniert nicht mehr“?!

Adelheid71

fühlt sich gut aufgehoben
Guten Morgen alle miteinander.

Ich habe über die Eingabeaufforderung mit Administrator-Rechten ein Gastkonto per Befehl net user gast /active yes in der Kommandozeile aktiviert, wie z.B. auch hier beschrieben:

Windows 10: Gastkonto einrichten ? So geht?s ? GIGA

Als Nutzer der Pro-Version von Windows 10 wollte ich anschließend das so aktivierte Gastkonto einrichten, um es nutzen zu können.

Allerdings dauerte die Anmeldung schon eine kleine Ewigkeit und schlussendlich bekam ich die (Fehler-)Meldung „Shell Infrastructure Host funktioniert nicht mehr“ angezeigt. Nach x-Mal klicken auf "Programm schließen" folgte ein schwarzer Bildschirm, aber einige Zeit später wurde das Gastkonto doch noch geladen. Wegen der (Fehler-)Meldung sah ich dann allerdings von einer Einrichtung dieses Kontos ab, solange ich nicht weiß, was es damit auf sich hat und deaktivierte das Konto (vorerst) wieder.

Nun die Frage, ob sich die (Fehler-)Meldung nur darauf bezieht, dass das Gastkonto im "Normalfall" keine Rechte zu irgendwas hat, wenn man es nicht einrichtet oder ist da irgendwas schiefgelaufen bzw. was will mir diese (Fehler-)Meldung konkret sagen? Habe schon via Google gesucht, aber konnte nichts finden, was mir meine Frage beantwortet.

Danke für eure Unterstützung.
 
Anzeige

Adelheid71

fühlt sich gut aufgehoben
Hallo nochmal.

Hat hier im Forum tatsächlich niemand dieses "Problem" oder verwendet nur keiner das Gastkonto?
 

build10240

gehört zum Inventar
Die wenigsten werden wohl das Gast Konto nutzen. Die Fehlermeldung ist laut Google im Zusammenhang mit dem Gastkonto nicht unbekannt, tritt aber auch in anderem Zusammenhang wohl hauptsächlich, möglicherweise auch ausschließlich, in Windows 10 auf.

In den MS-Foren wird empfohlen sfc /scannow und dism /online /cleanup-image /scanhealth, usw. auszuführen. Falls das den Fehler nicht beseitigt, soll ein sauberer Neustart durchgeführt werden, um die Fehlerursache einzugrenzen.
 

Adelheid71

fühlt sich gut aufgehoben
Hallo.

sfc /scannow, sowie DISM ohne Fehlermeldung abgeschlossen, also soweit alles OK an dieser Stelle.
Komplett heruntergefahren bzw. neugestartet habe ich den Rechner auch schon per CMD-Befehl.

Hmmmm... Das war also auch nicht des Rätsels Lösung.

Zumindest ist es insofern "beruhigend", dass dieses Problem nicht unbekannt ist und ich vermutlich nichts (gravierendes) falsch gemacht habe bei etwas an das ich mich nicht mal erinnere. Weiß ja auch nicht, wie lange dieses Problem überhaupt schon besteht, denn zuletzt verwendete ich das Gastkonto vor vielen Monden unter Windows 8.1
 

Poenni

Herzlich willkommen
Hallo,

ich habe exakt das gleiche Problem. Der Bildschirm bleibt nach wegklicken der Fehlermeldung schwarz. Man kann aber über den Taskmananger, Befehl "Ausführen" den Explorer aufrufen. Dann funktionieren zwar Internetbrowser sowie der Arbeitsplatz etc. Es lässt sich aber kein Startmenü aufrufen. Über eine Problemlösung wäre ich sehr dankbar.
 

Adelheid71

fühlt sich gut aufgehoben
Hmmmm, ich befürchte fast, dass wir hier die einzigen sind, die das Gastkonto gerne nutzen würden.

Habe nun aber auch schon vermehrt gelesen, dass dies nicht nur ein Problem bei der Erstellung/Einrichtung des Gastkontos sein soll, sondern anscheinend lassen sich unter Umständen gar keine neuen Benutzer mehr anlegen. Zumindest berichtet man hier und da davon, vor allem dann, wenn ein Upgrade auf Windows 10 erfolgt ist.

So oft, wie ich in den letzten Wochen hier und anderswo gelesen habe,...:
"Da hilft nur noch eine Clean Installation, da ist wohl beim Upgrade was schiefgelaufen"
...möchte ich nicht in der Haut von meinem Opa stecken, der sich eh schon mit viel Mühe und Not mit dem PC und Windows auseinander setzt und es zudem sicherlich gar nicht erst bemerkt, wenn er vergessen hat, den Haken bei den Updates rauszunehmen und ihn einige Zeit später anstatt Windows 7 oder 8.1 plötzlich Windows 10 entgegenstrahlt. Dann wird ein neues Benutzerkonto oder das Gastkonto benötigt (warum auch immer) und *schwupps* hat er das nächste Problem, welches das übernächste mit dem Clean Install nach sich zieht. Also bleibt den DAUs unter uns (mich eingeschlossen) und allen Opas, die so sind wie meiner, keine andere Wahl als die Kiste zur Reparatur zu schleppen. Und danach die Ernüchterung: Benutzerkonten anlegen geht wieder, aber leider Backups vergessen (da Opa nicht weiß, wie man das macht bzw. dass man sowas braucht) und schon sind ganzen Bilder der verstorbenen Oma und den innig geliebten Enkelkindern für immer *futsch*.

In solchen Fällen verstehe ich nicht, was an einem Upgrade für den Endanwender "Opa" so einfach sein soll und was man sich dabei eigentlich überhaupt gedacht hat. Den Opas und Omas bleibt doch heutzutage eh nichts anderes übrig als sich mit der heutigen Technik noch auf ihre alten Tage auseinander zu setzen, um zu verstehen, was die eigenen Kinder und Enkel eigentlich mit "Google", "Facebook" und "Internet" (im Allgemeinen) meinen.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Machste ein Upgrade, kannste in vielen Fällen davon ausgehen, dass du um eine Clean Installation nicht rum kommst, denn irgendwas (nicht zu reparierendes) ist irgendwie schon fast vorprogrammiert, auch wenn es erst später oder per Zufall entdeckt wird.
 
Anzeige
Oben