Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Motherboard [gelöst] Ist das ASRock N68C-S UCC zukunftssicher

Hallo Leute,
ich habe hier ein Angebot: Ein ASRock N68C-S UCC für 30€. Vielleicht geht der Besitzer auch noch um ein paar Euro mit dem Preis herunter. Da ist ja eine Grafikkarte onboard, wie ich das verstanden habe.
Versteht mich nicht falsch, aber wenn man kaum Geld zur Verfügung hat, kann man sich eben nur sehr schwer etwas neues leisten. :rolleyes:
Also müsste ich vorerst ja keine Grafikkarte dazukaufen, da ja eine onboard ist.
Was ich noch dazu bräuchte, wer dann ja der RAM, ich glaube bis zu 8GB unterstützt das Board, und ein Prozessor muss dann ja auch noch her.
Wenn ich dann später eine Grafikkarte dazu kaufen würde, wäre der PC dann noch zum Spielen zu gebrauchen oder lohnt sich das Board gar nicht?
Mit wie viel Geld muss ich zusammen dann rechnen.
HDD's habe ich noch aus meinem alten PC. Und ein Netzteil muss wohl auch neu her oder könnte ich mein altes weiterverwenden?

Danke im Vorraus. :)
 
Anzeige
AW: ASRock N68C-S UCC zukunftssicher

Lohnt sich nicht gebraucht.
Kostet neu ab36,00 Euro: ASRock N68C-S UCC Sockel AM3 - Preis ab €36,90 - CHIP Online
Da kannst du mal reinschauen in die Technischen Daten: Google Übersetzer
Ist ein AMD Bord und da sind die CPU`s ja günstig.
Hier ein Test: Asrock N68C-S UCC Test Motherboard
Ob zum spielen geeignet hängt natürlich davon ab was du an Hardware( CPU, Grafik & Speicher ausgegeben willst ).
Ist ein Mikro ATX Board und deswegen sehr sparsam ausgestattet.
Erkennt nur maximal Dualcore CPU`s
Ich würde das nicht nehmen.(n)
 
AW: ASRock N68C-S UCC zukunftssicher

Ok, du hast Recht, da kann man keine Grafikkarte gescheit ausnutzen.
Was würdet ihr mir empfehlen?
 
AW: ASRock N68C-S UCC zukunftssicher

Wenn ich es richtig verstehe, brauchst du:

ein Mainboard
einen Prozessor
eine Grafikkarte
und RAM (4 oder 8 GB?).

Wie hoch ist denn dein Preislimit? Ohne dein Budget dafür zu kennen, könnten wir leicht zu weit nach oben schießen.

MfG
FAT32
 
AW: ASRock N68C-S UCC zukunftssicher

Also, laut hier unterstützt das Board auch 6-Kern CPU´s.
Wenn man nicht viel Geld zur Verfügung hat, ist es ein ganz gutes Board. Mein "Großer" hat es auch und er ist ganz zufrieden damit und seine Spiele laufen auch ganz flüssig. Wichtig ist, wenn man eine AM3-CPU nimmt, sollte man auch DDR3-Speicher nehmen um Leistungseinbußen zu vermeiden. Die OnBoard-Grafik ist nicht unbedingt für Spiele gedacht. Für den Anfang reicht es und Weihnachten steht ja auch vor der Tür.....
 
AW: ASRock N68C-S UCC zukunftssicher

Erkennt nur maximal Dualcore CPU`s
Ich würde das nicht nehmen.(n)

Weist du das aus "Erster Hand"?
Ich will morgen auf dem ASROCK N68C-S UCC den hier verbauen. Ich hoffe der schuss geht nicht nach hinten los, laut der ASROCK seite wird der x4 970 aber voll unterstüzt.

Kompatible Prozessoren AMD Phenom FX/Phenom/Athlon 64 FX/Athlon 64 X2 Dual-Core/Athlon X2 Dual-Core/Athlon 64/Sempron/Phenom II X4/X3/X2/Athlon II X4/X3/X2
 
AW: Ist das ASRock N68C-S UCC zukunftssicher

@metacom
Das wird nischt. Das Board verkraftet nur max. 95W-CPU´s. Da ist bei Phenom X4 945 schluß. Schau in die CPU Support Liste, da sind alle drauf, die auch funktionieren.
 
AW: Ist das ASRock N68C-S UCC zukunftssicher

So jetzt habe ich ein neues Angebot bekommen: Ein Biostar TA75M+ AMD Llano Mainboard für 60€.
Was haltet ihr davon?
 
Anzeige
Oben