Anzeige

Am Puls von Microsoft

Windows XP [gelöst] Systemabsturz nach Entfernen des LAN-Kabels

anoli

treuer Stammgast
Hallo an Alle, die hier reinschauen,

...und bevor ich zum Problem komme ein frohes neues Jahr!!!

Durch eine unüberlegte spontane Handlung (die ich mir sonst verbiete) ist mir gestern etwas passiert, das ich heute irgendwie noch beheben muss.

Durch vorübergehendes Entfernen einer Netgear-Wlan-Karte und Wiedereinsetzung Stunden später, hakte es mit der Wlan-Verbindung. Im Systray war das Symbol erst einmal nicht mehr zu sehen und im Geräte-Manager nur beim Anklick der ausgeblendeten Geräte. Nach vielem Hin- und Her und Verbindungsversuch per DSL-Kabel schien es wieder zu funktionieren.

Leider, leider, habe ich mittendrin das Lan-Kabel ausgestöpselt und ein Absturz verursacht. Jetzt will Windows nicht mehr normal starten. Endlosschleife. Kann zwar in den abgesicherten Modus, aber weiß eben nicht, ob ich von da aus was beheben kann.

Bin für Tipps dankbar!
Gruß, anoli
 
Anzeige

anoli

treuer Stammgast
AW: Systemabsturz nach entfernen des Lan-Kabels

Vielen Dank, Henry Earth, für die schnelle Antwort!!

Werde das mit dem cmd-Befehl "sfc /SCANNOW" mal ausprobieren. Das letzte Backup liegt schon länger zurück und die Kollegin, die an diesem PC arbeitet, hat leider zu viele Dateien auf Desktop, C:/Eigene Dateien usw.., die ich vorher sichern werde.

Melde mich dann wieder.
Gruß, anoli
 

anoli

treuer Stammgast
AW: Systemabsturz nach entfernen des Lan-Kabels

Hallo an Henry und Alle, die sich hier noch tummeln,

ich komme frustriert zurück, sämtliche Versuche hatten nicht die erhoffte Wirkung.

1) sfc /SCANNOW über abgesicherten Modus ging nicht. Es lag auch wie im Link an der Meldung RPC-Locator. Den Dienst gesucht, er stand auf manuell, keine Abhängigkeitsdienste

2) über die CD-Wiederherstellungskonsole folgende Befehle ausprobiert: chkdsk /r, fixboot (der neue Startsektor wurde einwandfrei geschrieben, lautete die Meldung, fixmbr (neuer MBR wurde wurde einwandfrei geschrieben, auch hier)

3) die andere Variante der Reparatur über die Neuinstallation, dann R-Taste, Dateien wurden kopiert.

Windows startet einfach nicht mehr normal, der einzige Unterschied zu vorher, es kommt nicht mehr der Bildschirm mit den Auswahlmöglichkeiten "abgesicherter Modus, zuletzt funktionierendes System" usw...

Neuinstallation oder gibt es noch andere Tipps u. Meinungen??
Gute-Nacht-Gruß, anoli
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
AW: Systemabsturz nach Entfernen des LAN-Kabels

Ich persönlich rate da eher zu einer Neuinstallation,

man erspart sich einfach noch mehr Ärger
 

anoli

treuer Stammgast
AW: Systemabsturz nach Entfernen des LAN-Kabels

Hallo, da bin ich wieder!

Mir blieb in der Tat nichts anderes übrig, als das System neu zu installieren, sehr mühsam trotzdem. Die ganzen Updates, die man machen muss, allein bei einer veralteten Windows-Version mit SP1.

Ich habe aber trotzdem ein neues Problem, das gehört aber in einen neuen Thread.

Was mich aber noch interessieren würde, wenn jemand was darüber wüsste, ich kann nicht nachvollziehen, warum das Abziehen eines Kabels, in dem Fall eben, LAN-Kabel, so eine fatale Auswirkung haben kann.

Hätte jemand eine Idee oder ähnlichen Erfahrungswert???

Vielen Dank nochmal, Henry Earth, für die schnellen Antworten.
Gruß, anoli
 

Scotty

gehört zum Inventar
AW: Systemabsturz nach Entfernen des LAN-Kabels

Das kann nur zufall sein. Das entfernen des Netzwerkkabels hat keinerlei Auswirkungen auf das System.

Gruß Scotty
 

Augensus

nicht mehr wegzudenken
AW: Systemabsturz nach Entfernen des LAN-Kabels

das ist nicht ganz richtig. ist zwar eine andere situation und andere hardware aber ausgelöst durch das an, bzw abstecken des LAN kabels. ich habe ein LAN kabel vom büro ins wohnzimmer verlegt um dort meinen TV an den router im büro anzuschliessen. und immer wenn ich das lankabel an oder absteckte flog einer meiner beiden FI schalter im sicherungkasten raus. um es kurz zu machen. das LAN kabel hatte an den steckern eine metallummantelung. dadruch das der router über den FI 1 abgesichert war und er TV über den FI 2 kam es zu einem kaum messbaren kurzschluss das den FI zum auslösen brachte. nach dem ich die ummantelung abgefrimelt habe ist ruhe im schacht. aber da muss man erst mal drauf kommen. sollte sein kabel auch eine metallummantelung am stecker haben könnte eine kleine spannungsspitze enstanden sein als der damit das gehäuse berüht hat und das system zum absturz gebracht hat. und da Xp sehr anfällig war kaputt zu gehn wenn es nicht ordnungs gemäß runter gefahren wurde könnte das die ursache gewesen sein. ich habe jednefalls bei mir alle metallummantelungen von sämtlichen LAN kabel entfernt wo sie dran waren und kaufe nur noch welche ohne.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
AW: Systemabsturz nach Entfernen des LAN-Kabels

Stimmt das Problem mit den metallgekapselten Steckern hatte ich auch schon, ein paar mal konnte ich sogar Funken springen sehen, seit damals nutze ich nur noch Kunstoff-Stecker,
Das Problem war damals auch ein Patchfeld was nicht geerdet war, dadurch diese Spannungsüberschläge die schnell ein paar Kilovolt erreichen, ähnlich statischer Aufladung
 

anoli

treuer Stammgast
AW: Systemabsturz nach Entfernen des LAN-Kabels

Hallo an Alle,

finde ich ja interessant, denn der Effekt hat mich an ein Kurzschluss erinnert, nur kann man das wahrscheinlich nicht wirklich eingrenzen. Da eine Kunststoff-Kappe um den Stecker ist, müsste ich nochmal nachschauen. ob der Stecker eigentlich metallumantelt ist. Mir fällt nämlich auf, bei dem was hier beschrieben wird, dass ich mir das gar nicht genau angeschaut habe.

Also Danke!
Gruß, anoli
 

anoli

treuer Stammgast
AW: Systemabsturz nach Entfernen des LAN-Kabels

Auch hier ein neues Hallo für eine kurze Zwischeninfo,

ich habe inzwischen aus Neugierde nochmal nachgeschaut, weil mir durch Eure Antworten aufgefallen war, dass ich nicht mehr wußte, wie der Stecker eigentlich aussieht. Der Stecker ist tatsächlich metallisch.

Sonntäglichen Abend-Gruß
anoli
 
Oben