Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Frage [gelöst] Wlan-Problem mit Timeout-Fehler

der_mo

Herzlich willkommen
Hallo zusammen,

bin neu hier und (natürlich) eingestiegen, weil ich ein konkretes Problem habe.

Seit neuestem "zickt" mein WLan. Beim Surfen mit dem Netbook (XP Pro) kommt es immer wieder zu Timeouts.
Zuerst habe ich geglaubt, die Verbindung zum Router (FritzBox) würde einfach ausfallen, da ein ping auf die IPadresse (192.168.xxx.1) die entsprechende Fehlermeldung zeigte (Zeitüberschreitung ...).
Aber eine aktive Remote-Desktop-Verbindung zu einem anderen Rechner (Win 7 Ultimate) in meinem Heimnetz blieb bestehen. Dieser Rechner ist per Kabel mit dem Router verbunden.

Seltsam ... also nochmal testen:

ein ping -t auf die 192.168.xxx.1
ein weiteres ping -t auf die 192.168.xxx.40

Das erste Ping zeigt immer wieder in unregelmäßigen Abständen für unterschiedliche Zeiträume den Zeitüberschreitungsfehler an, d.h. mal klappt es (vorübergehend), dann wieder nicht.
Während dessen läuft der 2. Ping ohne Probleme durch.

Wie kann das sein? Beide Verbindungen laufen über das WLan zum Router, die 2. dann halt weiter zum Desktop-PC.

Auf dem Desktop-PC ebenfalls 2 Pings gestartet, eins zum Router das andere zum Netbook (192.168.xxx.22). Beide laufen ohne Unterbrechungen durch.

Bis vor Kurzem hat alles noch problemlos funktioniert. Habe am Netbook in letzter Zeit keine Änderungen vorgenommen, außer dem Einspielen des letzten Windows-Updatepatches.

Bin vollkommen ratlos und für jeden vernünftigen Tipp dankbar.

Grüße,

Michael
 
Anzeige

egeo

Wird mal Profi....Geduld!
AW: Wlan-Problem mit Timeout-Fehler

Hast du mal überprüft, ob das netbook einen "Wurm" hat?
Ich hatte mal einen Trojaner, der mein WLAN im Notebook nach 2-3 min lahm gelegt hat. Als ich dann alles neu aufgesetzt hatte, ging es plötzlich wieder. Ich hatte gedacht, das wäre kaputt wegen Altersschwäche des Laptops (5 Jahre alt)
 

der_mo

Herzlich willkommen
AW: Wlan-Problem mit Timeout-Fehler

sieht fast so aus als wärs das gewesen. Habe eine Antivir-Systemprüfung durchlaufen lassen, seitdem ist erstmal Ruhe.
Schon seltsam, wenn man immer brav seinen Virenscanner updated und sich nicht auf dubiosen Seiten rumtreibt rechnet man irgendwie nicht damit infiziert zu werden.
Noch seltsamer ist allerdings dass der Virenscanner nur DInge gefunden hat, von denen ich bereits wusste, und die ich als ungefährlich einstufe. Z.B. autoit, aircrack, sowie ein Scherzprogramm, das das sich laut diverser Virenseiten aber anders äußert und das ich auch nie ausgepackt geschweige denn ausgeführt habe .
Und alle Treffer sind in zip-Dateien,.... Hmhhhhh
Fakt ist aber, dass seit heute Morgen Fast alle Pings eine Antwort bekommen haben, die 3 aufgetretenen Aussetzer führe ich darauf zurück, dass ich mit meinem Netbook durchs Haus gelaufen bin, und es sich mehrmals an den Repeatern neu anmelden musste.
Wie sagt Kaiser Franz, "schau'n mer mal"
c/u
mo
 

egeo

Wird mal Profi....Geduld!
AW: Wlan-Problem mit Timeout-Fehler

Schon seltsam, wenn man immer brav seinen Virenscanner updated und sich nicht auf dubiosen Seiten rumtreibt rechnet man irgendwie nicht damit infiziert zu werden.
Du würdest dich wundern!
Ängstlicher als ich geht -glaub ich- nicht mehr und trotzdem...
Vielleicht interessiert dich ja mal die Geschichte zu meinem Trojaner. Ich habe den Link mal gepostet. Es ist unter den letzten Einträgen. (ab Nr. 20)

http://www.drwindows.de/windows-sonstige/29167-geloest-trojaner-und-viren-auf-dem-rechner.html
 

der_mo

Herzlich willkommen
AW: Wlan-Problem mit Timeout-Fehler

Satz mit X war wohl nix... alles wieder wie vorher... Mal 30 Pings ohne Antwort, dann 20 mit, 3 ohne, 8 mit, 20 ohne, 25 mit....

grmmpff!
 

der_mo

Herzlich willkommen
AW: Wlan-Problem mit Timeout-Fehler

Des Rätsels Lösung... ein alter WLan-Router, der eigentlich nur noch als Switch diente, verteilte weiterhin per DHCP IP-Adressen.
Router-DHCP aus - alles easy...
 
Anzeige
Oben