Diskussion: Gibt es unter Euch Kurzwellenhörer (SWLs)?

Porky

gehört zum Inventar
Eigentlich bin ich lizensierter Funkamateur. Da es aber an meinem Wohnort nahezu unmöglich ist irgendwelche Sendeantennen zu errichten beschränke ich mich seit Jahren auf den Funkempfang. Interessant für mich ist ein Erfahrungsaustausch über aktuelle Geräte, Hard- und Software, insbesondere über die inzwischen aktuelle SDR (Software Defined Radio) Technik und natürlich auch Empfangsantennen. Wer hier übt auch dieses Hobby aus und kann über gute und schlechte Erfahrungen mit Geräten berichten?
 
Anzeige

PeteM92

gehört zum Inventar
Kennst Du eigentlich Wide-band WebSDR ? Da kannst Du ohne jede Hardware die Kurzwelle abhören.

1617420433485.png
 

Lappo

Mohoin
Ich bin (leider) schon seit Jahrzehnten aus dem Thema raus ,
aber zu der Zeit war das die einzige direkte Komunikationsmöglichkeit :cry:

Ich hatte damals in meinem Auto , BMW 2002 Tii , eine Brystol Superpanther ,
natürlich mit viel zuviel Leistung ;) + einem speziellen Mikrofon , natürlich
auch nicht in den zugelassenen Spezifikationen (komme gerade nicht auf den Namen).
Das 'Problem' konnte man bei einer Kontrolle damit umgehen dass in dem Moment
kein Mikrofon 'aufzufinden' war...;).
Das lag in dem Moment nicht angeschlossen unter dem Sitz oder wo auch immer.

Alter Schwede , mann vergisst so viele Sachen von 'früher'.
Da gab es kein Internet , keine Smartphones , zu der Zeit auch noch keine
Mobiltelefone ( diese Handkisten mit Oginool Telefonhörern ) !!
Die kamen erst später.

Ist das heutzutage immer noch ein Problem mit den Sende-Emfpangs-Antennen !?
Ich habe zu der Zeit eine Antenne mit einer 5-Zoll Stahlfelge als Gegenmasse
auf dem Dachboden platziert (Mietwohnung). War natürlich nur eine Frage der Zeit
wann die ersten Nachbarn sich gewundert haben warum der Fernsehempfang
so 'schlecht' war ...;)
 

Porky

gehört zum Inventar
Der Empfang mit Behelfsantennen ist in den letzten Jahrzehnten immer schwieriger geworden „dank” Schaltnetzteilen, LED-Beleuchtungen und -TVs. Das größte Übel ist Powerline Communication, verseucht fast den ganzen KW-Bereich.
 

Lappo

Mohoin
Da hilft dann anscheinend nur noch Eigenheim und Antenne gaaanz oben
auf's Dach.
Wenn ich mich hier in meiner Nachbarschaft umsehe hat fast keiner mehr
eine Antenne auf dem Dach (vielleicht 2 oder 3 Häuser) , und ob die noch in Betrieb sind ist eine andere Frage.
Ergo würde auch keine Sendeanlage mehr stören , oder ?!
Da tut sich mir gerade völlig unvorbereitet ein neues , altes Hobby in Richtung Rentner auf (y)
 

Porky

gehört zum Inventar
Das Problem sind nicht mal die alten TV-Antennen. Die Geräte sind auch heute immer noch nicht besser geschirmt gegen direkte HF-Einstrahlung. Dafür rächen sie sich mit den von ihnen erzeugten Störungen :)
 
Oben