[gelöst] Frage: GPT zu MBR konvertieren funktioniert nicht

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

Alice

Moderatorin
Teammitglied
@hansjorg71
Ich nutze die ISO von UUP dump, wie in meinem Beispiel gezeigt ist es die 21296.1000 aus dem Dev Channel. Gelten die von dir gezeigten Einstellungen auch für diese? Richtig oder falsch?

Meine Vermutung, dies geht nur mit den originalen ISO von MS.
Für einen Test werde ich mir die zuletzt erschienene ISO herunterladen, um dies besser nachvollziehen zu können. 😉
 
Anzeige

Alice

Moderatorin
Teammitglied
@Thiersee
Danke für den Tipp.

@hansjorg71

Screenshot 2021-01-23 115736.png


Unter Zuhilfenahme von Alt + E habe ich nun ebenfalls die Anzeige "Bios oder UEFI" und das geht nur mit der originalen ISO.
Einziger, kleiner Unterschied: die Zuordnungseinheit 16 kB ist als Standard ausgewiesen.
Ich schätze mal, dass dies nicht relevant ist für die Funktionsfähigkeit.


Nach Fertigstellung ein neuer Versuch mit dem gleichen Datenträger.
Bei Auswahl einer ISO von UUP dump erhalte ich stattdessen folgende Meldung

Screenshot 2021-01-23 120907 Fehlermeldung Rufus.png
 

IngoBingo

gehört zum Inventar
Bei vielen aktuellen Geräten gibts im UEFI einfach keinen Legacy-Mode mehr. Das alte BIOS ist schon lange tot, das CSM mittlerweile auch. Es geht dort dann ausschließlich der UEFI-Boot, egal wie man sich auf den Kopf stellt.

Da dürfte dieses Medion Gerät wohl auch dazu gehören, wenn sich für die Aktivierung eines CSM kein Menüpunkt findet.

In dem Fall muss es bei GPT bleiben - und es muss halt geeignete Software verwendet werden, die das Booten im UEFI-Modus unterstützt.

Wenn es um Sicherheit geht, würde ich auch die Sicherheitsfunktionen der Hardware, sprich SecureBoot, eher nicht deaktivieren, sondern nach entsprechender Software Ausschau halten, die auch damit arbeiten kann.
 

Ponderosa

Windows-Cowboy
Und, wenn ich Richtig gelesen habe, unterstützt Win 10 S nur Apps die aus dem MS-Store sind.
Dann wäre das mit Truecrypt sowieso erledigt. da es ein Dritterzeugertool ist. Sehe ich das Richtig?
Wenn er Win 10 Pro im UEFI/GPT Format installieren kann, dann müsste er zu Veracrypt wecheseln. Auch Richtig?
 

IngoBingo

gehört zum Inventar
Windows 10 im S-Mode lässt sich ja problemlos zu Windows 10 Home umwandeln. Das wäre eh Voraussetzung und ist auch schon geschehen, sonst könnte er ja auch kein Rufus ausführen.
 

Ponderosa

Windows-Cowboy
Ich habe mit ihm per Unterhaltung geschrieben. Da hat er mir eben geschrieben, dass das Gerät einem Freund gehört.
Vielleicht hat er das mit Rufus ja an seinem Gerät gemacht-
 

IngoBingo

gehört zum Inventar
Okay, das wäre natürlich auch möglich. Das lässt sich dann schlecht nachvollziehen, wenn es nebenbei per PN weitergeht...

Einfach die Windows 10 Geräteverschlüsselung bei Windows 10 Home zu nutzen, d.h. Bitlocker, ist vermutlich zu einfach. ;)
 

IngoBingo

gehört zum Inventar
Mit Geräteverschlüsselung meinst du Bitlocker, Das ist aber nicht in Home enthalten.

Eigentlich meine ich das exakt so, wie ich es geschrieben hatte. ;)

Technisch gesehen ist Bitlocker ist auch in Windows 10 Home enthalten. Heißt dort allerdings halt "Geräteverschlüsselung" und ist leider nicht so bequem zu verwalten wie bei Pro. Aber technisch steckt da exakt das Gleiche drunter.

Und wenn man sich mit einem Microsoft-Konto anmeldet, ist die Geräteverschlüsselung auf modernen Geräten auch automatisch aktiv. In den meisten Fällen muss man also gar nichts tun - das Gerät ist von Haus aus schon verschlüsselt.
 

Ponderosa

Windows-Cowboy
Heißt dort allerdings halt "Geräteverschlüsselung" und ist leider nicht so bequem zu verwalten wie bei Pro.
Dort ist Geräteverschlüsselung aber auch nur vorhanden, wenn das Gerät einen TPM-Chip besitzt.
Ohne TPM geht das dann eben auch nicht.
Was ist ein TPM und warum benötigt Windows eine für die Festplattenverschlüsselung?
Zitat aus dem Link
BitLocker-Festplattenverschlüsselung erfordert normalerweise ein TPM unter Windows. Microsofts EFS-Verschlüsselung kann niemals ein TPM verwenden. Die neue Funktion "Geräteverschlüsselung" unter Windows 10 und 8.1 erfordert auch ein modernes TPM, weshalb es nur auf neuer Hardware aktiviert ist. Was ist ein TPM?

TPM steht für "Trusted Platform Module". Es ist ein Chip auf dem Motherboard Ihres Computers, der manipulationssichere Festplattenverschlüsselung ermöglicht, ohne dass extrem lange Passphrasen erforderlich sind.
 

IngoBingo

gehört zum Inventar
Ja, das sollte bei dem genannten Gerät wohl der Fall sein.

Mobile Geräte, die mit Windows 10 vorinstalliert ausgeliefert werden, kommen generell mit einem TPM. Meist einem fTPM, aber auch das ist hierfür ausreichend.
 

Alice

Moderatorin
Teammitglied
@Thiersee

Bei der Erstellung sind keine Fehler gemeldet worden. Dies werde ich demnächst ausprobieren und diese bereitstellen.
Ich melde mich dazu später nochmals. :)
 

Alice

Moderatorin
Teammitglied
@Thiersee

Die gewünschte ISO, hier die 21296.1000, lässt sich ganz normal in Windows bereitstellen, keinerlei Probleme.



Screenshot 2021-01-23 183114.jpg
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Oben