Grafik-Auflösung nur noch bei 640X480

Starforce

gehört einfach dazu
Hallo zusammen,habe seid längerer Zeit das Problem wenn ich den PC starte habe ich nur noch eine Auflösung von 640X480.Wenn ich dann das Displaykabel vom Monitor raus und wieder reinstecke habe ich die richtige Auflösung von 1920X1080 wieder.
Habe mal im Ereignisprotokoll nach geschaut und da habe ich gesehen das weitere installationen nötig wären:eek:
Siehe Bild
1_ActiveWindow.png

Das gleiche Problem habe ich auch mit meiner Externen Festplatte.
Kann jemand helfen,den Port an der Graka habe ich gewechselt sprich Kabel an einem anderen Port angeschlossen ohne erfolg.Graka Treiber mit DDU gelöscht und neu drauf,auch nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

corvus

gehört zum Inventar
Das ist ungewöhnlich, weil schon der Kompatibilitätstreiber ne höhere Auflösung hat. Anscheinend wird dauernd der Grafiktreiber neu installiert. Ich habe aber eher den PnP Monitortreiber in Verdacht und nen Wackler am DDC Pin. Dann können die Eckdaten vom Monitor nicht mehr ausgelesen werden und das System muss vom Schlimmsten ausgehen, zb nem VGA Festfrequenzmonitor. Die konnten nur 640x480 und brannten bei höheren Timings durch. Und kein Bild bei nem moderneren Monitor mit Schutzschaltungen ist auch nicht so toll.
 

tkmopped

gehört zum Inventar
Teste mal ein anderes Kabel und auch die anderen Anschlüsse (Monitor und Grafikkarte). Klingt so als ob die Grafikkarte keine Edit-Informationen des Monitors erhält. Hat corvus ja schon geschrieben.
Auch im Bios mal die Einstellung des primären Grafikadapters kontrollieren und die Stützbatterie des Motherboards. Wenn dein Bios fast den Standardeinstellungen entspricht und bei fast leerer Batterie sich auf default zurücksetzt (siehst du dann kaum) kann auch die Prozessorgrafik als erstes starten und der andere Adapter hat dann Probleme mit der Umstellung am Desktop. Nur mal so eine Idee.
 

Starforce

gehört einfach dazu
Habe jetzt mal auf HDMI umgestellt,muss jetzt warten ob es so weiter geht.komisch ist das wenn ich den PC runterfahre und wieder starte kommt der Fehler nicht,nur wenn er paar STD aus ist.
PnP Monitortreiber wo soll ich denn diesen her bekommen,hab schon gegooglt nix gefunden.
 

tkmopped

gehört zum Inventar
Spricht für die Stützbatterie. Alle anderen Einstellungen holt er sich aus dem Netz beim Starten - Datum, Uhrzeit usw.
Wäre die kostengünstigste Möglichkeit.
 

corvus

gehört zum Inventar
Der PnP Treiber ist von Windows selbst und wird heute fast ausschließlich verwendet(unter Monitor/Display).
 

Starforce

gehört einfach dazu
Die Stützbatterie ist die Batterie vom Mainboard richtig,also sollte ich mal eine neue kaufen mit Glück das alles wieder läuft korrekt?Wieviel Volt muss die Batterie haben um das Mainboard korrekt zu betreiben?Steht es im Handbuch?
 
Zuletzt bearbeitet:

Starforce

gehört einfach dazu
Ok die bekomme ich hier um die Ecke,heute morgen hatte ich keinen Ausfall mehr seid ich auf HDMI fahre.
Warte aber noch ab.
 

corvus

gehört zum Inventar
Wenn sich die Batteriespannung in Windows anzeigen lässt, dann weiß man schon vorher Bescheid. Allerdings muss das ne glückliche Combo aus Mainboard und Diagnosetool sein. Mit HWInfo klappts am Ehesten.
 

tkmopped

gehört zum Inventar
Starten dann auf RUN , jetzt oben in der Menüleiste auf Sensoren klicken. Motherboardnamen in der Liste suchen und bei den Spannungen steht irgendwo VBAT, die sollte irgendwo oberhalb von 3V sein.
 

corvus

gehört zum Inventar
HwMonitor und OpenHW kämen noch als reine Monitoring-Tools infrage. SpeedFan erkennt fast nix mehr und Aida64 ist in der freien Version eingeschränkt.
 

Starforce

gehört einfach dazu
Was soll das jetzt heissen,steht was in dem Bild oder nicht?
Ich glaube nach dem Kabel wechsel hat sich das Problem gelöst,glaube auch das es an dem Display Kablel hang und nicht an der Cmos Batterie.
Auch das Flackern in Just cause 3 hat sich erledigt.
 

corvus

gehört zum Inventar
Geht halt dann nicht mit dem Board. Der Super I/O Chip hat sicher die passenden Signaleingänge, aber die sind nicht verkabelt. Dürfte aber auch nicht schuld sein am ursprünglichen Problem. Mich wundert halt immer noch die Auflösung von 640x480. Das ist so typisch Win95. Ich glaube schon XP hat 800x600 dargestellt im Kompatibilitätsmodus bzw mit dem VGA-Treiber. Bei Win10 sind es 1024x768 oder 720p.
 

tkmopped

gehört zum Inventar
Wenn die Tools das nicht ausgeben ist kein passender Überwachungssensor auf dem Brett . Da kann man nichts machen. Die Programme geben alles aus was ausgelesen wird und wenn da nichts steht ist das eben so. Das sind dann die kleinen Details die das Leben angenehmer machen wenn man von "Ausstattung" bei Motherboards spricht.
 

corvus

gehört zum Inventar
Die meisten Tools heute arbeiten mit ner Art Positivliste oder Filter. Da kann manches untern Tisch fallen, darum weiter zum nächsten Tool. Der antike MBM hat, wenn er den SuperI/O Chip überhaupt erkannte, ALLES angezeigt. Die Bedeutung der Werte musste man selbst raus finden und Dummy-Sensoren (offen oder per Widerstand auf nen statischen Wert gezogen) eliminieren.
 
Oben