Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Groove Music: Sag zum Abschied leise Servus

KnSN schrieb:
Gruß Bander,

#Martin hatte zu Deiner Frage einen Artikel verfasst:
https://www.drwindows.de/news/nach-dem-ende-des-groove-music-pass-welche-alternativen-gibt-es

Ich denke, dass Amazon Music das Richtige ist, ein Abonnement entfällt, solange man sich nicht auf Amazon Prime einlässt, was im Umkehrschluss kleine Vergünstigungen einräumt.

Danke dir! Aber das funktioniert nur auf Android oder iOS. Hatte mir eine 3.Anbieter-App runter geladen, aber selbst die verlangt ein Abo bei Amazon zum Abspielen. Ich seh den Song da zwar in meiner Playlist in der App. Aber Abspielen geht nicht. :/
 
Anzeige
Spotify macht auch seit Jahren Verluste aufgrund der aggressiven Expansion. FY2016 waren es über eine halbe Milliarde Verlust und in FY2017 werden es wieder hunderte Millionen sein. Also ist das kein Argument für die Groove Einstellung. Zumal wir die Zahlen von Groove gar nicht kennen. Haben sie wirklich Verlust gemacht? Das wissen wir doch überhaupt nicht, da Microsoft keine Zahlen liefert.

Und Groove selbst ist ja eine Universal App und läuft auch bestens auf Desktop und Xbox. Gerade die Xbox wäre die perfekte Plattform. Zum einen wegen der Zielgruppe. Zum anderen, weil an der Xbox i.d.R. geeignete Lautsprecher hängen. Dumm nur, wenn man bei der Xbox Multitasking entfernt hat und es keine Möglichkeit gibt, Groove im Background auszuführen. Nur geht das auf jedem Smartphone. Dazu kommt, dass die Cortana Steuerung auf der eigenen Plattform unterirdisch ist. Es ist aus meiner Sicht mitnichten nur Windows Mobile schuld. Man hätte genug potentielle Kunden über Xbox. Aber seit Spencer wurde ja die One Zentrale im Wohnzimmer konsequent zerstört. Braucht man sich dann nicht wundern.
 
@Bander
Tatsächlich bieten sich Napster und Deezer an.

Tidal, Deezer, Napster, Conclusion | 2 | Expert Reviews
Es sind die weitreichend bekanntesten Anbieter in dieser Szene, ein Lossless-Angebot steht auch zur Wahl, bis hin zu Hi-Res, aber wie so üblich für Premium-Kunden.

In welcher Qualität soll die Musik denn sein? Lossless Music hat strikte Konditionen, der sogenannte Premium-Inhalt, wobei direktes Kaufen ohne dessen Amazon Music gewährleistet, abgesehen von iTunes, wofür es eine Drittanbiter-Lösung für Windows Mobile gibt.
 
@KnSN
Es geht in dem Artikel nicht um Musikplayer oder Formate, sondern es geht einzig allein darum, dass der Streamingdienst innerhalb von Groove Music eingestellt wird. Die App selbst wird zum Abspielen lokaler Dateien weiterhin funktionieren. Ob sie die von dir genannten Formate unterstützt weiß ich zwar nicht, aber darum geht es in dem Artikel wie gesagt nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Martin schrieb:
@KnSN: Zum Jahresausklang haust du aber nochmal richtig Einen raus :D.
Ich übersetze den Kommentar mal: "Ich hab vom Thema an sich keine Ahnung, mutmaße und meckere aber einfach mal vorsorglich. Außerdem habe ich hier noch eine willkürliche Aneinanderreihung von Fachbegriffen für euch, mit denen ich versuche, besonders schlau zu wirken :p.

:) :) gut so Martin
Einen guten Rutsch an alle ? und kommt gut ins Neue Jahr 2018 . Macht weiter so;)
 
KnSN schrieb:
@Bander
Tatsächlich bieten sich Napster und Deezer an.

Tidal, Deezer, Napster, Conclusion | 2 | Expert Reviews
Es sind die weitreichend bekanntesten Anbieter in dieser Szene, ein Lossless-Angebot steht auch zur Wahl, bis hin zu Hi-Res, aber wie so üblich für Premium-Kunden.

In welcher Qualität soll die Musik denn sein? Lossless Music hat strikte Konditionen, der sogenannte Premium-Inhalt, wobei direktes Kaufen ohne dessen Amazon Music gewährleistet, abgesehen von iTunes, wofür es eine Drittanbiter-Lösung für Windows Mobile gibt.

Ich hab da, ehrlich gesagt, noch nie darauf geachtet, was ich im MS-Store für eine Qualität gekauft hab. Ich streame auch nicht. Wenn ich bei Amazon Musik kaufe, dann ist die auf meinem Rechner, oder ich kann sie halt da nur abspielen. Ich verbinde aber immer mein 950XL mit dem Autoradio, um da meine Musik abzuspielen. Und das ging halt mit dem Weg "Mit Cortana Titel des Liedes suchen, in den Store gehen und da kaufen, downloaden, dann in Groove anhören und auch über Bluetooth im Auto hören". Ohne Abo und extra App.
Ich schau mir wohl mal doch, wohl oder übel, die anderen an.
 
44quattrosport schrieb:
Mochte Groove sehr und nutze im Moment Spotify testweise. Mit der App werde ich aber ebenfalls nicht warm...

Werde wohl auf Prime Music wechseln, ist auch preiswerter für mich.

Der Haken: nicht auf meinem Zweitgerät, einem Lumia 920 mit 1709 nicht nutzbar :(

Schau mal bei WindowsArea ;)
 
Wenn ich bei Amazon Musik kaufe, dann ist die auf meinem Rechner, oder ich kann sie halt da nur abspielen.

Es ist die obligatorische MuiscLoad-Pragmatik von der Telekom, jene aber kaum noch Einsatz findet.
Die großen Dienstleister, zu welchen ich das Review verlinkt habe, verzichten gänzlich darauf, das Angebot ist im Wesentlichen dann aber Lossless, Deezer vor allem, der Preis pro Song entsprechen größer ausfallend.

iTunes verzichtet seit langem auf die Integration von DRM, weshalb der Weg nach dahin womöglich der bessere ist.
Amazon Music bietet den Download ohne DRM von vereinzelten Tracks ebenso an - augenscheinlich: Gemäß dem Ablativ entfällt mit dem DRM auch der Hinweis, auf welche Alben bzw. Musiktitel sich dieses Angebot bezieht - Amazon weist nicht darauf hin!

Ich bin das DRM-Problem immer dadurch umgangen, dass ich die Dateien gleich auf die CD gebrannt hatte, das lässt der DRM zu, damit entfällt die Lizenz von dem Rechner für diese gebrannten Dateien und sie können sich wie gewohnt allerorts handhaben.
 
Filme &TV nutze ich ab und zu um Staffeln zu kaufen.

Man kann filme und Serien herunterladen und offline schauen.

Somit ist die app alles andere als nutzlos. Vielleicht sogar alternativlos?
 
Hab heute Abend im Store noch schnell ein bisschen Musik gekauft.

Werd es vermissen im Store Musik zu kaufen.
Mach's gut, Groove Music :(
 
Kalifornien ist UTC 9 Stunden hinterher. Es ist noch Zeit bis zur automatisierten Systemabschaltung.
 
also ich kanns verstehen dass groove eingestellt wurde, klar andere branchengrößen wie apple und co versuchen sich auch in diesem segment auszubreiten aber ich denke es gibt eigentlich wichtigere dinge um die sich die großen Konzerne wie ms kümmern sollten, ein streaming dienst ist da nicht so wichtig.

ich persönlich nutze neben dem OneDrive streming mit groove, Spotify um neue musik zu finden, wobei ich den Spotify client auch schrecklich finde. kaufe sie mir dann aber meist, wenn ich was gutes gefunden habe.

denke auch dass es mit den video Inhalten den gleichen verlauf nehmen könnte wie mit groove music pass...

die apps wiederum denke ich werden weiter bestehen, ein video player und ein musik player gehören einfach zur standart Ausrüstung eines BS und waren in Windows schon immer vorhanden. ich denke daran wird sich nix ändern, aber wissen kann mans nie bei MS :D
 
Nachdem Amazon jetzt auch das Hochladen eigener Dateien einstellt bleiben nur noch zwei Möglichkeiten wenn einem eigene MP3s wichtig sind:

1) Neue Musik bei Kostenlosen wie Spotify entdecken, dann irgendwo kaufen und auf OneDrive hochladen

2) Apple Music
 
Was ist bloß los mit Microsoft?
Alles was sie beginnen werfen Sie halb fertig in die Mülltonne. Da beginnen Sie mit neuen Produkten und entwickeln diese nicht richtig durch. Hinzu kommt, das überhaupt kein Marketing vorhanden ist. Dabei haben die Produkte meist Potential; aber anstatt diese zu verbessern, werden diese einfach vom Markt genommen. Beste Beispiele jüngster Zeit:
- Das Windows Phone
- Das Microsoft Band
und jetzt kastrieren Sie auch schon die Apps von Win 10. Dort sind ja schon einige Programme von Microsoft über den Jordan gegangen, aber jetzt auch noch Groove Music. Gerade erst eingeführt, schon im Eimer ohne irgendwelche Chancen.

Also ich für meine Person werde wohl keine Microsoft Produkte mehr kaufen. Wer weiß ob es diese in 12 Monaten noch gibt.

Hat jemand noch Beispiele, nur her damit...
 
Anzeige
Oben