Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Frage Häufige Bluescreens

XeDoN

Herzlich willkommen
Hallo,

da ich neu bin und weiß nicht so genau wie wo was, dachte ich schreib erstmal hier und vielleicht werde freundliche art und weise weitergeleitet wo ich mein Problem melden sollte.

also ich nutze Windows seit 2002 und habe keine Erfahrung mit anderen Betriebssystemen wie Linux, Mac oder so ähnlich, ansonsten bin ein Fan von XP und W7 daher bin etwas enttäuscht von Microsoft in letzte Zeit.

war noch nie ein Fan von Foren, aber da ich den letzten ein Jahr mit Bluescreen zu kämpfen habe, dachte i'll give it a try und registrierte mich hier in der Hoffnung vielleicht ein für alle mal das Problem zu bekämpfen.

habe schon alles mögliche gegoogelt und vor kurzem mein W7 x64 Pro aus einem USB Stick neuinstalliert, aber mein Problem ist nicht weg, jeden Tag nachdem ich mein PC angeschaltet habe, ungefähr 10min danach kommt der Bluescreen, die Zeit ist immer anders 5-20min aber Tag täglich einmal geht es nach einem neustart alles wieder gut und auch wenn ich einmal Bluescreen gehabt habe und dann PC ausschalte für paar Stunden kommt der Bluescreen an dem Tag nicht wieder, nur wenn über 6-8h war er aus.

any ideas? außerdem würde auch mein Problem genauer schildern, wenn jemand ne Idee hat woran es liegen könnte, ansonsten warte eine Woche und dann lösche mein Problem hier. Danke im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen,

XeDoN
 
Anzeige

Mark O.

gehört zum Inventar
Im System-Ordner C:/Windows/Minidump lagern normalerweise die Informationen zum BSOD.
Die letzten verfügbaren Files solltest du auf den Desktop kopieren, mittels rar oder zip verpacken. Diese Files dann hier im Forum hochladen, die schauen wir uns dann an.

Ob dein System überhaupt Dumpfiles anlegt, hängt allerdings davon ab, ob es dafür korrekt eingestellt wurde:

->Bluescreenfehler bzw Neustart einstellen. MiniDump dateien erzeugen



liste bitte deine komplette Hardware auf, dazu gehören auch das exakte Netzteil, der CPU Kühler und das PC Gehäuse mit Lüfter Bestückung

am besten trägst du das gleich auch in dein Foren Profil ein, dann erübrigen sich ständige Nachfragen

zur weiteren Ferndiagnose benötigen wir zusätzlich noch eine Systemübersicht deines laufenden Rechners mittels HWiNFO v7.2.4 in der portablen Version, die du nicht installieren brauchst:

HWINFO v7.2.4 Downloadübersicht

bitte darauf achten das die portable Version Verwendung findet ->rot markiert

Das Ganze möglichst so abbilden, dass wir analog zu meinem angehängten Beispiel eine komplette Systemübersicht als Screenshot erhalten und vergiss nicht im linken Bereich von HWInfo die RAM und USB Kategorien wie in meinem angehängten Beispiel komplett aufzuklappen (rot markiert)
 

Anhänge

  • HWInfo Download.jpg
    HWInfo Download.jpg
    123,9 KB · Aufrufe: 60
  • HWInfo Übersicht.jpg
    HWInfo Übersicht.jpg
    297,4 KB · Aufrufe: 54

XeDoN

Herzlich willkommen
@MSFreak @Alice - ja es ist halt schade, aber was solls, so ist es halt heute, was die Sicherheitslücken angeht da bin ich der Meinung die gabs/gibts/wird geben immer, daher manchmal macht mehr Sinn weniger ist mehr, also halt manche Updates haben zur größeren Problemen geführt und solange es läuft halt mich an eine stabilere Ausgabe außer etwas ändert meine Meinung oder W7 wird nicht mehr in der Lage sein neue Spiele oder Programmen zu bearbeiten.
@Mark O. - bei dem MiniDump müsste erst Kernel auf 256kb wechseln, danke für eine genauer geschilderte Sicht und Weise. Meine Genauer Hardware habe ich in meinem Profil wie geraten geschildert, obwohl könnte nicht den Kühler Sektion finden, aber ich hab auch keins, außer ein CPU original was da war, auch eine Gehäuse hab ich nicht mehr, da als mein Motherboard nicht mehr anging konnte ich kein genauen Ersatz finden und müsste zur alternative zugreifen die nicht mehr in meine alte box gepasst hat, daher hab ich jetzt mein PC horizontal ohne Bedeckung auf dem Tisch liegend (tolle Lüftung btw).

Das mit den Anhängen hab ich nicht so ganz verstanden, also soll ich jede leiste anhängen oder nur so wie bei dir?
 

Anhänge

  • XeDoN-PC 31.05.2022.jpg
    XeDoN-PC 31.05.2022.jpg
    548,3 KB · Aufrufe: 66

MSFreak

gehört zum Inventar
@MSFreak @Alice - ja es ist halt schade, aber was solls, so ist es halt heute, was die Sicherheitslücken angeht da bin ich der Meinung die gabs/gibts/wird geben immer, daher manchmal macht mehr Sinn weniger ist mehr, also halt manche Updates haben zur größeren Problemen geführt und solange es läuft halt mich an eine stabilere Ausgabe außer etwas ändert meine Meinung oder W7 wird nicht mehr in der Lage sein neue Spiele oder Programmen zu bearbeiten.
... Mit einem potenziell unsicheren Windows 7 ins Internet zu gehen, ist ein absolutes "No Go".
Solltest du weiterhin mit Windows 7 im Internet unterwegs sein, so hast du ein erhebliches Sicherheitsproblem.
Im Falle einer Kompromittierung hast du nicht nur selbst das Problem, sondern stellst auch anderen Usern im Internet eine Gefahr dar. Informiere dich bitte mal über das Botnet:
Viele PC-Anwender ignorieren "tickende Zeitbombe" Windows 7
 

XeDoN

Herzlich willkommen
@MSFreak - Danke fürs Info, will nicht überheblich aussehen, aber leider ist nichts neues, war noch nie unter Paranoia das mein PC merkwürdige Leistungen bringen könnte, obwohl früher alle haben ihre Daten mit C++ oder FTP ohne Schutzmaßnahmen ausgetauscht, einfache Lösung war schon immer Windows neuinstallieren und meistens hat es auch geholfen, aber diesmal ist da was mit den Treibern nicht in Ordnung meine Meinung nach, ansonsten sollte vielleicht auch CPU mal schmieren für den Fall der Fälle.

@PeteM92 - die Fettmarkierungen sind dafür da um nicht alles lesen zu müssen, sondern schnell durchzulaufen und falls es dich interessiert, kannst dann genauer nachlesen, weil sonst gibts tausend neue Artikeln und Antworten und vor allem wenn etwas größer sind dann hast Demotivation es überhaupt anfangen zu lesen, daher ist es etwas leichter mit solchen Fettmarkierungen auch ein großen Text durchzulaufen um zu wissen ob das Thema dich interessiert, aber Danke fürs Kritik, werde versuchen in Zukunft weniger Fett markieren, falls noch die gleiche Kritik auftauchen sollte.

Mit freundlichen Grüßen,
XeDoN
 

Ari45

gehört zum Inventar
@XeDoN, aber @PeteM92 hat recht. Die vielen Fettmarkierungen sind unangenehm zu lesen. Und ernsthafte Helfer lesen nicht nur die Schlagwörter, sondern den ganzen Text, weil sich manchmal im restlichen Text wichtige Informationen verstecken.
Also bitte künftig etwas weniger Fett-Formatierung und nur dort, wo es unbedingt sein muss.

Nachtrag:
Bei den Minidumpfiles gehen die Meinungen etwas auseinander.
"Kleines Speicherabbild" liefert wirklich nur minimalste Informationen. Meisten sind die Symbolinformationen unvollständig, sodass man kaum eine Stack-Rückverfolgung ausführen kann.
Ich persönlich plädiere auf "Automatisch", da hat Windows auch mal die Möglichkeit, ein Kernel-Speicherabbild oder ein "Vollständiges Speicherabbild" zu erstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Iskandar

R.I.P
Durch diese Fettmarkierungen geht der Sinn des Satzes beinahe verloren. Satzstellungen und Orthographie leiden beträchtlich darunter Das ist ja wie ein Lexikon oder eine Google Übersetzung !
Nicht nur sehr unangenehm sondern auch schwierig.
Aber ich kann mich nur MSFreak anschliessen. Unverantwortlich, heute noch mit Windows 7 ins Netz zu gehen.
Da bin ich auch raus und rate einfach noch, zu einer Aktualisierung auf Windows 10 .
Oh, ich seh grad, ich war ja auch gar noch nicht drin....
 

Lappo

Mohoin
Mal vom BS ( Online! )abgesehen: Das Board ist (war) ein Serverboard , habe vor 2 Jahren einem Arbeitskollegen damit
ein System zusammengestellt. Der läuft Heute noch einwandfrei.

Was mir hier sofort aufgefallen ist ist die RAM-Bestückung :cool:
3x 4 Gb oder 6x 2 Gb identische Riegel (Nanya laufen gut !) laufen da problemlos.
16 Gb bei Tripple-Channel passt irgendwie nicht :oops:

Aber ohne Minidump-Auswertung oder zumindest dem Stop-Code reine Spekulation.

Edit:
Fällt mie gerade ein. Ich habe auch noch ein Sabertooth X58 mit besagten
6x 2Gb Nanya-Speicher 1600 MHz und einem i7 960 mit Win 7 im Einsatz.
Läuft nach all den Jahren immer noch perfekt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mark O.

gehört zum Inventar
das MSI Brett unterstützt keine 8GB RAM Module, die gab es 2009 noch gar nicht und wenn, dann nur in Verbindung mit einem Intel Xeon Prozessor

insofern ist die RAM Bestückung ein schlechter Witz, nicht nur wegen der kompletten Mischspeicher Bestückung

nimm die Corsair und GEIL Module raus und lass die 4 Samsung Module drin, dann läuft die Hütte auch

Dumpfiles kann man sich in dem Zusammenhang schenken
 

Lappo

Mohoin
Mein Post kam zwischen Messer und Gabel in der Firma.......

Falls der TE noch Interesse hat:
Das Board ist zur Zeit in Rente (nicht verbaut).
Darauf "werkelt" ein i7-990X und 3x 4 Gb Elixir-RAM.
Wichtig bei dem Chipsatz ist die Northbridge-Kühlung.
Siehe Foto:

Bei dem TUF Sabertooth sind die Kühlkörper schon etwas spendabler ausgelegt.
Bei der von Dir beschriebenen Situation mit Rechner auf der Rückwand liegend mit
offenem Seiteteil (?) kann von einer gutem Kühlung nicht die Rede sein.
Das sieht mehr nach "Freier Bastelei" aus.
Wirkungsvoll ist ein aufgesetzter Lüfter direkt auf der Northbridge (Foto) oder
generell eine durchdachte Gehäusekühlung.Lüfter vorne , Lüfter hinten.

Das RAM sollte optimalerweise bei 3 Modulen in den Slots A0 - B0 - C0 (Foto) installiert sein.
Bei Deinen 4x 1 Gb-Modulen @MSFreak wäre A1 - A0 - B0 - C0 optimal.
Steht alles im Handbuch :cool:

Jetzt bist Du "Am Zug".....
Infos von Deiner Seite wären extrem hilfreich !
X58.jpg
 

XeDoN

Herzlich willkommen
@Iskandar - also ich habe bereits Erfahrung mit W8 auf meinem Laptop vor 5-6 Jahren gehabt und es hat mir gar nicht gepasst die ganze Struktur von Apps und allem und vor allem ich hatte fast jeden Tag neue Probleme mit einem oder anderem auf dem System, wobei mein W7 damals lief wie geschmiert, daher ich werde vielleicht noch W10 oder W11 ausprobieren in nahe Zukunft aber erwarte nicht mal die hälfte von Leistungen die mir W7 bereitete, ansonsten danke für den Rat und ein schönen Tag noch.

@Mark O. also na ja, da hab ich bisschen rumgefumellt mit den DDR und nach paar Stunden hin und her Schieberei 16GB funktionierten, zu mindestens wurden aufgelistet als funktionstüchtig, ansonsten Spiele könnte man einwandfrei spielen, mehr oder weniger und einen MiniDump file lass ich noch im Anhang da, Danke im Voraus für alle die Tips und Kritik, war schon lange nicht auf einem Forum, da kommen die Erinnerungen hoch.

Mit freundlichen Grüßen,
XeDoN
 

Anhänge

  • 053122-13515-01.zip
    63 KB · Aufrufe: 36
  • XeDoN Bluescreen 31.05.22.jpg
    XeDoN Bluescreen 31.05.22.jpg
    961,1 KB · Aufrufe: 43

Mark O.

gehört zum Inventar
ansonsten Spiele könnte man einwandfrei spielen

davon kann keine Rede sein, in dem Dumpfile wird Cities.exe als Auslöser ausgeworfen, also ein Game

das ist aber nicht die wahre Ursache, sondern lediglich ein Symptom des Ganzen, ausgelöst durch das RAM Chaos

der Einsatz von Samsung Magician und dem Rapide Mode Benchmark Blender setzt dem Ganzen dann noch die Instabilitäts-Krone auf

da ist es dann letztendlich auch wurscht, welches Betriebssytem aktuell installiert ist
 
Anzeige
Oben