Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Frage HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlich ?

Dr. Cortana

gehört zum Inventar
HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlich ?

aktuelle Konfiguration

Dell XPS 15 (von 2014) ... ursprüngl. mit Windows 8.1 (jetzt mit Windows 10)
Dell 3007 WFP (von 2007?) ...dieser hat DVI Dual Link Anschluss...um 2560 x 1600 darstellen zu können

muss etwas ausholen...
Mit einem (passiven) Adapter hat es beim Surface Pro 3 / Dell 3007 WFP ursprünglich nicht funktioniert.
...da gab´s mit dem Dell 3007 WFP so einige Probleme..
http://www.drwindows.de/microsoft-surface/78862-dell-3007-wfp-surface-pro-3-betreiben.html
Erst mit dem "aktiven Umsetzer von Club 3D ....Mini Display Port to Active Dual Link" hat es mit dem Surface Pro 3 funktioniert.

Diese Lösung habe ich dann für meine aktuelle Konfiguration übernommen - ich kann also nicht sagen, ob in der aktuellen Konfiguration vielleicht "nur" ein Adapter auch funktionieren würde.
http://www.drwindows.de/windows-10-desktop/103361-dell-3007-wfp-monitor-dell-xps-15-a.html


Wunsch-Konfiguration
Ich überlege ein aktuelles XPS 15 mit Windows 10 zu kaufen, das hat aber anscheinend keinen Mini Display Port mehr, sondern nur HDMI.
D.h. meine aktuelle Lösung mit dem Club 3D-Konverter funktioniert nicht mehr, da ich dafür ja einen Mini Display Port bräuchte.
Eigentlich sollte es m.E. unter Windows 10 mit einem stinknormalen Adapter bzw. Kabel (HDMI --> DVI Dual Link) funktionieren - also ohne Konverter.
Windows 10 müsste ja die entsprechende Skalierung vornehmen, wenn ich es richtig verstanden habe.

Oder meint ihr, dass auch in dieser "Wunsch-Konfiguration" trotzdem ein Konverter - in diesem Fall Konverter HDMI --> DVI Dual Link - erforderlich ist ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
AW: HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlic

Wenn ich die Spezifikationen richtig im Gedächtnis habe sollte mindestens ein HDMI 2.0 am XPS vorhanden sein um mehr als FHD mit mehr als 30Hz zu übertragen. Ich habe mal gelesen, das es mit einem aktiven Adapter auf DP möglich sein sollte aber verläßliche Aussagen für verschiedene Konfigurationen gibt es dazu auch nicht. Die Adaptersituation über den Thunderbolt 3 kenne ich nicht aber da wäre die theoretische Möglichkeit am größten. XPS 15 ist nicht ganz meine Preislage zum Experimentieren.
Die Grafikkarte GTX 960M sollte in jedem Fall die nötige Leistung dafür haben.
 
AW: HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlic

Günstiger als ein Surface Pro 4 in dieser Ausstattung ;):D

Mit Thunderbolt 3 habe ich mich noch gar nicht beschäftigt.
Mittlerweile gibt´s ja so viele Varianten und Möglichkeiten, dass man oft den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht...

Das neueste XPS 15 hat u.a. Thunderbolt 3, HDMI ...aber anscheinend keinen Mini Display Port wie mein derzeitiges XPS 15 (von 2014)...das heisst meinen aktuellen Club 3D Adapter kann ich mit dem neuen XPS anscheinend nicht verwenden...


Wie gesagt die grundlegende Frage ist...

Wird es unter Windows 10 mit einem Adapter bzw. Kabel (also passiv) funktionieren über den HDMI - Ausgang (bzw. Thunderbolt 3) des neuesten XPS 15 den "alten" Dell 3007 WFP (von 2007) zu betreiben oder ist doch ein aktiver Umsetzer erforderlich ?
 
AW: HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlic

Das stimmt! Aber die Thunderboltoption ist ja noch da.
Ich habe einen Monitor von LG mit 2560x1080 und die 7850 per HDMI hatte immer Darstellungsfehler und deshalb 2x PC-Anschluß : erster an DP an R9 280 und zweiter an DVI DL Rad 7850 und alles funktioniert.
Deshalb : alles oberhalb FHD kein HDMI mehr
 
AW: HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlic

Der Dell 3007WFP Monitor kann (über DVI-DualLink) eine Auflösung von 2560 x 1600 darstellen.

Mein aktuelles XPS 15 betreibe ich mit der maximalen Auflösung von 3200 x 1800
Die Darstellung auf dem Monitor ist scharf - nur das komplette Display wird nicht genützt - oben und unten gibt´s einen schwarzen Streifen - ist aber minimal und fällt fast nicht auf
(wird wohl mit den Seitenverhältnissen zusammenhängen)...
hier die Darstellung auf dem 30 Zöller (fotografiert mit einem iPhone 6) ;)...kann man nicht meckern ...
IMG_0484.jpg

Klar ist - sollte ich das neue XPS 15 (InfinityEdge 4K-Touch-Display, 15,6'', Ultra HD (3.840 x 2.160) kaufen möchte ich mir logischerweise die Situation in Bezug auf den 30 Zoll Monitor nicht verschlechtern ...:)
Der Monitor hat zwar schon etliche Jahre auf dem Buckel, habe ihn aber sehr wenig genutzt und sieht immer noch wie neu aus ...

Hier das aktuellste Dell XPS 15...
http://www.dell.com/at/p/xps-15-9550-laptop/pd?oc=cnx5505&model_id=xps-15-9550-laptop
Beeindruckende technische Daten !!
(In den Bewertungen vom Dez. 2015 / Anfang Jän. 2016 gab´s noch einige Kritik ..
- z.B. was die Skalierung einiger Anwendungen sowie die Darstellung der Symbole/Icons betrifft
- Kritik an Touch-Display und TouchPad
dürfte aber mittlerweile gelöst sein, wenn man die neuesten Rezensionen liest)
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlic

Da hilft nur noch ne reiche Oma ! Wenn dann aber in nem halben Jahr das XPS mit HDMI 2.0 oder DP erscheint ist das Jetzige zwar dadurch nicht schlechter geworden aber der Satz ist derselbe:
"Ach ich arme Jungfer zart! Hätt ich ihn doch nicht genommen, den König Drosselbart.
 
AW: HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlic

Günstiger als ein Surface Pro 4 in dieser Ausstattung ;):D

Mit Thunderbolt 3 habe ich mich noch gar nicht beschäftigt.
Mittlerweile gibt´s ja so viele Varianten und Möglichkeiten, dass man oft den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht...

Das neueste XPS 15 hat u.a. Thunderbolt 3, HDMI ...aber anscheinend keinen Mini Display Port wie mein derzeitiges XPS 15 (von 2014)...das heisst meinen aktuellen Club 3D Adapter kann ich mit dem neuen XPS anscheinend nicht verwenden...


Wie gesagt die grundlegende Frage ist...

Wird es unter Windows 10 mit einem Adapter bzw. Kabel (also passiv) funktionieren über den HDMI - Ausgang (bzw. Thunderbolt 3) des neuesten XPS 15 den "alten" Dell 3007 WFP (von 2007) zu betreiben oder ist doch ein aktiver Umsetzer erforderlich ?

Also - vor allem Thunderbolt 3 Profis - eure Meinung ...
....die Frage gilt natürlich auch allen HDMI-Spezialisten..
Danke!!
 
AW: HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlic

Ich glaube, Dual-Link DVI ist gut für 4K mit maximal 30FPS. Das wird auch von allen Displayports unterstützt. Ein HDMI-Port muss dazu einer neueren Spec entsprechen, das verbreitete HDMI 1.4 reicht nicht. Und für mehr als 30FPS brauchts auch bei DP die neueste Version. Erst 2015 kamen Geräte auf den Markt, deren HDMI-Ports 4K mit 60fps und vollem Farbumfang und mit HDCP 2 unterstützen, bis dahin gab es zwei Varianten, entweder volle Farben und 60Fps, oder 30FPS, reduzierter Farbraum und dafür HDCP 2. Letzteres wird für geschützte 4K-Movies benötigt und sollte sonst am PC nicht vermißt werden. Ich glaube, nichtmal die HDMI-Ports der Geforce 9xx sind voll auf der Höhe, obwohl die erstmalig bei Grakas 4K fähig sind. Im AV-Bereich wurden erst im Verlauf des letzten Jahres die Hdmi-Interfacechips mit vollem Funktionsumfang verbaut.
 
AW: HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlic

Der Dell kann ja keine 4K ....max. 2560x1600 (16:10)

Das neue XPS 15 hat ein 4K -Display (3.840 x 2.160 - 16:9).......GraKa ...GTX 960M
http://www.dell.com/at/p/xps-15-9550-laptop/pd?oc=cnx5505&model_id=xps-15-9550-laptop

Die Frage ist ob ich über HDMI oder Thunderbolt 3 den Dell Monitor sinnvoll - und zwar nur mit einem (passiven) Adapter/Kabel - ansteuern kann ...
Das aktuelle XPS 15 hat ja anscheinend keinen Displayport ...HDMI-Version nicht angegeben..
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlic

Hdmi war ursprünglich sogar bloß für FullHD ausgelegt, und für die Auflösung 1980x1200 muß schon bei den Signaltimings getrickst werden, damit das auch noch klappt.
Wenn das alte Notebook bloß HDMI hat, ist dessen Port ausreichend ausgelegt, und der Monitor oder auch der Adapter muß einen Eingang mit mindestens derselben HDMI Revision wie das Notebook haben.
Beim neuen verschieben sich die Anforderungen nach oben. Bei den Ausgängen gibts 4K(ich glaube ohne HDCP) bei NVIDIA erst seit etwas mehr als nem Jahr, bei AMD hat es noch länger gedauert, Fernseher und AV-Receiver können es seit etwa zwei Jahren, vollumfänglich etwa seit nem halben Jahr, und bei Monitoren ist der Innovationsdruck nicht so hoch wg der Alternativen DP&DVI.
Ich würde als Erstes ne Liste aller HDMI-Revisions suchen(Wikipedia zuerst) und dann abgleichen, was jeweils zur Verfügung steht. Es gibt auch Monitore, deren HDMI-Ports gar nicht für den Anschluß von PCs gedacht sind, sondern nur für Multimedia. Da muß man den Treiber für den Fernseherbetrieb konfigurieren, weil dann Pc-typische Auflösungen nicht unterstützt werden(außer FullHD und 4K, die es bei beidem gibt), und oft auch nicht das sRGB-Farbmodell.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlic

Sorry...weiss nicht, ob Du alles gelesen hast...

Der Monitor ist Bj. 2007 ....der hat nur einen DualLink-DVI Eingang - kein HDMI o.ä.
Das "alte" XPS 15 (Bj. 2014), das ich dz. verwende hat einen Mini Displayport - an diesem + einem USB-Anschluss ist der Club 3D - Adapter (aktiv) angeschlossen - vom Adapgter geht´s über DVI-DualLink in den Monitor.

Das neue XPS - Modell hat keinen Mini Display Port (bzw. keinen DP) ......damit kann ich meinen Club 3D Adapter nicht verwenden...wenn möglich möchte ich aber für das neue XPS 15 nicht extra einen aktiven Adapater kaufen müssen..
 
AW: HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlic

Da kommts dann auf die Fähigkeiten des Adapters an. Wenn der alte auch HDMI-In hat, oder beim Neuen, denn ohne wirds ja nicht gehen.
DP ist ein einfacherer Fall, da ist optional DVI-Kompatibilität spezifiziert, an geeignete Ausgänge passen alle Adapter. Jetzt ist wohl ein großes Round up von HDMI-DVI-Adaptern im Handel angesagt, oder ein neuer Monitor, es kann sein, daß es solche Adapter gar nicht gibt, oder sie total veraltet und nur bis FullHD tauglich sind.
 
AW: HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlic

Ich danke Dir vorerst mal...

Werde auf jeden Fall bis zur nächsten XPS (15)-Aktion bei Dell warten - bis vor 2 Tagen gab´s ja 7% auf die XPS-Notebooks.
Wie ich Dell kenne wird da wohl bald eine neue Aktion kommen ...wohl spätestens zu Frühlingbeginn...;)

Sollte ich bei einem neuen XPS 15 "zuschlagen" dann werde ich berichten, ob und wie das mit dem "alten" Monitor funktioniert...
 
AW: HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlic

Adapter gibts haufenweise, wie ich gerade festgestelkt habe, dkr meisten sehen wie die Dvi-Vga-Adapter aus, Sonderbauformen mit eigener Stromzufuhr gibts auch. Da stellt sich nur die Frage, ob die Wandlung nur in ne be#immte Richtung funzt, und zwar an einem Dvi-Ausgang, oder bloß Single-Link und bis FullHD.
 
AW: HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlic

Einfach mal irgendwo beim Angebissenen Apfel schauen. Deren IEH.-Dingens mit Thunderbolt unterstützen wohl Auflösungen oberhalb von FHD bei externen Monitoren. Ich glaube bis 4K aber erschieß mich nicht. Das ist dann aber ein neuer Adapter und kostet ... ! Ob dafür ein extra Treiber nötig ist müßtest du auch noch herausfinden aber wenn es beim Fallobst geht - probieren geht über studieren.
 
AW: HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlic

Einen (aktiven) Adapter "Mini Display Port --> DVI Dual Link" gibt´s da ...hab´ ich seinerzeit schon gesehen...Rezensionen waren da nicht so gut wenn ich mich recht erinnere ...
Mini DisplayPort auf-Dual-Link-DVI-Adapter - Apple (AT)
.......deshalb habe ich mich für den Club 3D - Umsetzer für meine aktuelle Konfiguration entschieden...


Allerdings - einen (aktiven) Adapter...
- "HDMI --> DVI Dual Link" (2560x1600) bzw.
- "Thunderbolt 3 --> DVI Dual Link" (2560x1600) habe ich noch nirgends entdeckt ...
Gibt´s sowas gar nicht ?

Könnte ich einen (passiven) Adapter/Kabel ...
- HDMI --> Mini DP Adapter bzw.
- Thunderbolt 3 --> Mini DP Adapter
...nehmen und dann meinen aktuellen Club 3D-Adapter somit auch auf dem neuen XPS 15
(das ja keinen Mini DP oder DP hat) verwenden?
 
AW: HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlic

Das weiß der Geier und der fliegt weit oben. Hilft dir jetzt nicht wirklich.
 
AW: HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlic

HDMI ist aus DVI entstanden, aber dem grad mal HD-fähigen Single - Link plus Audio und Lan.
Bei der weiteren Evolution von HDMI wurde dann m. W. bloß an der Bandbreite des Einzel-Links gearbeitet. Wenn das so ist, dann brauchts nen aktiven Adapter, und der hat sogar ziemlich zu tun, dann.
Ich hätte aber nicht gedacht, daß man einen 130€ Adapter für DP an DVI braucht, es sei denn der ist für DP Ports ohne DVI-Emulation. Sonst müßte totes Material reichen, wie bei den VGA-Adaptern für DVI-D.
 
AW: HDMI-->DVI Dual Link-reicht bei Win 10 ein Adapter oder ist Konverter erforderlic

@corvus

Du könntest mit deiner Vermutung recht haben...daran habe ich schon gedacht...
Die Geschichte zieht sich ja schon länger dahin...

Der ursprüngl. Versuch war den Dell-Monitor an einem Surface Pro 3 zu betreiben.
Da hat´s mit dem "toten Material" nicht funktioniert!
Deshalb habe ich ja den aktiven Club 3D Adapter eigentlich gekauft.

Erst nach dem Surface Verkauf habe ich es mit dem XPS 15 probiert ....habe da gleich den Club 3D-Adapter weiterverwendet.
Den Versuch mit "totem Material" habe ich da nie durchgeführt - habe den Adapter wohl "verlegt" oder mit dem Surface verkauft ....
Könnte also gut sein, das es mit meinem XPS 15 auch ohne aktiven Adapter funktioniert...vor allem jetzt mit Windows 10.

Das kann ich ja relativ günstig probieren - werde mir einen HDMI/DVI Dual Port Adapter (im Hinblick auf das neue XPS 15) ordern - gibt´s ja um wenige Euros.
Wenn das mal mit dem jetzigen XPS 15 funktioniert wird´s wohl auch mit dem neuen funktionieren.
10.- oder 15.- Euro ist da wohl die günstigere Variante bevor ich gut 2000.- für das neue XPS hinlege...:D

Wie kann ich bei meinem aktuellen XPS die HDMI - Version ermitteln ?
Geht das mit Windows -Bordmitteln ?

Ok ... Intel HD 4600 unterstützt anscheinend HDMI 1.4(?)...welche ? 1.4, 1.4a oder 1.4b ??
....soweit ich gelesen habe, wird HDMI ja von der internen Grafikkarte (also der HD 4600) "bedient" ....
Habe ja auch noch eine GT 750M im XPS ...

https://de.wikipedia.org/wiki/High_Definition_Multimedia_Interface


HDMI --> DVI Dual Link ..."totes Material" ...anscheinend nur bis 1080p
http://www.amazon.de/2m-CSL-Adapter...1455828293&sr=8-1&keywords=hdmi+dvi+dual+link
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Oben