Anzeige

Am Puls von Microsoft

Kaufberatung: Heimdrucker

Wind184

kennt sich schon aus
Hallo hallo alle!

Irgendeine Empfehlung für einen Heimdrucker, der gut/billig/nicht zu sperrig ist? Hauptsächlich zum Drucken von Dokumenten und Grafiken

Vieeeelen Dank!
 
Anzeige

MuP

treuer Stammgast
Was ist gut/billig/nicht zu sperrig in Zahlen?

Welche max. Auflösung haben die Grafiken? SW/Farbe?

Laser, Tinte, USB, WIFI, LAN, ......., salz- oder süßwasserfest ?
 

jhkil9

nicht mehr wegzudenken
150€ für A3 Farblaser? Da fehlt noch eine Null. Und je nach Druckmenge kannst du mit 500€ für Verbrauchsmaterial rechnen pro Jahr.
Und sperrig ist er mit Sicherheit, weil Farblaser = Gewicht, A3= 297 x 420 d.h. der Drucker ist noch größer.
Hier mal ein Link
Breite 44,9 cm
Tiefe 55,2 cm
Höhe 36 cm
Gewicht 37 kg
Und das ist ein kleiner
 
Zuletzt bearbeitet:

Wind184

kennt sich schon aus
Erstmal vielen Dank, ok dann vergessen wir das mit dem Laser, mit Tintenpatronen und DIN A4 sollte reichen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ari45

gehört zum Inventar
Hallo @Wind184!
Bitte nimm's den Kollegen nicht übel, aber bei so schwammigen Anfragen gehen mit uns schon mal die Pferde durch. :ROFLMAO:
Die hauptsächliche Frage, die sich für mich stellt, ist: privat oder beruflich.
Da der Preisrahmen bei max 150€ liegt, nehme ich an, dass der Drucker privat genutzt werden soll.
Im privaten Bereich druckt man aber kaum bis garnicht in A3. Und wenn es mal ausnahmsweise notwendig sein sollte, geht man in den nächsten Copy-Shop.
Ausdruck von Dokumenten und Grafiken, also keine bis sehr wenige Fotos.
Damit wäre für mich die Auswahl bereits gelaufen:
-> einen Tintenstrahldrucker für 70 bis 100 €, damit kann man auch mal ein paar Fotos ausdrucken
-> oder Multifunktionsgerät (Scanner, Drucker, Fax) für 150 €, der kann auch als reiner Kopierer ohne PC verwendet werden.

Für mich wäre noch wichtig: Einzeltanks für die Farben und nicht zwangsweise auf Herstellertinte festgelegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

MSFreak

gehört zum Inventar
Bei deiner Preisvorstellung und dazu noch Laserdrucker kommt nur dieser infrage

screenshot.2.jpeg
 

Wolfgang

Moderator
Teammitglied
Die Hersteller/Händler nehmen was sie kriegen können.

So einfach ist das.
Warum soll ich etwas für €100 verkaufen, wenn die Leute bereit sind, €150 dafür zu geben.
 

Chang

Computerversteher
Das bedeutet, das Thailand bessere Konditionen bekommt. Siehe Porto und Co.

Was hat der Preis des Druckers denn mit Porto zu tun? Gut, China ist näher an Thailand als Deutschland, aber die Drucker werden ja nicht einzeln per Post an die Distributoren versendet, sondern containerweise. Da fällt der weitere Versandweg kaum ins Gewicht.

Anmerkung: Ich habe früher mal für einen großen japanischen Konzern gearbeitet. Dessen Produkte waren, im Vergleich zu den USA und Asien, in Deutschland immer teurer. Auf die Frage warum das so sei, wurde immer mit dem höherem Lebensstandard (Einkommen) in Deutschland argumentiert (die können sich das leisten).
 

rusticarlo

gehört zum Inventar
die Hinweise von Ari in #7 hast du gelesen?

:unsure:
 
Oben