Frage: HILFE! - Bluescreen bei den verschiedensten Anlässen

Silver Server

gehört zum Inventar
Ich vermute nach wie vor das es an eine der Festplatten liegt?

Klemme mal die Festplatte mit der Partition D und E ab und schaue ob es dann noch zum blue screen kommt?
 
Anzeige

Xuelong

bekommt Übersicht
Ja, denke ich auch, aber konkret welche Platte? Oder vielleicht doch Kabeln? Weil ja I/O Probleme gab?

C(SSD) und D(HDD) sind die einzigen internen Festplatten. E ist die Recovery Partition von D.


Ich habe noch die folgenden Screenshots von Harddisk Sentinel: Vermute stark, die Bluescreens sind die 62 Probleme, die bei Kommunikation zwischen Platte und Host(welcher Host, Mainboard?) aufgetreten sind und die im Screenshot zu sehen sind.
 

Anhänge

  • C Platte SSD.jpg
    C Platte SSD.jpg
    212,6 KB · Aufrufe: 40
  • D Platte HDD.jpg
    D Platte HDD.jpg
    188,7 KB · Aufrufe: 35

Xuelong

bekommt Übersicht
@HerrAbisZ

Die neuste Version ließ sich partout nicht installieren. Hab eine ältere Version installiert. Welche Tests sollte ich durchführen?
 

Mark O.

gehört zum Inventar
@Xuelong
mit dem SanDisk Tool kann man so gut wie nichts testen was dich weiterbringt

ich würde mal eine Woche das System ohne externe Festplatten und vor allem ohne die interne Festplatte laufen lassen (Strom und SATA abklemmen) und überprüfen ob diese Maßnahme etwas ändert

so grundlegende Dinge wie Memtest usw. sind ja hoffentlich schon durchgeführt worden

Komponenten wie CPU, GPU, Mainboard und Netzteil sind per Tools nicht auf einwandfreie Funktion überprüfbar...!

BIOS und Systemtreiber sind aktuell? Tuning Tools sind obsolet wenn Stabiltät und Integrität des Systems wichtig sind
 

Xuelong

bekommt Übersicht
@HerrAbisZ Hier die Ergebnisse von SSD Dashboard Support Screenshot 1-3. Blöde Frage, wenn es ausführlichere Ergebnisse zum Test gibt, wo kann ich diese anklicken, dass sie angezeigt werden?

Bei Screenshot 4 ist mir aufgefallen, dass dort die Anzahl der unexpected Powerlosses angezeigt werden. Vermutlich immer dann wenn der Bluescreen aufgetreten ist und der Rechner abgeschmiert ist?

-------------------------------

@Mark O. Alles klar, werd ich machen. Nur ab und zu muss ich während der Arbeit eine Platte anschließen, weil alle Daten darauf abgespeichert sind. Also ich sollte gucken, ob der Fehler auch auftritt, wenn außer der SSD KEINE anderen Platte angeschlossen ist richtig?
Memtests, Systemtests, chkdsk etc. alles durchgeführt, siehe u.a. vergangene Screenshots.
BIOS Systemtreiber etc. sind allesamt aktuell. Hab keine extra Tuning Tools darauf um Taktrate etc. zu boosten etc.

@alle, @Ari45 @Silver Server @ThorstenBerlin :
Kann man sagen, dass das Problem des Bluescreens durch Kommunikationsproblem bei Datenübertragung von Datenträger (SSD oder HDD) zu Mainboard entsteht? Also darauf festlegen, dass es nicht an GPU, Ram etc. liegt.
Wenn ja, würde ich folgendes machen:
1. alle Platten außer die SSD erstmal entfernen und gucken
2. HDD ersetzen
3. Netzteil+Kabel neu kaufen
4. SSD austauschen (Windows komplett neu installieren, was ich gerne vermeiden würde, weil viele Programme schon drauf installiert sind etc.)

Welche Reihenfolge der 4 Schritte würdet ihr empfehlen? Oder was würdet ihr sonst empfehlen zu machen?



--------------------------------
+
Habe aus dem Thread auf Englisch rausgelesen, dass das Problem auch daran legen kann, dass SSD Kompabilitätsprobleme mit SATA Controller haben kann. Triffts auch auf Intel Chipsätze zu? Bzw. Würdet ihr es empfehlen, die unten kopierte Methode auch anzuwenden?

What may cause very high CRC errors on SSD (Apart from bad SATA cables, if any)?
[
I had the same issue but found the root of the problem. It has nothing to do with bad cable/RAM/CPU. It's because of incompatibility between your Samsung SSD and your AMD chipset's SATA controller. The best solution to prevent occasional stuttering and increasing CRC errors is to disable NCQ (Native Command Queue) in your SATA driver
  1. If you use the default storahci MS driver add to the registry [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\storahci\Parameters\Device] "NcqDisabled"=dword:00000001 or "SingleIO"=hex(7):2a,00,00,00,00,00
  2. If you use the AMD SATA driver add this instead: [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\amd_sata\Parameters\Device] "AmdSataNCQDisabled"=dword:0000000F or "AmdSataQueueDepth"=dword:00000001
Another solution is to switch your SATA controller to IDE mode but it results in slower performance than the above workarounds.
]
 

Anhänge

  • Screenshot_13705.jpg
    Screenshot_13705.jpg
    194 KB · Aufrufe: 17
  • Screenshot_13706.jpg
    Screenshot_13706.jpg
    212,8 KB · Aufrufe: 14
  • Screenshot_13707.jpg
    Screenshot_13707.jpg
    213,7 KB · Aufrufe: 13
  • Screenshot_13708.jpg
    Screenshot_13708.jpg
    326,4 KB · Aufrufe: 16

Mark O.

gehört zum Inventar
Kann man sagen, dass das Problem des Bluescreens durch Kommunikationsproblem bei Datenübertragung von Datenträger (SSD oder HDD) zu Mainboard entsteht?

ja könnte man so sehen

Also darauf festlegen, dass es nicht an GPU, Ram etc. liegt.

in der Liste fehlt das Mainboard und damit die SATA Controller, die für den Datentrasfer verantwortlich sind

testen kannst du das nicht, dafür gibt es keine Tools

1. alle Platten außer die SSD erstmal entfernen und gucken
2. HDD ersetzen
3. Netzteil+Kabel neu kaufen
4. SSD austauschen (Windows komplett neu installieren, was ich gerne vermeiden würde, weil viele Programme schon drauf installiert sind etc.)

Punkt 1 hatte ich schon in Post #46 empfohlen

Punkt 2 solltest du auch umsetzen

Punkt 3 wäre zu empfehlen

Punkt 4 auch, die SSD hat eine lausige Qualität und dann ist eine Clean Installation ohne Altlasten dringend zu empfehlen
 

Xuelong

bekommt Übersicht
@HerrAbisZ Ist gemacht. Bis jetzt noch kein Bluescreen, werd es die Tage beobachten, danke!

@Mark O. Jep, werd ich alles nach der Reihenfolge machen. Danke dir! Woran hast du konkret erkannt, dass die SSD eine lausig schlechte Qualität hat? Die wurde damals beim Kauf des PCs einfach so mitgeliefert. Dachte eig, Sandisk wäre eine zuverlässige Firma für SSDS? Oder welche Firmen sind generell gute SSD Firmen?

@Labersack05 Gemacht, hier Screenshot:
 

Anhänge

  • Screenshot_13753.jpg
    Screenshot_13753.jpg
    186,3 KB · Aufrufe: 17

Mark O.

gehört zum Inventar
Woran hast du konkret erkannt, dass die SSD eine lausig schlechte Qualität hat?

weil ich regelmäßig Tests lese und SanDisk in der SSD Kategorie noch nie wirklich was gerissen hat

zu empfehlen wären Samsung, oder mit einigem Abstand noch Crucial

Samsung hat den großen Vorteil, das dort nichts dazu gekauft wird

d.h. bei denen stammt absolut alles aus eigener Produktion (auch Platine, Controller und Flashbausteine)
 
Zuletzt bearbeitet:

.Manfred

It's me
Danke für den Screenshot, leider kann ich so damit nichts anfangen.
Ich hätte gerne ein Vollbild wie dieses.
 

Anhänge

  • Datentr NVME.png
    Datentr NVME.png
    175,1 KB · Aufrufe: 16

Xuelong

bekommt Übersicht
Gerne, hier die ausführliche Vollständige Version @Labersack05

aktueller Stand: Kabeln von SSD und HDD einfach mal vertauscht. Nix passiert. Bis heute das erste Mal wieder Bluescreen ist. Neue Kabeln kommen morgen an, baue es ein und gucke, ob wirklich an den Kabeln liegt oder anderes.

@Mark O.
Samsung & Crucial für SSDs, alles klar, danke für den wertvollen Tipp! Gibts bei PC Komponenten generell Marken, die du als sehr vertrauenswürdig erachtest? Z.B. WD oder LACIE für HDDS, oder Logitech(?) für Tastaturen? Weil hab mal ne Funktastatur von Logitech besorgt, manchmal ist Signal weg, trotz dass der Abstand zwischen PC und Keyboard nur 1m beträgt.. Marken sind anscheinend nicht mehr das, was sie mal waren. Wäre dir für Empfehlungen zu zuverlässige Marken bei Komponenten sehr dankbar!
 

Anhänge

  • Screenshot_13753.jpg
    Screenshot_13753.jpg
    186,3 KB · Aufrufe: 12

.Manfred

It's me
Rufe bitte die Datenträgerverwaltung direkt auf und gehe nicht über die Computerverwaltung. Danke.
 
Oben