Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] HP-Smart nur mit HP-Cloud

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

7max

gehört zum Inventar
Hallo hab meiner Tochter ein Home Schooling Laptop eingerichtet Win 10 64 Pro wundere mich das ich bei dem Setup von HP-Smart zur Nutzung der Scan _Funktion gezwungen werde mir ein HP-Cloud Konto erstellen muß, Kann man das umgehen?
Vorab Danke
7Max
 
Anzeige

Alice

Moderatorin
Teammitglied
@7max

Hast du einen Screenshot des entsprechenden Setup-Vorgangs, worin auf eine Cloud-Nutzung verwiesen wird?

Ich nutze ebenfalls die App HP Smart. Damit verwalte ich den Drucker und kann die Funktionen des Druckers vom PC aus bedienen. Diese sind je nach Modell mehr oder weniger umfangreich.
Beispiel:
So sieht die installierte App nach der erfolgten Einrichtung inkl. Anmeldung beim HP-Konto.
Hier ist keine Cloud-Funktion erkennbar.

1611876011073.png



Das HP-Konto dient nicht als Cloud zum Dateien hochladen und speichern im herkömmlichen Sinne.

Für das Tinten-Abo genannt "Instant Ink" ist eine Registrierung notwendig, um den Dienst nutzen zu können. Dazu findest du hier weitere Informationen zu Drucken, schlau gemacht HP Drucker mit Instant Ink
 

Wolfgang

Moderator
Teammitglied
Bei Instant Ink sollte man sich darüber im Klaren sein:

Sie können jederzeit ohne Strafgebühren Ihre Registrierung bei HP Instant Ink kündigen. Bevor Sie den Dienst kündigen, lesen Sie die folgenden Informationen aufmerksam:
  • HP Instant Ink-Druckpatronen funktionieren nach dem Ende des aktuellen Abrechnungszeitraums nicht mehr und müssen an HP zurückgegeben werden. Damit Sie nach Beendigung Ihres Abrechnungszeitraums weiter drucken können, stellen Sie sicher, dass Sie über standardmäßige Ersatztintenpatronen verfügen, die Sie in Ihrem Drucker verwenden können.
    Wenn Sie nicht über einen vorfrankierten Umschlag von HP verfügen, rufen Sie Recyceln von HP Instant Ink-Druckpatronen auf, um einen Umschlag anzufordern.*
  • Die Kosten für den verbleibenden Abrechnungszeitraum werden nicht rückerstattet.
  • Ihr Dienst wird bis zum Ende des aktuellen Abrechnungszeitraums fortgesetzt.
  • Wenn Gebühren für zusätzlich gedruckte Seiten anfallen, wird Ihre Kreditkarte belastet. Je nachdem, wann Sie kündigen, fallen die Gebühren möglicherweise im folgenden Monat an.

Quelle: HP Instant Ink - Kündigen des HP Instant Ink Service | HP® Kundensupport


Die restliche Tinte kann also nicht mehr verbraucht werden!
 

dtp

gehört zum Inventar
HP Smart gibt einem halt eine schöne Übersicht über den Druckerstatus und die sonstigen Funktionen wie Fax etc.

Aber ja, auch bei uns war es so, dass ich zur Nutzung der Scan-Funktion unseres Color LaserJets Pro M477 fdw per HP Smart erst mal bei den Rechnern unserer Kinder mein HP-Nutzerkonto einbinden musste.

Da es zur Zeit jedoch irgendwie häufiger zur Problemen mit der Erkennung des Druckerstatus kommt, überlege ich, doch wieder HP Smart runterzuschmeißen.
 

TulgaD5

Erster Beitrag
Nur wer im Normalfall die App seit längerem installiert hat, bleibt vom CloudZwang noch verschont.
Ich hatte mich schon gewundert, warum es auf meiner alten Kiste ohne Login-Daten ging und als ich es auf einem anderen Laptop installiert habe, mit plötzlich ein Konto aufgezwungen wurde, obwohl von derselben App die gleiche Version installiert ist.

Ein bisschen Experimentieren hat mich dann zu diesem Workaround ( Stand 10. Feb 2022 ) geführt :

In %LocalAppData%\Packages\AD2F1837.HPPrinterControl_v10z8vjag6ke6\LocalState\HPPrinterControlSettings.xml
nach "GrandfatheredInLegacyUser" suchen und in der darauffolgende Zeile den Eintrag
"False" zu "True" ändern.

Gerne weiter verbreiten! :)

Unklar ist zwar, wie lange das noch funktionieren wird, aber eines weiß ich ganz sicher: Der nächste Drucker wird definitiv keiner von horrible products! .... auch wenn mein HP Color LaserJet MFP M281FDW erstaunlicherweise bereits ohne Defekte 5 Jahre durchhält und auch Alternativ-Toner funktionierten ... hängt aber wahrscheinlich damit zusammen, dass ich Firmware Updates auf Kosten der Sicherheit gekonnt vermieden habe.

Aber mal eine andere Sache: Ist das nicht irgendwie verboten oder sowas hierzulande? Die Oculus Geräte mit Facebook-Zwang sind ja deswegen auch nicht mehr in DE käuflich dachte ich oder kann sich HP da rausreden, weil man ja theoretisch auch die Windows eigene App nutzen könnte?
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Anzeige
Oben