[gelöst] Image auf eine leere SSD

Wollfgang

gehört zum Inventar
Hallo Freunde,
habe mal eine Frage zum Image zurück setzen. "Angenommen" die SSD ist im
Nirwana und eine Neue muss her. Jetzt habe ich ein Image von allen 4
Partitionen (Win 10)[inkl. Anhang].

Also die Platte GPT formatieren, den Stick mit dem Partition-Manager
starten (Linux basiert) und zuerst alle 4 Partitionen erstellen. Danach,
nach der Reihe die Images einspielen. Würde dieses funktionieren?

Ich hoffe, dass ich nie in diese Situation komme. Nun, vorbeugen und
fragen kostet ja bekanntlich nichts. Im Handbuch von Paragon habe ich
derartiges nicht gefunden, oder übersehen.

Paragon.jpg Paragon 2.jpg
 
Anzeige

Terrier!

gehört zum Inventar
hat doch noch keiner gemacht!
Abgesehen davon, dass man sich auch noch mit Paragon auskennen muss!

Warum du da bei einer angeblichen Clean Installation OEM Partitionen stehen hast würde mich interessieren.
Die 16 MB sind ja auch merkwürdig.
Man löscht doch alle vorherigen OEM Partitionen auf der Platte und installiert Windows in den Nichtzugeodneten Bereich.
Bild 5 und 6
Windows 8.1 Installation - Bilderstrecken - WinFuture.de
 

Klabautermann

SSD Spezi ;-)
Hallo Wollfgang
Es reicht aus das Image auf die neue Leere SSD zurückzuspielen.
Das Image hat die GPT Formatierung schon drinne.
Die im Image angelegten 4 Partitionen werden auch so zurückgespielt.
Brauchst deswegen nicht erst alles neu patitionieren.

Stick rein, wiederherstellen und dem Assi folgen, abwarten fertig.
Die im Bild gezeigte Partition D =168.4 GB bleibt denn aber übrig.
Diese formatieren, LW Buchstabe zuteilen, fertig. (Daten vorher sichern oder im Image mit einbeziehen.)

Hiermit ist alles in Ordnung. Ist bei mir auch so.

Die 16GB legt Paragon an und ist in Win nicht enthalten und sichtbar.

Oben Win unten ParagonPartitionen Anzeige 1.JPG
Letzlich kommt es bei der Sicherung und dem zurückspielen darauf an welche Option dazu ausgewählt wurde.
Partitionen Anzeige 2.JPG
Ich habe auf meinen SSD's eben nur das BS drauf weshalb ich auch nur die 2. Option
wähle.
Wenn du auch noch dein LW D sichern möchtest musst du die 1. Option wählen.
Damit wird denn das ganze LW gesichert und zurück gespielt.
Bei der 2. Option halt nur die zum BS gehörigen Partitionen.

Paragon Festplatten Manager 15 Prof unter Win 10 TP 9860 und Win 7 sowie Win 8.1.1

UEFI Systeme mit Paragon Festplatten Manager 14 sichern und zurückspielen


Bezüglich Häkchen setzen:
UEFI Systeme mit Paragon Festplatten Manager 14 sichern und zurückspielen

Viel Glück mit deiner SSD
 
Zuletzt bearbeitet:

corvus

gehört zum Inventar
Ich würde nur noch offline erstellten Images vertrauen. Also mit demselben Bootmedium erstellt, das man im Schafensfall auch zum Restore benötigt. So was kann man sich mit Paragon erstellen, wahlweise WinPE- oder Linux-basiert. Da dann aber der ganze Komfort des Onlinebackups, und auch die beeindruckende Geschwindigkeit, mit der Paragon das macht, zum Teufel sind, kann man es gleich offline mit dem kostenlosen Clonezilla machen.
Das veraltete Paragon B&R 2014 hat jedenfalls auf meinem Netbook mit Win10 vor Kurzem genauso versagt, wie das Windows Systemabbild von Vista damals. Zweimal Restore gebraucht, zweimal Pech gehabt. Wenn der V-Fall auf meim' Desktoprechner mit der aktuellen 2015er Version aufgetreten und genauso schief gegangen wäre, dann wäre das aussagekräftiger bzgl der Tauglichkeit von Online-Backupprogrammen, aber ich geh' jetzt den umständlichen aber kostenfreien Weg, der höchste Sicherheit verspricht: Mit nem Bootstick in Images klonen, offline und 1:1.
Ne 16MB EFI Partition gibts beim AMI Bios mit EFI Bootloader, zwecks Fastboot.
 

Wollfgang

gehört zum Inventar
Hallo Klabautermann,

wow, dass ist mal eine aussagekräftige Antwort. So werde ich es machen,
wenn es mal eintreffen sollte. Ich arbeite schon mit Paragon seit 10
Jahren, wusste aber nicht, dass er die komplette Partition zurück setzt.

Okay, ich war noch nie in der Situation, dass ich es machen musste.
Version 15 ist einfach Spitze. Nochmals vielen Dank, auch für deine
Links, saubere Arbeit, die du dir da geleistet hast.

Als ich seinerzeit Win 10 Clean installierte, hatte ich vorher die SSD
mit Secure Erase (Parted Magic) platt gemacht. Alles gut verlaufen.

@nn Terrier, hast ja mitgelesen, die 16er gehört AMI Bios, da ich auch
ein ASUS Mainboard habe. Macht nix, ich wusste es auch nicht, was das soll.

Corvus, hast Recht, immer offline. Mit Paragon 15 läuft alles bestens.

So Mädels & Jungs, jetzt kann die Hölle einfrieren. Win 10 ist im
goldenen Käfig, denn das ganze befindet sich zusetzlich als 2. Sicherung
auf einer Externen.
 

Klabautermann

SSD Spezi ;-)
Hallo Wollfgang
dass er die komplette Partition zurück setzt.
OK, denn das ganze LW sichern und zurückspielen, erspart Nacharbeit.

jetzt kann die Hölle einfrieren. Win 10 ist im
goldenen Käfig,
Saubere Arbeit.(y):lecker

.....ich war noch nie in der Situation, dass ich es machen musste.
Version 15 ist einfach Spitze.
Ja,:foto Paragon Festplatten Manager 15 ist einfach genial und einfach.:foto


Nochmals vielen Dank, auch für deine
Links, saubere Arbeit, die du dir da geleistet hast.
Danke, so bin ich nun mal.:ROFLMAO:..ein echter deutscher Beamter.:smokin:D

Viel Glück.:)
 

Wollfgang

gehört zum Inventar
Hallo Klabautermann,
lachwech, Beamter is jut. Wollen wir hoffen, dass beim ganzen Szenario
Win 10 aktiviert bleibt. Heute Morgen schon Günni gelesen? Ein User hat
nach erfolgreichem Clean-Install sein Bios geflasht. Peng, seine
Aktivierung war im Nirwana. Fallstricke überall.

Passiert so was nach einem Jahr Karenzzeit, können wir Win 10 mit
schwarzer Kreide in den Schornstein schreiben.

Windows 10: Aktivierungs-FAQ | Borns IT- und Windows-Blog
 

Klabautermann

SSD Spezi ;-)
Wollfgang
wir hoffen, dass beim ganzen SzenarioWin 10 aktiviert bleibt.
Ein Image mit aktivierten Win wird auch so zurückgespielt.
PFM macht das zuverlässig.

nach erfolgreichem Clean-Install sein Bios geflasht. Peng, seine
Aktivierung war im Nirwana....nach einem Jahr Karenzzeit, können wir Win 10 mit
schwarzer Kreide in den Schornstein schreiben.
Denn gibt es immer noch die Möglichkeit es telefonisch neu zu aktivieren.

Ich lege jeden Monat ein neues Image mit PFM 15 an.
Das allererste nach der Neuinstallation, nach dem meine Programme aufgespielt sind und weitere folgen monatlich. Damit das nicht zu viel Speicherplatz in Anspruch nimmt behalte ich die Neuinstallation, die mit den Programmen und das darauf neueste angelegte. Es bleiben somit immer 3 Image's übrig um Windows im aktivierten und lauffähigen Zustand zurückzuspielen. PFM macht das ordentlich.

Um nicht mit meiner Windows 10 Rechner gebunden zu sein läuft auf meinem Hauptrechner eine Win 10 Vollversion, also mit Produkt-Key Aufkleber.
Auf dem Test-PC läuft die Upgrade von Win 7 als Clean Install.
Mal sehen ob da nach der Karenzzeit eine neue aktivierte Clean Install möglich ist.
Wenn nicht gibt es immer noch PFM um das letzte Image zurückzuspielen.
 

win_men

Windows 7 8.1
... Heute Morgen schon Günni gelesen? Ein User hat nach erfolgreichem Clean-Install sein Bios geflasht. Peng, seine Aktivierung war im Nirwana. Fallstricke überall.
Mitglied @Robert Seitz hat darüber schon ab 02.09.2015 berichtet Windows nach Bios Update micht mehr aktiviert

Heise's c't magazin für computer technik dagegen schrieb ab 19.09.2015 in der c't 2015, Heft 21, Seite 133 unter « Aktivierungsverfall »

c't magazin schrieb:
Aktivierungsverfall ... Egal, ob wir Magnet-Platte gegen SSD tauschten, Steckkarten- gegen Onboard-Netzwerkanschluss, Nvidia- gegen AMD-Grafikkarte, Zweikern- gegen Vierkern-Prozessor, die Aktivierung blieb stets erhalten.

Welche Hardware-Komponenten welche Rolle in Bezug auf Windows-10-Upgrade spielen hat Microsoft bislang offiziell nicht preisgegeben. Unter Windows 7 beispielsweise 'zählt' Windows beim Aktivieren die vorhandene Hardware zusammen und ermittelt so einen festen Hardware-Wert. Nach der ersten Aktivierung startet der Hardware-Wert / Punktwert 35. Änderungen an den verschiedenen Komponenten verringern ihn jeweils um den angegebenen Wert. Die kritische Grenzen liegt bei 26. Fällt der Wert darunter, ist eine erneute Aktivierung erforderlich.

Die Punktwerte der einzelnen Hardwarekomponenten bei Windows 7:

Veränderte Hardwarekomponente Punktwert
Festplatte (Kriterium: Seriennummer): 11
Mainboard (Kriterium: BIOS-ID): 9
DIE/SATA-Adapter: 3
Prozessor: 3
Soundkarte: 2
Netzwerkkarte: 2
SCSI-Adapter: 2
CD/DVD-ROM-|CD-RW-Laufwerk: 1
Grafikkarte: 1
Arbeitsspeicher (Kriterium: Gesamtmenge): 1
Neue Aktivierung erforderlich unter : 26

Die Angaben im Artikel beruhen (angeblich) auf offiziellen Informationen von Microsoft. Quelle Windows: Wann ist beim Hardwaretausch eine Reaktivierung erforderlich?

Quintessenz: Probieren geht über studieren. :lupe
 

Wollfgang

gehört zum Inventar
Genau so mache ich es seit Jahren, Klabautermann. Alle 4 Wochen, nur
dass ich vorher das Alte zurück spiele, auf den neusten Stand bringe,
ein Neues schreibe und danach das Alte lösche. 2 Images. 1 x Windows
Solo ohne Installationen und das Jetzige.

Windows Wiederherstellung ist alles deaktiviert. Ist bei einer SSD eh
besser. Hatte ich aber schon, als noch ne HDD am Start war, weil ich
einem Image mehr vertraue als die ganze Windows zurück Setzerei. Hoch
lebe PFM 15.

Okay, wünschen wir jedem User, dass er telefonisch aktivieren kann, wenn
es wieder mal heißt: "Ihr Windows ist nicht aktiviert" :mad:

Lies mal, ist doch zum kotzen, was da alles passieren kann.

WIN 10 nach Änderung des Computernamens Sperrung d... - HP Kundenforum - 367292
 

Klabautermann

SSD Spezi ;-)
@Wollfgang
Danke für deine Rückmeldung.

Weist du Wollfgang, was alles passieren kann...wenn ich das alles Berücksichtigen müsste hätte ich Jahrelang Lesestoff und wüsste im Falle eines Falles doch nicht Bescheid was ich tun müsste.:cry:
Von daher mache ich mich nicht verrückt.:D
Meine PC Lebens-Versicherung ist und bleibt mein Paragon Festplatten Manager 15.

Und wenn alle Stricke reißen, alles neu macht der ....
 

Wollfgang

gehört zum Inventar
Hast Recht, Klabautermann, man sollte sich nicht verrückt machen lassen.
Andere, bei denen diese Fehler auftreten, haben "möglicherweise* nicht
korrekt Clean installiert.

Okay, ich schließe jetzt dieses Thema. Sauberes Image mit PFM 15,
sauberes Win 10. (y)
 
Oben