Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Installation Inplace upgrade fehlgeschlagen

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Für weitere Antworten geschlossen.
Allerdings habe ich jetzt 2 Wiederherstellungspartitionen auf der Platte s. Anlage.
Ja leider, da das Windows-Setup immer nur die Windows-Partition verkleinert. Hier könnten wir nun die nicht mehr benötigte Wiederherstellungspartition am Ende mit folgenden Befehlen in der Eingabeaufforderung (cmd.exe) löschen:
Code:
diskpart
list disk
select disk 0
list volume
select volume 6
delete volume
exit
exit
Danach dann den freien Speicher der Partition Volume 15 wie folgt zuordnen:

Wichtig! Diese Anleitung bezieht sich auf den Screenshot in deinem Beitrag #20.

... du hast mir ja dankenswerterweise angeboten die Widerherstellungspartition mit mir zu vergrößern.
Die Vergrößerung Wiederherstellungspartition wäre bei dir mit folgenden Befehlen in der Eingabeaufforderung (cmd.exe) vorzunehmen:
Code:
reagentc /info
reagentc /disable
diskpart
list disk
sel disk 0
list part
sel part 4
shrink desired=250 minimum=250
sel part 5
delete partition override
create partition primary id=de94bba4-06d1-4d40-a16a-bfd50179d6ac
gpt attributes =0x8000000000000001
format quick fs=ntfs label="Wiederherstellung"
list vol
exit
reagentc /enable
reagentc /info
Bei dem Befehl reagentc /info sollte folgende Ausgabe erscheinen:
Code:
C:\Windows\System32>reagentc /info
Konfigurationsinformationen zur Windows-Wiederherstellungsumgebung (WinRE) und
zur Systemwiederherstellung:

    WinRE-Status:                          Enabled
    WinRE-Ort:                             \\?\GLOBALROOT\device\harddisk0\partition5\Recovery\WindowsRE
    Startkonfigurationsdaten-ID:           de7b1f6c-7ad2-11ee-bf68-c965166b1de9 (ID kann anders lauten)
    Ort des Wiederherstellungsimages:
    Index des Wiederherstellungsimages:    0
    Ort des benutzerdefinierten Images:
    Index des benutzerdefinierten Images:  0

REAGENTC.EXE: Vorgang erfolgreich.
Wichtig! Diese Anleitung bezieht sich auf den Screenshot in deinem Beitrag #15.

Das mit den Backups anstelle des Klonen ist natürlich auch eine gute Idee.
Empfehlen möchte ich dir das folgende Programm:
 
Anzeige
Vielleicht können wir auch gleich die Überflüssige Partition dann eliminieren.

Die Überflüssige ist die 641 MB. Also ganz einfach diejenige, die nicht aus der aktuellen Installation resultiert. Delete volume wird nicht reichen. Du brauchst

delete partition override

und es ist partition 6, weil die MSR kein volume ist.

diskpart
select disk 0
select partition 6
delete partition override

Spalte.PNG

Vielleicht auch einfach mal diese Spalte verbreitern.
 
@Volume Z
Ein Dank auch von mir, ohne deine Hilfe hätte @ralfpc6 bereits beim Befehl select volume 6 aus Beitrag #21 eine von mir ungewollte Fehlerausgabe erhalten und den weiteren Befehl delete volume nicht ausführen können.

Vielleicht können wir auch gleich die Überflüssige Partition dann eliminieren.
Ja, das wäre auch meine Empfehlung. Führe das Upgrade durch und lösche im Anschluss die ehemalige Wiederherstellungspartition, wie es @Volume Z in Beitrag #22 beschrieben hat.
 
Hallo skorpion68,

habe mich nun an das vergrößern der Wiederherstellungspartition gemach und erhalte nach Eingabe von
shrink desired=250 minimum=250 die im Bild zu sehende Ausgabe. Ist das richtig?

Viele Grüße

Ralf
 

Anhänge

  • CMD.jpg
    CMD.jpg
    147,9 KB · Aufrufe: 58
Du wählst die Wiederherstellungspartition zum Verkleinern aus. o_O

Aber entschuldigung, was habt ihr denn jetzt vor. Die brandneue Wiederherstellungspartition löschen und neu erstellen? Wenn auf der vorigen Seite von zu klein die Rede war, ging es doch um die frisch eliminierte 641 MB ganz rechts.
 
Hallo Volum Z,

im laufe der Posts wurde die 641 MB Partition als zu klein eingeschätzt, sie sollte irgendwas mit über 1 GB optimalerweise groß sein. Also die 641 MB Partition gelöscht und wollte die 842 MB große Wiederherstellungspartition vergrößern. Das war der Plan.
Wenn die aber groß genug ist, dann lass ich es natürlich.

Viele Grüße
 
Nein, weil du die Anleitungen durcheinander bringst.

Also die 641 MB Partition gelöscht und wollte die 842 MB große Wiederherstellungspartition vergrößern.
Du brauchst die 842 MB große Wiederherstellungspartition nicht zu vergrößern, die hat das Windows-Setup alleine angelegt und wird es auch zukünftig bei den kumulativen Updates machen können, da immer Speicher von der Windowspartition genommen wird. Erwähnt hatte ich dies aber auch in Beitrag #21.

... sie sollte irgendwas mit über 1 GB optimalerweise groß sein.
Wenn du dies aber unbedingt machen möchtest, dann bitte wie folgt:
Code:
reagentc /info
reagentc /disable
diskpart
list disk
sel disk 0
list part
sel part 3
shrink desired=250 minimum=250
sel part 4
delete partition override
create partition primary id=de94bba4-06d1-4d40-a16a-bfd50179d6ac
gpt attributes =0x8000000000000001
format quick fs=ntfs label="Wiederherstellung"
list vol
exit
reagentc /enable
reagentc /info
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo skorpion68,
ich will die Wiederherstellungspartition nicht unbedingt vergrößern. Wenn das so passt, dann lasse ich das einfach.

Da nun alles problemlos läuft und ok ist, belasse ich es so.

An dich und alle anderen Helfer nochmals einen herzlichen Dank für diese tolle Unterstützung!!!! Wirklich klasse!!!

Viele Grüße

Ralf
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Für weitere Antworten geschlossen.
Anzeige
Oben