Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Netzwerk/Internet: Instabiles Netzwerk

Yikes

kennt sich schon aus
OK, hab ich wieder so wie Du angegeben hast eingestellt.
"LM- und NTLM-Antworten senden (NTLMv2-Sitzungssicherheit verwenden, wenn ausgehandelt"

Vom Mac hier schonmal:
IP-Adresse: 192.168.2.10
Subnetmask: 255.255.255.0
Default-Gateway: 192.168.2.1
WINS-Server: 192.168.2.1

Vom PC und dem Router habe ich Screenshots von all meinen Einstellungen als Archiv.zip angehängt :

Da sollte sich doch das Problem finden lassen, hoffe ich.

Sind da spezielle Infos erforderlich? Habe einen Speedport W701v.


Aber jetzt noch eine andere Frage.
Da ich den Mac ja schon am PC verbinden konnte, zwar nur 1 mal, ist es schon komisch.
Auch habe ich inzwischen auch schon viel Einstellungen ausgetestet und habe auch vielleicht etwas "verbogen".
Gibt es für Windows 7 eine Funktion um die Default-Einstellungen zurück zu setzen? (Also wie im Auslieferungszustand.)
 

Anhänge

  • Router-Infos.jpg
    Router-Infos.jpg
    33,6 KB · Aufrufe: 137
  • Archiv_1.zip
    464,8 KB · Aufrufe: 53
  • Archiv_2.zip
    366,5 KB · Aufrufe: 51
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

Franz

Moderator
Teammitglied
Insgesamt sehen die Einstellungen richtig aus.
Ist der WINS-Server auch im MAC eingetragen?

Mich stört nur, daß beide Computer ins Internet können, aber sich nicht gegenseitig anpingen können.
es muß also irgendwo in den lokalen Einstellungen beim MAC und/oder beim Windows-PC eine falsche IP-Konfiguration sein.
Außer, die Firewall in Windows ist auf "kein Netzwerkverkehr zulassen" eingerichtet.

Was du noch testen kannst, wäre, wenn du den beiden PCs eine feste IP-Adresse zuweist,
dann darfst du aber nicht vergessen, daß du den DHCP-Dienst auf dem MAC manuell deaktivieren mußt.
 

Yikes

kennt sich schon aus
Ja Franz,

den WINS-Server habe ich am Mac eingetragen (siehe letzten Beitrag weiter oben)

Alle Rechner (PC/Mac) haben feste IP's und am Router ist DHCP folglich auch ausgeschaltet, ist kontrolliert. :)

Firewall ist auf beiden nicht aktivert, nur auf dem Router und hat bisher keine Probleme gemacht.

Ich weiß echt auch nicht mehr weiter.

Kann es sein das es eine Windows 7 Ultimate ist?
Wie kann ich den NFS-Client in Windows 7 einstellen, muß doch über "Windows-Funktionen" gehen soweit ich inzwischen weiß. Nur weiß ich nicht wie ich dahin gelange.
 

Franz

Moderator
Teammitglied
Den NFS-Client in einem Netzwerk einzurichten macht nur bei Migrationen von Unix- auf
Windows-Server Sinn, nicht aber bei Datenübertragungen zwischen MAC- und Windows-PCs.

Der Crux ist der nicht beantwortete Ping der Computer.
Wenn kein Ping ankommt, funktioniert alles andere auch nicht.
Gibt es einen Ping, können wir uns bei weiteren Problemen um die anderen Einstellungen kümmern.

Kannst du bitte einmal auf dem Mac und auf dem Windows-PC einen 'traceroute' durchführen und anschließend beide Ergebnisse posten?

Für Windows:
Windows-Start -> "cmd" eingeben ->
Code:
tracert IP-AdresseDesMAC
mit der [Enter]-Taste abschicken

Für MAC mußt du den Befehl
Code:
traceroute IP-AdresseDesWindows-PC
benutzen
 

Yikes

kennt sich schon aus
OK, bin derzeit nicht zuhause und kann es erst heute mittag ausführen. Sende die Ergebnisse dann.

(Das Mac OSX ist auch ein Unix-Derivat)

@Franz
hier die ernüchternden Werte des "traceroute" ....

Ist auf beiden Seiten so.
 

Anhänge

  • pingwerte.jpg
    pingwerte.jpg
    109,5 KB · Aufrufe: 136
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Franz

Moderator
Teammitglied
Bei Zeitüberschreitung empfängt der PC erst gar keine Antwort.
Hier stimmt irgendetwas etwas mit der Verkabelung nicht.
Wie sieht es mit den Ergebnissen des ping und traceroute beim MAC aus?
 

Yikes

kennt sich schon aus
genau so!

Kann aber nicht an der Verkabelung liegen, unter XP funktionierte es

Werde wohl wieder auf XP zurück gehen
 

Franz

Moderator
Teammitglied
So richtig komme ich gerade auch mit deinen IP-Adressen nicht klar.

Du schreibst, du hast die Adressen fest vergeben, aber hier tauchen verschiedene Adressen für den MAC auf:

Einerseits 192.168.2.10, lt. deinem Anhang pingst du aber die 192.168.2.110 an.

Wenn die Verkabelung i.O. ist, sollten wir die Router-Einstellungen nocheinmal überprüfen.
 

Schigga

kennt sich schon aus
nur so in gedanken....
ist das senden von "Ping´s" auf deinem Router erlaubt?
befinden wir uns in unterschiedlichen Subnetzmasken? ( LAN vs. WLAN )
mit welchen Benutzerrechten arbeitest du bei diesem Problem auf der win7 kiste?
 

Yikes

kennt sich schon aus
Es sind zwar LAn und WLAN aber ich habe die selben Subnetze 255.255.255.0
Ach so Ping's gingen ja bisher auch.

@Franz
Ich habe die IP's nochmal vergeben, also 110 ist jetzt aktuell. War ein erneuter Versuch.


Habe auch jetzt versucht das XP SP3 neu per CD zu installieren, bekomme aber immer einen "Bluescreen" und komme nicht weiter. Wisst ihr warum? Wie komme ich denn jetzt weiter.
Achso, Win7 startet weiterhin ganz normal.
 

Schigga

kennt sich schon aus
du kannst den Fehlercode, z.B. 0x000007B googlen.
Zumindest eine grobe Richtung warum es zu dieser Meldung kommt, kriegt mann meißt schnell heraus.
Gibt es eine Recovery-Partition auf dem Pc?
 

Yikes

kennt sich schon aus
Hallo,
habe gestern mein System erneut installiert und alle üblichen Einstellingen (lokale Sicherheitseinstellungen) gemacht, auch alle Updates die gefunden wurden installiert. Muß ich das Update 1 für Windows 7 extra installieren oder geht das auch über diese Updateerkennung?

Heute sehe ich zumindest mal wieder meinen eigenen PC unter "Netzwerk".

Habe eben noch mein Macbook angeschaltet und nach F5 im Explorer sehe ich das hier. Ich glaubs so langsam nicht mehr. :cry: ?????

Kann aber nicht auf die Rechner zugreifen wie man im zweiten Screenshot sehen kann. Kann auch auf dem Macbook keine Freigabe sehen/öffnen, weder direkt noch per Eingabe.

Ping'en geht übrigens vom Macbook zum Mini und zum Windows-Notebook !!!
Nur vom Mini zum Windows-Notebook geht es nicht.
 

Anhänge

  • Screen mit Lokalem PC in Netzwerk.jpg
    Screen mit Lokalem PC in Netzwerk.jpg
    139,7 KB · Aufrufe: 129
  • alle da.jpg
    alle da.jpg
    132,8 KB · Aufrufe: 128
  • soll das einer verstehen.jpg
    soll das einer verstehen.jpg
    209,9 KB · Aufrufe: 118
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Franz

Moderator
Teammitglied
Dachte, Schigga schreibt nochmal etwas dazu.

Hast du auf den Windows-PCs die Kennwortabfrage deaktivert?
Wie sieht es mit den Netzwerken aus, bei Windows "Heimnetzwerk" ausgewählt?
Ist die MAC-Adresse des Mini-PCs am Router eingetragen,
denn ich gehe davon aus, daß der PC eine WLAN-Verbindung hat?
 

Yikes

kennt sich schon aus
@Franz
Hast du auf den Windows-PCs die Kennwortabfrage deaktivert? => JA
Wie sieht es mit den Netzwerken aus, bei Windows "Heimnetzwerk" ausgewählt? => Arbeitsplatznetzwerk
Ist die MAC-Adresse des Mini-PCs am Router eingetragen,
denn ich gehe davon aus, daß der PC eine WLAN-Verbindung hat? => MacMini ist per LAN verbunden, PC ist per WLAN verbunden und MAC-Adresse ist am Router eingetragen.


Rechnerumgebung:
1x Mac-Desktop (OSX 10.6.x) per LAN
1x Macbook (OSX 10.6.x) per WLAN
1x Compaq 615 Notebook (Windows 7 Ultimate) per WLAN
1x Speedport W701v Router
 

Schigga

kennt sich schon aus
Mit der Kennwortabfrage unter Windoof könnten wir richtig sein, du kannst entweder mal für dein aktives Konto ein Passwort vergeben, um dann beim Verbinden von Netzlaufwerken eben ein Passwort eingeben zu können,
oder aber was ich mache, ein neues Konto mit beschränkten Rechten zu Erstellen und dies als Zugang zu gewissen Netzwerkfreigaben benutzen. (aber auch mit Passwort)

ach ja um alle Einstellungen auch vornehmen zu können sollte man im Explorer
unter Extras>Ordneroptionen> im Reiter Ansicht das Häckchen "Freigabe-Assistent verwenden" herausnehmen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Franz

Moderator
Teammitglied
Eigentlich heißt das Betriebssystem "Windows", schreibt sich anders und die
Prononcierung ist sicher auch nicht an Kinderwörter gekoppelt. ;)

Vielmehr liegt hier ein Problem hinsichtlich des SMB-Protokolls vor, das von der aktuellen OS X - Version nicht
mehr vollständig unterstützt wird.
Die Freigaben wurden bereits gesetzt und die Kennwortabfrage zunächst deaktiviert.
Zudem funktioniert bei einem PC kein Ping.

Da die Schwierigkieten, das Netzwerk mit Windows- und MAC-Rechnern über "Netzwerk- und Freigabecenter" einzurichten,
nicht aufhören, würde ich vorschlagen, das Netzwerkwerk auf ganz konventionelle Art aufzubauen:

Auf dem Windows-PC:
1. Das Arbeitsplatznetzwerk verlasssen
2. Die Arbeitsgruppe über die Eigenschaften von Computer definieren
3. Feste IP-Adressen eintragen
4. Datei- und Druckerfreigabe aktivieren
5. Netzwerkerkennung aktivieren
6. Die 128-bit-Verschlüsselung deaktivieren
7. LAN-Manager wie oben beschrieben einrichten

Auf den MAC-Rechnern:
1. Feste IP-Adresse
2. Arbeitsgruppe einrichten
3. Dateifreigabe einrichten
4. SMB-Prämisse für das Verbinden mit dem Server (Windows-PC) benutzen

Wenn jetzt alle Computer im Netzwerk erkannt, bzw. erfolgreich angepingt werden,
können im nächsten Schritt Netzlaufwerke, Benutzer und Kennwörter eingerichtet werden.

Sollte das OS X immer noch Schwierigkeiten bereiten, sollten wir uns die Netzwerk-Log-Dateien des MACs anschauen.
Der Dienst "winbindd", der für SMB und LM- und NTLM-Authentifizierung
zuständig ist, dürfte hier dann die Ursache sein.
 

Yikes

kennt sich schon aus
Ich habe gestern abend Windows 7 nochmal komplett neu installiert und habe es dann gleich versucht ohne die üblichen lokalen Sicherheitseinstellungen zu ändern. Ich bekam auch meine beiden Mac unter Netzwerk angezeigt. Auch nach einem Neustart werden sie wieder angezeigt, juhuu!

OK, jetzt ist das so mein Mac Desktop ist per Kabel (LAN) mit dem Router (Speedport W701v) verbunden. Mein Macbook und mein Windows-Notebook sind per WLAN am Router angemeldet.

Ich kann jetzt auch munter zwischen Macbook und Notebook Ping's ansetzen, auf Freigaben zugreifen und Dateien austauschen. Alles Bestens.

Nur zwischen dem Mac Desktop und dem Notebook will es einfach nicht funktionieren. Habe am Mac Desktop nochmal alle Einstellungen wie auf dem Macbook gemacht, bis auf die IP aber die bekommen alle jetzt per DHCP. Hat aber nichts gebracht. :(

Jetzt hatte ich die LAN Verbindung in Verdacht und habe am Mac Desktop auf WLAN umgeschaltet was aber auch keinen Erfolg brachte.

Nun spekuliere ich ja noch auf den Router, aber da konnte ich nichts auffälliges finden, nur das NAT aktiviert ist. Sonst ist am Router wie ich meine alles paletti.

Dummerweise brauche ich aber den Mac Desktop im Netzwerk damit ich darüber meinen Drucker ansprechen kann.

PS: Vom PC-Notebook bekomme ich beim Ping >> Zeitüberschreitung
 

Yikes

kennt sich schon aus
Hallo,

Problem gelöst !

Nachdem ich nochmals die VirusBarrier am Mac durchgecheckt habe habe ich festgestellt das zwar die Firewall deaktiviert war aber noch "Gesperrte Adressen" aktiv war und dort, warum auch immer, waren genau die Rechner-IP's als permanent gesperrt angegeben. Diese gelöscht und schwupps, alle konnten sich anpingen.

Gruß
Yikes
 
Anzeige
Oben