[gelöst] Intel 3570K nur bis 3.8 Ghz übertaktbar

GameDustLP

kennt sich schon aus
Hallo liebe Community,

ich habe mich in den letzten Tagen ein bisschen mit dem Thema Übertakten beschäftigt. Und so wollte ich meinen CPU übertakten. Aus irgend einem Grund lässt sich die CPU-Ratio nicht höher als 38 stellen. Hinzu kann ich im BIOS weder Den Intel Turbo Modus deaktivieren, noch eine fixe VCC einstellen (nur mit Offset).

System:
Betriebssystem: Windows 7 Home Premium 64 Bit
Prozessor: Intel i5 3570K
Grafikkarte: Gigabyte Radeon 7870 oc
Mainboard: Asrock ZH77 pro3 (BIOS v1.80)
SSD: Intel Series 355 180GB (seit gestern is Windows 7 dort drauf)
Netzteil: Xilence 600W
RAM: Kingston 16GB (2x 4GB+1x 8GB) 1600Mhz CL9
Lüfter: Thermalright Macho Rev. A
HDD: Seagate 1TB ST1000DL002

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :)
 
Anzeige

slimmer2

gehört zum Inventar
AW: Intel 3570K nur bis 3.8 Ghz übertaktbr

Die CPU übertaktet sich doch von selbst, sobald 2 Kerne ausgelastet sind bis 3,8 Ghz. Je nach Kühlung.
 
R

Rheinhold

Gast
AW: Intel 3570K nur bis 3.8 Ghz übertaktbr

Das Z77 pro 3 ist nicht so der Hit.
Ist das das aktuellste Bios?
I5-3570K ist Ivy Bridge und läßt sich nur bis 3,8 Ghz über Takten.
Kannst du wohl nur den Turbo-Multiplikator anheben.
So läuft die CPU nicht dauernd übertacktet, sondern nur bei Belastung.
Du mußt auch beachten, daß die CPU nicht zu heiß wird, mehr Takt und mehr Spannung bedeuten mehr Abwärme.
Was nutz du für einen Kühler, doch nicht etwa den Boxed?
Und das Gehäuse sollte dann auch mit mindestens 2 Lüfter ( Front / Heck ) durchlüftet sein:
https://www.youtube.com/watch?v=1XzXD7TxweI
http://www.drwindows.de/hardware-and-treiber/82496-intel-3570k-nur-3-8-ghz-uebertaktbr.html
 

GameDustLP

kennt sich schon aus
Also, der CPU Lüfter ist der Thermalright Macho Rev A, steht sogar oben im Spoiler und das mit der Wärme ist mir schon klar (bei Vollast liegt bei mir die maximale Temp. bei 55 Grad). Ich benutz übrigens ein Cooler Master Gehäuse, weiß jetzt nicht welches, hat aber drei Lüfter verbaut. Das neuste BIOS ist druff, man kann sonst keine Ratio anheben .-.
 
R

Rheinhold

Gast
Mehr ist da beim dem i5 nicht, nur über den Turbo.
Bei der Produktion werden immer nur alle als die größten CPU`s einer Serie angefertigt.
Dann selektiert und die die volle Leistung nicht bringen, werden als kleinere gelabelt.:smokin
Diese Eigenschaften werden vom Prozessorhersteller schon im Werk beim sogenannten Binning herausgefunden, um die unterschiedlich getakteten Modelle klassifizieren zu können.
Oft werden da auch Bereiche deaktiviert die kränkeln oder gar nicht laufen.
Deshalb gibt es bei AMD auch 3 Kerner, da wurde einfach der nicht funktionierende abgeschaltet.
Und das bringt da auch nicht viel, was die CPU zu leisten vermag, wenn die über tacktet wird, sonst wäre die als größere auf dem Markt, wenn dies bringen würde. :mad:
Hält die oft eine Weile durch, aber mit sehr verkürzter Lebensdauer.
Manchmal werden auch größere umgelabelt und als kleinere verkauft, wenn der Markt das verlangt.
Wenn du so einen erwischt. (y)
Das laßt sich aber vorher nicht erkennen.
Deshalb lassen sich einige gut über Takten, andre nicht.
Und dann gab es da noch ein paar Spezialfälle, bei denen es möglich war, eigentlich deaktivierte Bereiche des Chips zu reanimieren.
Moderne AMD- und Intel-Prozessoren bestehen aus einer ganzen Reihe verschiedener Takt- und Spannungsdomänen.
So brauchen die Rechenwerke (Cores) andere Taktfrequenzen und Spannungen als Speicher-Controller oder Schnittstellen zur Peripherie.
In jeder einzelnen solchen Domäne muss die Spannung zur Taktfrequenz passen.
Grundsätzlich gilt: Hohe Taktfrequenz erfordert hohe Spannung.
Damit steigen auch Leistungsaufnahme und Kühlungsbedarf.
https://www.overclockers.at/articles/ivy-bridge-the-overclocking-guide
Ps; deshalb hab ich mir direkt den i7 3770k gegönnt, da ist das über den Multiplikator ( bis 63 bei Ivy Bridge i7 erhöht, so daß bei 100 MHz Basistakt prinzipiell 6300 MHz CPU-Takt erreichbar sind) leichter möglich, bringt aber außer mehr Abwärme " Throttling kommt schneller als die Polizei erlaubt " nur marginal was.
Warum steht hier:
http://www.tomshardware.de/Ivy_Bridge-3770K-ubertaktung-overclocking,testberichte-241010.html
 
Zuletzt bearbeitet:

hubert

Herzlich willkommen
Ich habe mich extra angemeldet, um den hier vorgebrachten Unfug zu korrigieren.

Der i5 3570k hat einen freien Multiplikator. Kurzes googeln gibt darüber Aufschluss. Es liegt offenbar ein Hardware- oder Biosdefekt vor. Mein Beitrag soll vor allem verhindern, daß zukünftig Leute nicht auf die Idee kommen, bei ähnlichen Problemen gleich einen neuen Prozessor zu kaufen.
 

Robert67

nicht mehr wegzudenken
Mein 3570k rennt absolut stabil mit 4 ghz.
Fetten Kühler drauf und probieren.

Spannung auch unverändert, da muss man evtl. probieren.

Ich habe aber nur den Multiplikator hochgesetzt, weder Speicher noch FSB höher geschraubt.

Da handelt man sich nur zusätzliche Probleme ein.
 

hubert

Herzlich willkommen
Mein i5 3570k ging sogar bis 4.9GHZ (dank guter Wasserkühlung und geköpftem Heatspreader). Es ging mir nur darum klarzumachen, daß dieser Prozessortyp einen freien Multiplikator hat, also dadurch nicht beim Übertakten begrenzt wird. Auch möglich, daß der Threadersteller ein mainboard hat, das Übertakten nicht ermöglicht. Mein Problem wird hier erläutert. Habe nach seiner Empfehlung jetzt einen Bios-Chip bestellt:

Asrock Z77 Extreme4 Multi gelocked, trotz K CPU
 

corvus

gehört zum Inventar
Ivy Bridge K-Cpus ließen sich nicht übertakten auf Sandy Bridge Boards, also P67 und Z68. Und bei den kleinen Chipsets weiß ich nicht.
 

hubert

Herzlich willkommen
Da mag es unpassende Kombinationen geben, ist aber wohl eher die Ausnahme. Wer ein K-Modell kauft, wählt i.d.R. ein dazu passendes Board, was den freien Multi des K-Prozzis auch nutzen kann.

Wollte auch nur noch feedback geben, daß ich mein Problem, das ich ein Posting drüber verlinkt hatte, durch den Einbau eines neuen Bios-Chips lösen konnte. Nun hab ich wieder die Möglichkeit, ram u. cpu hochzutakten. Der arme Reinhold hätte sich vermutlich den unsinnigen Wechsel vom 3570k auf den 3770k sparen können. Statt 300 Euro 9,90 Euro für den Chip ist schon ein Unterschied.....inkompentente Beratung kann teuer sein...
 

corvus

gehört zum Inventar
Aufrüstung. Die Sandy Bridge Boards bekamen ja meist Bios Updates für Ivy Bridge, und OC-Problematik hat sich erst nach und nach materialisiert. Und wenn es sonst läuft. Mit den Turbo-Profilen kann man ja auch was machen. Mit der ersten Turbostufe, die für alle Cores gilt, da gehen glaub max 300mhz, und man kann dafür sorgen, daß die auch bei Vollast beibehalten wird.
 

hubert

Herzlich willkommen
Der Threadersteller hat ein Asrock ZH77 pro3, damit ist Übertakten über den Multi generell möglich.
 

corvus

gehört zum Inventar
Vllt bringt neben dem neusten Bios noch ein Update Management Engine Firmware was. Da gibts ziemlich sicher noch was Neueres als vorhanden, seit es auf Fernando's Raid Page ein Repository für IME Firmwares gibt. Die ME hat ja hauptsächlich mit Takt- und Energiemanagement zu tun, erst auf Businessboards mit Remote Management.
Vllt ist dies auch so was wie der (verwandte) Sandy Bridge Freeze, mit dem ich zu tun habe, ein Rätsel, das nie gelöst werden wird. Da haben zuletzt auch Win10 und ne ME Firmware von F. nix ändern können.
 
Oben