Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Frage Internet auf dem Handy ( Smartphone )

Atlantik

gehört zum Inventar
Wer braucht das ?? Geschäftlich kann ich das noch verstehen, aber Privat?
Überall wo man hinkommt, ist jemand dabei wo nur auf dem Teil
herumdrückt, was auch immer.
Man kann sich manchmal mit Personen überhaupt nicht mehr Unterhalten,
weil sie ja ständig beschäftigt ( Online ) sind.
Auch auf der Arbeit, wo man sich bei einem Kaffee mal unterhalten hat, sitzt man jetzt da und glotzt in das Teil.

Ist man Privat mal irgendwo heißt es, Moment ich bin gleich fertig.

Manche Vorzüge finde ich ja gut, wie Foto, Kalender u.s.w.

Aber wenn einer nur noch die Nase vor diesem Ding hat, macht mir schon ein bischen Angst.
 
Anzeige

Peter

Karbolmäuschen
Teammitglied
na ja das ist halt der wandel der Generationen
meine eltern haben sich früher (anfang der 80 er) aufgeregt, als der Walkman rauskam
Anfang der 90er hat man sich über die "jungs mit dem Penis-ersatz am ohr) aufgeregt
und anfang dieses Jahrtausend hat sich die SMS richtig etabliert
momentan ist es das Internet auffem handy
warte mal ab was an 2020 da sein wird
 

Marco1976

Bin (fast) immer da
Hey Atlantik:),

beruhige Dich, die ganze Kacke taugt für uns eh nicht:D, hab mal nen Kollegen (10 Jahre jünger) mit sowas beobachtet: Erkannt hab ich dabei nicht wirklich was; das Bild zu klein, nur n Stück von der ganzen Seite, teilweise wird nicht alles dargestellt usw. Wenn ich mir vorstelle, ich müsste mit so nem Kack Dr.Windows spielen, dann wäre ich sicher nur ganz arg selten hier;).
Lass die jungen Dinger mit dem Mist rumspielen; bin mal gespannt, wann Martin das Phone-Unterforum erweitern muss, weil dann auch bei denen Viren und Trojaners am Rumhirschen sind und dann können die nicht mal mehr Telefonanieren:ROFLMAO::D und dann sage ich: "Ätschigägs, mein Asbachuraltteil geht:D".
 

Manta1102

Ohne Titel
Also ich brauche es auch nicht, das man dauernd Online ist.
Mir reicht ein normales Handy damit ich bei Bedarf mal telefonieren kann aus.
Letzte Woche in der Fußgängerzone hätte mich fast jemand umgelaufen weil er mit dem Teil so beschäftigt war das er nicht mehr mitbekommen hat was um ihn herum passiert.
 

danytcb

Ist schon ganz ungeduldig
ich rufe ab und zu, nee täglich emails auch via smartphone ab, aber meistens daheim, weil wlan gratis. und minimal surfen, aber da bildschirm zu klein, unerträglich.:D. andererseits mag ich auch keine monster smartphones oder tablets, also brauch i mi net beschwere :ROFLMAO::).
 
Zuletzt bearbeitet:

corvus

gehört zum Inventar
Ich habe Email auf dem Handy seit 2004 oder 2005, damals mit 128*128er Display. Das ist schon besser als nix oder ein Gang ins Internetcafe.
Über die omnipräsenten Apps von heute kommen wir schließlich zur Königsdisziplin, dem WWW. Das geht erst ab mind. 800*480 Pixel und einem Dualcore-Prozzi, bzw. ab 400€. Darunter ist für Masos.
Ich hab noch das erste Symbian-Touchphone mit damals sensationellen 640*360 Pixeln und 400mhz-CPU, das war als Surfmaschine schon damals vor über zwei Jahren nicht das, was ich gehofft hatte. So spar ich mir vorerst die sonst obligate Datenflat und begnüge mich weiterhin mit Email, A-GPS, Wetter-App und sonst. Kleinkram.
 

Wolli218

gehört zum Inventar
Hab auch so ein Teil, Samsung Wave II!

Ich habs mir damals zugelegt weil dort eine Navi-Software genutzt werden kann die zwar Handygebunden ist, aber die Karten-Updates auf Lebensdauer des Handys kostenlos sind. Jetzt kann ich das auch als Fußgänger verwenden! :D
Internet nutze ich kaum da, wie hier bereits erwähnt, Display zu klein und damit zu unübersichtlich!
Und der restliche Schnick-Schnack, na ja, brauch ich auch nicht unbedingt!

Ist aber schon interessant zu beobachten wie sehr sich manche Leute in die Abhängigkeit eines Handys stürzen. Mich würde mal interessieren was die machen würden wenn man denen das Teil für zwei, drei Wochen wegnehmen würde? ;):)
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Brauchen tu ich das schon, aus rein beruflichen Gründen.
Trotzdem zähle ich mich zu den oben völlig zu Recht kritisierten Personen. Ich drücke wesentlich häufiger auf dem Teil rum, als es nötig wäre. Es ist eine Seuche, keine Frage. Die Seuche sind aber nicht die Geräte selbst, sondern was wir draus machen.
Ich nehme mir auch immer wieder vor, mich zu bessern, aber dann erwische ich mich selbst wieder bei irgendwelchen sinnlosen Aktivitäten mit dem Smartphone.
 

Atlantik

gehört zum Inventar
Ich möchte natürlich diese Dinger nicht verteufeln, die haben
gewiss ihre Vorzüge.
Und wenn ich ehrlich bin, gefallen tun die mir schon auch.:)

Brauchen tu ich das schon, aus rein beruflichen Gründen.

Ist bestimmt eine Erleichterung zu früher.

Ich habs mir damals zugelegt weil dort eine Navi-Software genutzt werden kann

So etwas finde ich klasse, fehlt mir auch wenn ich in Großen fremden Städten unterwegs bin. Ich hab halt immer das Straßenschild Fotografiert,
damit ich ja das Auto wieder finde.:ROFLMAO:

Ist schon teilweise eine schöne Spielerei, dass einzige was mich halt nervt
ist, das so mancher nur noch in dieses Ding glotzt, und eigentlich
kein vernünftiges Gespräch zu Stande kommt.

Drum:
Die Seuche sind aber nicht die Geräte selbst, sondern was wir draus machen.
(y)

Ach und neulich in einer Firma, mittlere Führungsetage: Krankgefeiert
und sich bei einer anderen Firma vorgestellt, nur das da auch ehemalige
Mitarbeiter da waren, und ein paar Std. später wusste es natürlich auch dessen Firma ( erst Kollegen und dann Chefetage ) dank Smartphone -> Internet und Facebook.

Also aupassen was ihr macht und wo ihr seit.:ROFLMAO: :)
 
Anzeige
Oben