Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Internetanschluss mit fester IP <- Firewall?

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

PeteM92

gehört zum Inventar
ich habe meinen Internet Provider gewechselt und bin nach gut 15Jahren von der Firma mit dem Magenta T weggegangen und zu einem Lokalen Anbieter gewechselt, der auf eigene Kosten unsere Stadt mit Glasfaser angebunden hat.
Das ist aus Post#1. Was mir noch nicht bekannt ist: bietet der lokale Anbieter noch öffentlich zugängliche IPv4-Adressen (auch wenn sie wechseln) oder sind nur IPv6-Adressen öffentlich erreichbar?
Dann wird´s noch etwas anders.
 
Anzeige

Hubertus

kennt sich schon aus
In der Tat bietet mein neuer Provider eine öffentliche IPv4 Adresse - also meine feste IP ist nun eine IPv4 so steht es auch in den Zugangsdaten
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Zitat aus dieser Seite von AVM, überprüfe das mal:
Die FRITZ!Box nutzt eine IP-Adresse aus dem privaten Adressbereich, wenn eine IP-Adresse aus einem der folgenden Bereiche angezeigt wird:
10.0.0.0 - 10.255.255.255
100.64.0.0 - 100.127.255.255 (Carrier-grade NAT)
172.16.0.0 - 172.31.255.255
192.0.0.0 - 192.0.0.7 (Dual-Stack-Lite)
192.168.0.0 - 192.168.255.255
Die FRITZ!Box nutzt eine IP-Adresse aus dem öffentlichen Adressbereich, wenn eine IP-Adresse aus einem anderen Bereich angezeigt wird.
 

IngoBingo

gehört zum Inventar
Erschreckend wie wenig Informationen es zum Thema "feste öffentliche IP" im Internet gibt. Ich habe mal eine der wohl beliebtesten Quellen für Anwendungsmöglichkeiten und Tutorials durchforstet - YouTube, aber dort gibt es ja einfach mal nichts zu dem Thema bzw. was für Möglichkeiten mir eine feste IPv4 als Hausanschluss bietet.

Ist auch nicht notwendig. Der einzige Unterschied zu vorher ist, dass sich die IP-Adresse nicht bei einer erneuten Einwahl ändert.

Es gibt sonst KEINERLEI Unterschiede zum Verhalten vorher. Null! Nada! Es bleibt alles exakt so wie es ist. Deswegen sind irgendwelche speziellen Erläuterungen schlicht nicht nötig. Du brauchst zum Zugriff weiterhin die Techniken wie VPN oder Portweiterleitungen, wie bei einer dynamisch wechselnden IP-Adresse auch. Daher muss da auch nichts anders erklärt werden, weil da eben nichts anders ist.
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Anzeige
Oben